Verfahrenstechnik

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
In Magdeburg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49-(0... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Magdeburg
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Verfahrensingenieur hat die Aufgabe, die in Laborversuchen erarbeiteten Ergebnisse, beispielsweise von Chemikern, Physikern oder Werkstoffwissenschaftlern, in den Produktionsmaßstab zu übertragen. Das Studium basiert daher auf den Grundlagen der Chemie, Physik und Mathematik. Diese werden dazu angewendet, um die verschiedensten Techniken zur mechanischen, thermischen, chemischen und biologischen Stoffumwandlung zu verstehen und weiter entwickeln zu können. Die Zielstellung dieses Studienganges besteht darin, breit und vielseitig ausgerichtete Generalisten auszubilden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Magdeburg
Universitätsplatz 2, D-39106, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

allgemeine Hochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Hochschulzugangsberechtigung. 4 Wochen Grundpraktikum vor Studienbeginn wird empfohlen .

Themenkreis

Studieninhalte:

(1) Die für einen erfolgreichen Abschluss des Studiums geforderten Module einschließlich der Modulprüfungen sind in der Prüfungsordnung vorgeschrieben. Das Seminar, die Exkursionen und das Industriepraktikum können auf das 5., 6. und 7. Semester und die Bachelorarbeit auf das 6. und 7. Semester verteilt werden.

(2) Die nachzuweisenden Prüfungsleistungen bestehen aus den Modulprüfungen und der Bachelorarbeit mit dem Kolloquium. Die Anzahl und die Art der Prüfungen sind in der Prüfungsordnung festgelegt. Es wird studienbegleitend geprüft.


(3) Die Bachelorarbeit ist eine selbstständige wissenschaftliche Arbeit, die in schriftlicher Form einzureichen und zu verteidigen ist. Dabei soll der oder die Studierende zeigen, dass er oder sie innerhalb einer vorgegebenen Frist eine Aufgabenstellung aus dem Fachgebiet selbstständig mit wissenschaftlichen Methoden bearbeiten kann.

Studienaufbau:

(1) Das Lehrangebot umfasst Pflichtmodule, Wahlpflichtmodule und Wahlmodule. Die Lehrenden legen eigenverantwortlich im Rahmen geltender Bestimmungen die fachspezifisch ausgewogenen Anteile der verschiedenen Lehrformen ihrer Module fest.


(2) Als Pflichtmodule werden alle Module bezeichnet, die nach Prüfungs- und Studienordnung für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlich sind.


(3) Als Wahlpflichtmodule werden alle Module bezeichnet, die die Studierenden nach Maßgabe der Prüfungs- und Studienordnung aus einer bestimmten Anzahl von Modulen auszuwählen haben. Sie ermöglichen, im Rahmen der gewählten Studienrichtung, individuellen Neigungen und Interessen nachzugehen sowie fachspezifischen Erfordernissen
des späteren Tätigkeitsfeldes der Studierenden Rechnung zu tragen. Die Liste der Wahlpflichtmodule wird entsprechend der Entwicklung und der Verfügbarkeit von Lehrkräften geändert und dem Lehrangebot der Fakultät angepasst. Auf Antrag des oder der Studierenden an den Prüfungsausschuss können im Einvernehmen mit dem Studiengangleiter/Fachberater oder der Studiengangleiterin/Fachberaterin auch weitere Module aller Fakultäten der Otto-von-Guericke-Universität als Wahlpflichtmodule anerkannt werden.

Ziel/Anliegen des Studiengangs:

Der Verfahrensingenieur hat die Aufgabe, die in Laborversuchen erarbeiteten Ergebnisse, beispielsweise von Chemikern, Physikern oder Werkstoffwissenschaftlern, in den Produktionsmaßstab zu übertragen. Das Studium basiert daher auf den Grundlagen der Chemie, Physik und Mathematik. Diese werden dazu angewendet, um die verschiedensten Techniken zur mechanischen, thermischen, chemischen und biologischen Stoffumwandlung zu verstehen und weiter entwickeln zu können. Die Zielstellung dieses Studienganges besteht darin, breit und vielseitig ausgerichtete Generalisten auszubilden.

Die späteren Berufsfelder:

Erdöl und Kohle, Chemie und Pharmazie, Futter-, Nahrungs- und Genussmittel, Papier, Textil, Baustoffe, Metallurgie, Medizinische Technik, Biotechnik, Verbrennungstechnik, Kraftwerkstechnik, Kälte-technik und Umwelttechnik.

Kenntnissen/Erfahrungen/Interessen:

Grundkenntnisse und Spaß an der Mathematik, den Naturwissen-schaften und der Informatik, Interesse an der Umsetzung theoretischer Sachverhalte in eine praktische Anwendung.

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

Regelstudienzeit: 7 Semester

Studienbeginn: Wintersemester

Bewerbungsmodalitäten:

ohne Zulassungsbeschränkung
Bewerbung an der Uni Magdeburg

  • Bewerbungsfrist: 15. September
  • Bewerbungsfrist: 15. Juli (Internationale Studienbewerber)

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 64,50 Euro