Vergleichende Literaturwissenschaft

Universität Wien
In Wien (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Ziel ist. die Fähigkeit zu selbständiger Forschung in der vergleichenden Literaturwissenschaft;. die Fortsetzung der wissenschaftlichen Ausbildung sowohl auch die Vorbereitung auf en Einstieg in das Berufsleben;

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Universitätsring 1, 1010, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Zulassung zum Masterstudium setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines anderen fachlich in Frage kommenden Studiums an einer inoder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus. Jedenfalls sind die Voraussetzungen durch ein Bachelorstudium Vergleichende Literaturwissenschaft erfüllt.

Themenkreis

Im Masterstudium Vergleichende Literaturwissenschaft erwerben Studierende die Fähigkeit zu selbständiger Forschung im Bereich des Faches. Primäre Inhalte des Studiums sind die Wechselbeziehungen und der Transfer zwischen den Literaturen in den ‘großen’ westlichen Sprachen (Englisch, romanische Sprachen, Deutsch), die Verbindung von Komparatistik und Sozialgeschichte der Literatur sowie die Beziehungen zwischen Literatur und anderen Medien. Die Studierenden eignen sich die zur eigenständigen Erforschung des literarischen Transfers nötigen Voraussetzungen an und führen Studien zur Rezeption einzelner Autoren
und zur Wirkung stilistischer Strömungen durch. Darüber hinaus erwerben sie die Kompetenz, literarische Übersetzungen vor dem Hintergrund ihrer historischen Entstehungsbedingungen zu beurteilen. Bei den Beziehungen zwischen Literatur und anderen Medien liegt der Schwerpunkt auf der Literaturverfilmung und der Rolle von Literatur in den Neuen Medien. Im Bereich der Sozialgeschichte der Literatur werden die historischen Voraussetzungen und Bedingungen für die Vermittlung von literarischen
Werken aufgearbeitet.

Das Masterstudium Vergleichende Literaturwissenschaft bereitet sowohl auf die Fortsetzung der wissenschaftlichen Ausbildung wie auch auf den Einstieg in das Berufsleben vor, wobei die in diesem Studium erworbenen Forschungskompetenzen die selbständige Wahrnehmung von Kultur vermittelnden Aufgaben unterstützen.

Aufbau:

Das Masterstudium umfasst 120 ECTS-Punkte und gliedert sich in folgende Module:

Literarische Wechselbeziehungen (30 ECTS-Punkte):

  • zwei Seminare aus dem Themengebiet der literarischen Wechselbeziehungen (je 9 ECTS)
  • zwei Konversatorien aus dem Themengebiet der literarischen Wechselbeziehungen (je 6 ECTS)

Sozialgeschichte der Literatur / Literatur und Medien (30 ECTS):

  • zwei Seminare aus dem Bereich der Sozialgeschichte der Literatur bzw. aus Literatur und Medien (je 9 ECTS)
  • zwei Konversatorien aus dem Bereich der Sozialgeschichte der Literatur bzw. aus Literatur und Medien (je 6 ECTS)

Vertiefungsmodul (30 ECTS):

  • Vorlesungen aus dem Bereich der Literaturgeschichte oder aus der Literaturtheorie bzw. zur Erweiterung der methodologischen Kompetenz im Ausmaß von 30 ECTS

Weitere Informationen zu diesem Modul können dem Curriculum für das Masterstudium Vergleichende Literaturwissenschaft (S.2 §5 Modul 3) entnommen werden.

Studiendauer: 4 Semester

Wintersemester 2009

Allgemeine Zulassungsfrist
1. Juli bis 15. Oktober 2009

Nachfrist
16. Oktober bis 30. November 2009

Sommersemester 2010

Allgemeine Zulassungsfrist
11. Jänner bis 15. März 2010

Nachfrist
16. März bis 30. April 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studierende aus Österreich, einem EU- oder EWR-Staat sowie Konventionsflüchtlinge sind für die Mindeststudiendauer ihres Studiums plus zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit. Während der beitragsfreien Zeit ist für eine gültige Fortsetzungsmeldung nur der ÖH-Beitrag in Höhe von €16,86 pro Semester zu entrichten. Wird die beitragsfreie Zeit überschritten, so sind der Studienbeitrag in Höhe von € 363,36 sowie der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86, also in Summe € 380,22 zu entrichten.