Verhandeln nach dem Harvard-Konzept

Market&More Forum für Wissen in Marketing und Vertrieb G
Inhouse

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
089/ ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Informieren Sie sich in unserem zweitägigen Seminar, wie Sie mit sachbezogenem Verhandeln Ihr Repertoire erweitern. Wie Sie, statt um festgelegte Positionen zu ringen, über einen fairen Interessenausgleich das Ziel erreichen. Wie Sie in Streitfragen Person und Problem voneinander trennen, um Spannungen zu vermeiden. Wie Sie mit Ihrem Verhandlungspartner auf gegenseitigen Nutzen hinarbeiten, um Synergien zu fördern und Win-Win-Situationen zu schaffen. Kurzum, erhöhen Sie Ihre mentale, soziale und kommunikative Kompetenz für schwierige Verhandlungen jeder Art.
Gerichtet an: Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte, Führungsnachwuchskräfte von Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung und Handel, die Verhandlungen mit Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Verbänden etc. zum Erfolg führen möchten und müssen.

Wichtige informationen

Dozenten

Gerhard A. Jantzen
Gerhard A. Jantzen
Trainer

Gerhard A. Jantzen führt seit 25 Jahren Seminare, Coachings und Unternehmensberatungen durch. Er ist Gründer und Geschäftsführer der implus Trainings AG, mit mehreren Niederlassungen in Deutschland und international tätigen Trainern und Beratern. Bis heute hat er über 1000 Seminare, Konfliktmoderationen, Mediationen, Vorträge und Coachings durchgeführt.

Themenkreis

Erfolg in schwierigen Verhandlungen und Krisengesprächen

Sie führen schwierige Verhandlungen, etwa mit Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern oder Mitarbeitern?Sie sollen Preise, Konzepte, Ideen oder Verträge am Verhandlungstisch durchsetzen? Diese Unterfangen sind öfters emotional aufgeheizt und verbissen, damit quasi zum Scheitern verurteilt? Sie geraten mitunter in das Dilemma, dass weder der harte noch der weiche Verhandlungsweg zum Ziel führt? Einen Königsweg bietet Ihnen das interessenbasierte Verhandeln nach dem Harvard-Konzept, das die Härte in der Sache mit der Sanftheit gegenüber dem Verhandlungspartner vereinigt.

Informieren Sie sich in unserem zweitägigen Seminar, wie Sie mit sachbezogenem Verhandeln Ihr Repertoire erweitern. Wie Sie, statt um festgelegte Positionen zu ringen, über einen fairen Interessenausgleich das Ziel erreichen. Wie Sie in Streitfragen Person und Problem voneinander trennen, um Spannungen zu vermeiden. Wie Sie mit Ihrem Verhandlungspartner auf gegenseitigen Nutzen hinarbeiten, um Synergien zu fördern und Win-Win-Situationen zu schaffen. Kurzum, erhöhen Sie Ihre mentale, soziale und kommunikative Kompetenz für schwierige Verhandlungen jeder Art.

Diese Vorteile garantieren Ihnen ein hochwertiges Seminar:

-Ein Top-Experte zum Thema „Verhandeln nach dem Harvard-Konzept“ als Ihr Trainer

– Praxisnahes, interaktives und sofort umsetzbares Training mit zahlreichen Übungen und Simulationen

– Persönliche Hilfestellung durch individuelles Feedback

– Einbringen Ihrer eigenen Fallbeispiele in das Seminar

– Ein kostenloses Exemplar des Buchs „Getting to Yes“, dem Klassiker von Fisher/Ury/Patton, für jeden Teilnehmer

Ihr Seminarprogramm:

1. T R A I N I N G S T A G

Die Grundprinzipien des sachbezogenen Verhandelns
– Sach- und Beziehungsebene unterscheiden
– Probleme und Menschen getrennt voneinander behandeln
– Wichtige Interessen statt starre Positionen in den Mittelpunkt
stellen
– Ideenentwicklung von der Entscheidungsfindung trennen
– Ergebnisse auf objektiven Standards aufbauen
– Beste Alternative(n) in der Hinterhand haben

Die Verhandlungsstrategie und -vorbereitung

– Was ist Ihr persönlicher Verhandlungsstil?
– Welches sind die Folgen harter und weicher Verhandlungsführung?
– Wie effizient ist das Feilschen um Positionen?
– Ist ein Kompromiss die beste Lösung?
– Wie bereiten Sie sich auf schwierige Verhandlungen vor?
– Wie arbeiten Sie Ihre persönliche Verhandlungs-Checkliste
ab?
– Welche Interessen und Positionen könnten die Parteien
haben?

Der Verhandlungsprozess

– Wer nimmt an Verhandlungen teil?
– Wie lange dauert der Prozess, welche Schritte sind wann
geplant?
– Wie bauen Sie Ihre Absichten in den Prozess ein? Wie baut sie wohl Ihr Gegenüber ein?
– Wie sieht Ihr Team aus? Wer im Team nimmt in welcher
Prozessphase welche Rolle ein?

Am Abend des ersten Seminartages lädt market&more Teilnehmer und Trainer zum Sektempfang ein, eine besondere
Gelegenheit für Diskussionen und Kontakte im geselligen Rahmen.

2 . T R A I N I N G S T A G

Die Verhandlung

– Wie erreichen Sie Win-Win-Situationen?
– Wie verlagern Sie die Verhandlungsführung von den Positionen auf die Interessensebene?
– Wie finden Sie echte Interessen beim Verhandlungspartner?
– Wie entwickeln Sie effizient innovative Lösungsvorschläge?
– Wie gehen Sie mit Limits oder Verhandlungslinien um?

Der Umgang mit Emotionen in Verhandlungen

– Wie schärfen Sie Ihre Wahrnehmung bezüglich eigener
und fremder Emotionen?
– Wie finden Sie wichtige emotionalen Bedürfnisse der
Parteien heraus?
– Wie schaffen Sie durch die Befriedigung der emotionalen
Grundbedürfnisse positive Atmosphäre?

Die Kommunikation

– Wie steigen Sie ins Gespräch ein?
– Was sind Ihre wichtigsten Botschaften? Kommen diese an?
– Wie argumentieren Sie?
– Erzielen Sie die Wirkung auf andere, die Sie beabsichtigen?
Schwierige Verhandlungssituationen
– Wie gehen Sie mit schwierigen Verhandlungspartnern und
mit Interessenskonflikten um?
– Wie verbreitern Sie die Basis Ihrer Wahlmöglichkeiten?
– Wie gestalten Sie Gesprächsführung motivierend?
– Wie wird bei Teilnahme mehrerer Personen verhandelt?

Methodik:
Lehrvortrag, Einzel- und Gruppenarbeit, interaktive Fallstudienbearbeitung, Rollenspiele mit Teilnehmerbeispielen, Training und Beratung praktischer Fallbeispiele.

Zeitrahmen:
1. Tag:
08.30 Uhr: Öffnung des Seminar-Counters
09.30 Uhr: Beginn der Veranstaltung
13.00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen
18.00 Uhr: Ende des ersten Seminartages
18.15 Uhr: Sektempfang

2. Tag:
09.00 Uhr: Beginn des Seminartages
13.00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen
17.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Zimmerreservierung:
Für die Teilnehmer der Veranstaltung stehen in den Tagungshotels begrenzte Zimmerkontingente zur Verfügung, für die bis 4 Wochen vor Veranstaltung ermäßigte Preise garantiert werden können: im NH Frankfurt Niederrad ab 91,– € inkl. Frühstück, im Holiday Inn München-Unterhaching zu 117,– € inkl. Frühstück. Bitte nehmen Sie die Bu chungen direkt im Hotel unter Berufung auf market&more vor.

Teilnahmebedingungen:

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr von 75,– € zzgl. 19 % MwSt. erhoben,
wenn die Absage spätestens vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn schriftlich bei market&more eingeht. Bei Nichterscheinen bzw. einer ver späteten Absage wird die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers ist möglich. Aus wichtigem Grund kann ein Seminar gegen volle Erstattung bereits gezahlter Gebühren abgesagt werden.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Die Teilnahmegebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt 1.690,– € zzgl. 19 % MwSt. Sollten mehr als zwei Personen aus einem Unternehmen an einer Veranstaltung teilnehmen, wird ab dem dritten Teilnehmer ein Preisnachlass von 15 % gewährt. Die Teilnahmegebühr beinhaltet Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke. Sie ist nach Erhalt der Rechnung fällig und spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn zu entrichten. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus.


Weitere Angaben:

Inhouse-Training: Oder interessieren Sie sich für eine maßgeschneiderte Gestaltung des Themas „Verhandeln nach dem Harvard-Konzept“ für Ihr Unternehmen? Gerne beraten wir Sie über die Möglichkeiten einer firmeninternen Schulung. Sie bestimmen die Schwerpunkte – wir entwickeln das Seminar, zugeschnitten auf Ihre Anforderungen nach Inhalt, Zeit und Ort.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen