Verhandlungskunst

Die MettnauAkademie®
Inhouse

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
7732 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
Beschreibung

Sie lernen diese Theorie und andere Modelle kennen, die allesamt helfen, Konflikte mit Verhandlungsmethoden zu lösen, wenn kein Vermittler vorhanden ist. In ausführlichen praktischen Simulationen üben Sie, ihren Standpunkt zielführend zu vertreten und dabei Ohr und Herz Ihres Verhandlungspartners für Ihre Argumente zu öffnen. Sie erproben aber auch, wann Situationen die Anwesenheit eines vermittelnden Dritten erfordern. Kennzeichen guter Verhandlungsführung ist, dass Eskalation vermieden und zivilisiert, effizient und spielregelkonform debattiert wird. Bei uns erfahren Sie, wie das gelingt.

Wichtige informationen

Themenkreis

Hart in der Sache, weich zur Person“: das zeichnet einen guten Verhandler aus. Das Schlagwort stammt aus dem Umkreis des sogenannten „Harvard-Konzepts“, einer Theorie, die an der amerikanischen Harvard Law School entworfen wurde und seither einen Siegeszug durch Politik und Wirtschaft feierte. Selbst internationale Konflikte wurden schon auf der Basis des Harvard-Konzeptes der Verhandlungskunst gelöst.

Sie lernen diese Theorie und andere Modelle kennen, die allesamt helfen, Konflikte mit Verhandlungsmethoden zu lösen, wenn kein Vermittler vorhanden ist. In ausführlichen praktischen Simulationen üben Sie, ihren Standpunkt zielführend zu vertreten und dabei Ohr und Herz Ihres Verhandlungspartners für Ihre Argumente zu öffnen. Sie erproben aber auch, wann Situationen die Anwesenheit eines vermittelnden Dritten erfordern. Kennzeichen guter Verhandlungsführung ist, dass Eskalation vermieden und zivilisiert, effizient und spielregelkonform debattiert wird. Bei uns erfahren Sie, wie das gelingt.

Inhalte:

  • Geschichte des Harvard-Modells und anderer Konzepte
  • Vor- und Nachteile des Harvard-Modells
  • Einsatzfähigkeit des Harvard-Modells
  • Verhandlungsfähigkeit und Wertorientierung
  • (Inter-)Kulturelle Besonderheiten
  • Bedeutung von Spielregeln
  • Situatives Verhandeln
  • Stiladaption in Relation zur Konflikteskalation
  • Stimm- und Körpersprachanalyse
  • Strategischer Einsatz von Stimme und Körpersprache
  • Geschlechtsspezifische Besonderheiten
  • Kurzzeit- vs. Langzeitverhandlungen
  • Analyse der Rollen der Verhandlungspartner
  • Systemische Aspekte von Verhandlungen

Alle Seminare sind auch inhouse möglich. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot im Umfang von üblicherweise 1-3 Trainingstagen. Alle Themen sind selbstverständlich auch als individuelle Beratung oder Coaching buchbar.