Verkehrssicherung von Straßenbaustellen nach ZTV-SA ‘97 / RSA nach MVAS ‘99

Simply Learn- Institut für Bildung und Sprachen
Inhouse

289 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02084... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Inhouse
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Im Zuge von Ausschreibungen und Angebotsabgaben ist gemäß dem MVSA 1999 eine Qualifikation des zu benennenden Verantwortlichen für die Sicherungsarbeiten unabdingbar. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten mit dem erfolgreichen Abschluss ein bundesweit anerkanntes Zertifikat, das er im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen in der Angebotsabgabe vorlegen kann.
Gerichtet an: An Unternehmer, Bauleiter, Poliere, Vorarbeiter, die zukünftig bei der Verkehrsabsicherung von Arbeitsstellen an Straßen in die Verantwortung genommen werden richtet sich der Lehrgang

Wichtige informationen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Mindestteilnehmerzahl 10

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Eine falsche Baustellenabsicherung, ungenügende Überwachungspflicht durch den Unternehmer oder Verletzung der Verkehrssicherungspflicht können zu hohen Schadensersatzforderungen führen bis hin zur Feststellung strafrechtlicher Tatbestände.

Das und alle Bundesländer haben das Merkblatt über „Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen (MVAS 99)" eingeführt. Hierin wird gefordert, dass die Verantwortlichen für Verkehrssicherung über Fachkenntnisse verfügen und einen hinreichenden Qualifikationsnachweis erbringen müssen.

Die Arbeitsstellen an öffentlichen Straßen sind Störstellen im Verkehrsfluss, die nicht nur die Verkehrsteilnehmer gefährden, sondern auch die auf der Arbeitsstelle Beschäftigten. Um Risiken zu vermeiden ist eine eindeutige, umsichtige und sichere Kennzeichnung notwendig.
Mit den Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA 95) sowie den zusätzlichen technischen Vertragsbedingungen (ZTV-SA 97) soll der Sicherheitsstandard deutlich erhöht werden.

Gerade interessant für Bauunternehmen, die viele Projekte im Straßenbau, an Autobahnen oder im Stadtverkehr haben.

  • Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht
  • Zivilrecht
  • Grundlagen des Straßen- und Verkehrsrechts
  • RSA – Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen
    - Einführung in die RSA 95
    Teil A Allgemeines
    Teil B Innerörtliche Straßen und deren Regelpläne
    Teil C Landstraßen und deren Regelpläne
    Teil D Autobahnen Techn. Regelwerke/Richtlinien
  • Sonstige technische Regelwerke, z. B. RMS und RiLSA
  • ZTV-SA – zusätzliche technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen an Straßen
    Arbeitssicherheit und Unfallverhütung
  • Verkehrssicherungspflicht
  • Kontrolle und Wartung, Abnahme
  • Kontrollprüfungen, Haftung, Sicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz
  • Übergangsfristen
  • Verkehrszeichenpläne, Absicherungspläne
  • Regelpläne
  • Umweltschutz
  • Erfolgskontrolle

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Unser Dozent ist in seiner Haupttätigkeit Abteilungsleiter in der Bezirksregierung
Zulassung: CertEuropa GmbH
Maximale Teilnehmerzahl: 20
Kontaktperson: Herr Cermik