Verkehrssicherungspflicht - Praxisgerechte und finanziell

Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
51112... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Hannover
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Im Seminar werden an praktischen Beispielen konkrete Aufgaben eines Wohnungsunternehmens im Bereich Verkehrssicherungspflicht aufgezeigt jenseits von juristischen Maximalforderungen aber dicht am eigenen Haftungsrisiko. Praxisgerecht und finanziell tragbar.
Gerichtet an: Geschäftsführer, Vorstände, und Entscheidungsträger im Bereich Vermietung und Technik von Wohnungsunternehmen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Leibnizufer 19, 30169, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Norbert Raschper
Norbert Raschper
Dozent

Themenkreis

Verkehrssicherungspflicht - Praxisgerechte und finanziell tragbare Lösungen

Ziel und Inhalt
„Passant von herabfallendem Dachziegel verletzt“, „Auto von abgebrochenem Ast beschädigt“, „Explosion wegen Gasleckage“ – Schreckensmeldungen für jeden Hausbesitzer.

Die Verkehrssicherungspflicht für unsere Immobilien besteht schon seit vielen Jahren. Doch in jüngerer Zeit hat sich die Rechtsprechung kritisch mit der Überwachung dieser Pflicht im Schadensfalle beschäftigt. Urteile wegen unterlassener oder nicht nachweisbarer Überwachungen weisen die Schuld häufig dem Immobilienbesitzer zu.

Sind in Ihrem Unternehmen die organisatorischen Voraussetzungen für die Einhaltung der Überwachungspflichten nicht gegeben, haben Sie keine entsprechenden Arbeitsanweisungen formuliert, keine ausreichenden Personalkapazitäten bereitgestellt und das Kontrollsystem aufgebaut, kann dies eine persönliche Haftung der Vorstände und Geschäftsführer bewirken.

Im Seminar werden an praktischen Beispielen konkrete Aufgaben eines Wohnungsunternehmens im Bereich Verkehrssicherungspflicht aufgezeigt – jenseits von juristischen Maximalforderungen aber dicht am eigenen Haftungsrisiko. Praxisgerecht und finanziell tragbar.

Themen:

  • Kurze Einführung in die juristischen Grundlagen der Verkehrssicherungspflicht
  • Welche Überwachungspflichten besitzen Immobilienbesitzer?
  • Welche Bauteile sind mit welchen Zyklen zu überwachen?
  • Was muss überwacht, wie intensiv muss überprüft werden?
  • Kann die Überwachungspflicht an Dritte delegiert werden?
  • Wie dokumentiere ich die Gefährdungsfreiheit meiner Immobilien?
  • „Es passiert schon nichts!“ - Risikopotenziale erfassen und auswerten
  • „Alles OK?“ – methodische Inspektionsplanung senkt Risiken
  • „Wer schreibt der bleibt!“ - Dokumentation der Inspektionen zwingend
  • „Vertrauen ist gut?“ - Delegation und Kontrolle sind zu organisieren
  • Praxisbeispiele der internen Organisation - Reduzierung persönlicher Haftungsrisiken
  • Abschätzung zukünftiger Kosten
Anmeldeschluss - 08. Jun 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Gebühren - 280,00 EUR – Frühbucherpreis: 260,00 EUR (gilt für Anmeldungen bis einschließlich 25. Mai 2010)