Verkehrssysteme auf Strasse und Schiene

Zürcher Hochschule
In Winterthur (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Winterthur (Schweiz)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Verkehr in der Schweiz nutzt sehr dichte Schienen- und Strassennetze. Das Wachstum im alpenquerenden Güterverkehr, im Agglomerationsverkehr und im vertakteten, integrierten Öffentlichen Verkehr hält an und stellt alle Betroffenen vor immer wieder neue Herausforderungen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Winterthur
Technikumstrasse 9,, 8401, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*Prüfungsfreier Eintritt mit technischer Berufsmaturität. *Prüfungsfreier Eintritt mit kaufmännischer Berufs- oder gymnasialer Matura und einem Jahr Berufspraxis (Arbeitswelterfahrung im Bereich Transport und Verkehr (PDF, 43 KB)). *Berufspraxis und Aufnahmeprüfung: Es wird eine Berufspraxis von 6 bis 12 Monaten im Bereich Transport und Verkehr verlangt. Es wird ein Vorbereitungskurs angeboten, die Prüfung findet im Mai statt.

Themenkreis

Die ZHAW bildet praxisorientierte, hoch qualifizierte Ingenieurinnen und Ingenieure aus, die im Spannungsfeld Mensch/Technik/Umwelt verantwortungsbewusst handeln. Als Bachelor of Science in Verkehrssysteme werden Sie zur Generalistin oder zum Generalisten mit fundierten Ingenieurkenntnissen für alle Bereiche der Transport- und Verkehrstechnik, der Verkehrsinfrastruktur (Erstellung und Betrieb) sowie der Rollmaterial- und Bahntechnikindustrie.

Methodenkompetenz: Sie können Probleme präzise erkennen. Sie finden erfolgreich Lösungen und lernen diese umzusetzen.

Sozialkompetenz: Sie kommunizieren erfolgreich, sind in der täglichen Arbeit kooperationsbereit und bringen alle Grundlagen mit, um Führung menschlich und inhaltlich zu gestalten.

Selbstkompetenz: Sie vertiefen eigenverantwortlich Ihr Wissen vertiefen und kennen die Bedeutung ständiger Weiterbildung. Sie zeichnen sich in Ihrem Berufsalltag durch flexibles, selbstständiges Handeln und die Fähigkeit zu strukturiertem Denken aus. Die Fähigkeit Prioritäten zu setzen und Ihre Erfahrung machen Sie ausdauernd und belastbar.

Wenn Sie sich für eine Ausbildung in Transport und Verkehr interessieren, sollten Sie Freude an naturwissenschaftlich-mathematischen Themen sowie an planerisch-gestalterischen Aufgaben haben. Ein gutes Vorstellungsvermögen sowie die Fähigkeit, vernetzt zu denken und zu handeln, sind weitere Voraussetzungen, um beruflich erfolgreich zu sein.

Durch den modularen Aufbau und die praxisnahen Arbeiten wählen Sie eigene Schwerpunkte. Sie schaffen sich so ein individuelles Profil und erhöhen Ihre Chancen im späteren Arbeitsumfeld.

Mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen: Sie eignen sich die notwendigen Grundlagen in Mathematik, Informatik, Physik, Chemie und Werkstoffe an.

Fachspezifische Grundlagen für die Fachausbildung und die spätere Berufspraxis: z.B. Planung, Projektleitung, Erstellung, Betrieb und Erhaltung von Verkehrsanlagen und Rollmaterial, Fragen der Zulassung, Transportrecht, Personal und Nachhaltigkeit.

Vertiefte Fachausbildung Engineering: Fahrzeugsysteme und Fahrzeugtechnik, Zertifizierung, Inbetriebsetzung, Unterhalt und Reparatur, Verkehrstechnik, Sicherungs- und Leittechnik, Signalisierung, Umschlaggeräte und Logistik.

Vertiefte Fachausbildung Verkehrsmanagement: Betriebs- und Logistikprozesse, Safety (Sicherheitstechnik), Security (Betriebssicherheit) und Risiko-Steuerung, Informations- und Kommunikationssysteme, Verkehrsmanagement und Telematik. In den Projektarbeiten und Praktika realisieren Sie Lösungen zu praxisnahen Problemstellungen und lernen Projekt- und Qualitätsmanagement anzuwenden. Die Bachelorarbeit wird in enger Zusammenarbeit mit Industriefirmen, Planungsbüros oder Verkehrs- und Transportunternehmen durchgeführt.

Fachübergreifende, nichttechnische Fächer (Studium Generale): Während des gesamten Studiums vermitteln wir Ihnen umfangreiche Kenntnisse in nichttechnischen Fächern. Kommunikationskompetenzen in Deutsch und Englisch sind ebenso relevant wie Kenntnisse in den Bereichen Management und Betriebswirtschaft sowie Recht oder Mensch-Maschine-Interaktion.

Berufsbild

Der Verkehr in der Schweiz nutzt sehr dichte Schienen- und Strassennetze. Das Wachstum im alpenquerenden Güterverkehr, im Agglomerationsverkehr und im vertakteten, integrierten Öffentlichen Verkehr hält an und stellt alle Betroffenen vor immer wieder neue Herausforderungen.

Dazu braucht es hochqualifizierte Fachleute, welche Lösungen anbieten und umsetzen können. Der Systemgedanke stellt den Blick für das Ganze in den Vordergrund, ohne die Kompetenzen in den spezifischen Aufgabenbereichen zu vernachlässigen.

Unsere Abgänger "Bachelor of Science in Transportation Systems" sind gefragte Generalisten mit dem Blick für das Machbare und dem spezifischen Wissen um die Zusammenhänge und Schnittstellen in allen Bereichen, d.h. von der Planung über die Projektierung und Erstellung bis zu in Betrieb, Unterhalt und Optimierung, Erweiterung.

Die Anmeldefrist für das Fachhochschulstudium läuft bis zum 30. April 2009

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Einschreibung** zum Aufnahmeverfahren einmalig CHF 100.- Immatrikulationsgebühr*** für die Einschreibung in die Bachelor- und Masterstudiengänge einmalig CHF 100.- Semestergebühr für das Bachelorstudium inkl. pauschale Prüfungsgebühr pro Semester CHF 680.- Zusätzliche Semestergebühr für ausländische Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz ausserhalb der Schweiz pro Semester CHF 500.- Beitrag Studentenorganisation (VSZHAW) pro Semester CHF 12.-