Verkehrsunfallaufnahme Basic

Bildungszentrum für Service und Dienstleistungen GmbH
In München

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-89 /... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • München
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Die Teilnehmer werden mit den Grundlagen der Unfallvermessung vertraut gemacht. Sie werden durch Unterweisung und praktische Übungen in die Lage versetzt, eine Unfallaufnahme durchzuführen. Den Teilnehmern werden die Möglichkeiten aber auch die praktischen und rechtlichen Grenzen aufgezeigt. Gerade im Bereich der Werksicherheit in Objekten mit Werksverkehr (dienstlicher wie auch privater Verkehr) wird die Aufnahme eines Unfalles, zur Wahrung rechtlicher Ansprüche des Auftraggebers, immer bedeutender.
Gerichtet an: Mitarbeiter aus der Werksicherheit, die mit Kontroll- oder Überwachungsaufgaben oder ähnlichen Aufgaben in Objekten mit Werksverkehr betraut sind.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
München
Toni-Merkens-Weg 3-4, 80809, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

§34a GewO, oder Prüfungszeugnis gem. §5 BewachV

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Dozenten

Bernd Graser
Bernd Graser
Sicherheitstechnik/Rechtskunde/AUG/Brandschutz

Herr Graser ist ehemaliger Zeitsoldat der Bundeswehr (Feldjägertruppe) und Abteilungsleiter der "Abteilung Technik" bei einer namhaften Sicherheitsfirma.

Themenkreis

Das Fachseminar "Verkehrsunfallaufnahme Basic" beinhaltet folgende Themengebiete:

- Allgemeines zu Unfällen und Unfallaufnahme

- Rechtsgrundlagen

- Unfallphasen

- Unfallspuren

- Kollisionsstellen

- Typische Unfallabläufe

- Markieren von Unfallspuren

- Unfallfotographie

- Begriffe der Unfallrekonstruktion

- Übersichten, Tabellen und Listen

- Der Unfallmeldebogen

- Die Unfallskizze

- Vermessen einer Unfallstelle

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Sonderkonditionen auf Anfrage


Praktikum:

Es findet kein Praktikum statt.


Maximale Teilnehmerzahl: 20
Kontaktperson: Herr Ralf Huhn