Vertrags- und Nachtragsmanagement am Bau

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

640 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Seminar Vertrags- und Nachtragsmanagement am Bau Bei nahezu allen Bauprojekten sowohl der öffentlichen Hand sowie auch im privaten Bereich ist die Verein­barung der VOB/B Standard. Neben einem gut vorbereiteten Vertrags­ab­schluss sind insbe­sondere die Vertrags­regeln von eminenter Bedeutung, die das Vergütungsmanagement und daraus resul­tie­rendes Nachtrags­management beinhalten. Dabei gilt es zunächst, den für das Projekt maßgeschneiderten Vertragstyp auszu­wählen, vom Einheitspreisvertrag über Detail­pauschalvertrag bis hin zum Schlüs­sel­fertigbau-, Funk­tio­nal­bau/Global­pauschalvertrag. Besonderheiten bei der öffentlichen Ausschreibung sind zu berück­sich­tigen, da dort die Grundregeln der VOB/A gelten. Im Kern geht es bei Strei­tig­keiten immer um die Frage, wer das „Bausollrisiko“ trägt, und ob und inwieweit eine Risikoverlagerung auf den Auftrag­nehmer stattgefunden hat. Risiken gibt es dabei in der Planung, bei Klauseln wie schlüs­sel­fertig, funktional, komplett, bei der Geneh­migung, der Koordi­nation und beispiels­weise bei den Bodenverhältnissen. Daraus resul­tieren oft Nachtragsstreitigkeiten, die Bauinhalt, zumeist auch Bauzeit („Behinderungsnachtrag“?) und andere „Erschwernisse“ (Boden) betreffen. Wie ist die Nachtragshöhe zu bemessen, unter Fortschreibung der Kalku­lation, was nach neuester BGH-Recht­spre­chung fraglich ist? Gibt es Sitten­widrig­keits­risiken? Welche Bedeutung hat schließlich die VOB/C? Dieses Expertenseminar richtet sich an alle erfahrenen Praktiker der öffentlichen und privaten Hand. Ein anspruchs­voller Tag, der Sie in der Praxis weit voran­bringt!

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Seminarinhalt: Vertrags- und Nachtragsmanagement am Bau

  1. Ausschreibung und Vertrags­gestaltung unter Beachtung wirksamer Vertrags­re­ge­lungen
    • Grund­sätze der Ausschreibung von Aufträgen durch private und öffentliche Auftrag­geber, Grund­sätze der VOB/A
    • Besonderheiten bei Vertrags­ab­schluss
    • Ermittlung unwirk­samer Vertrags­klauseln
    • Probleme der Vollmacht
    • Aktuelle BGH-Fälle
  2. Vergütungsmanagement
    • Die Basis: Bauvertragstypen, Schlüs­sel­fertigbau, GlobalpauschalV, DetailpauschalV, FunktionalbauV, Einheits­preisV etc.
    • Besonderheiten bei öffent­licher Ausschreibung
    • Bausollrisiko und Risikoverlagerung auf den AN
    • Risiken: z.B. Planung, Schlüs­sel­fertig, Funktional, Geneh­migung, Koordi­nation, Bodenrisiko
  3. Nachtragsmanagement
    • VOB/B-System der Leistungsänderung
    • Bauinhalt, Bauzeit, Erschwernisse
    • „Behinderungsnachtrag“
    • Nachtragshöhe: Fortschreibung der Urkalkulation? (neueste BGH-Recht­spre­chung)
    • Nachtragsbearbeitungs- und Nachtragsplanungskosten?
    • Sitten­widrige Nachtragsgestellung (BGH)?
    • Leistungs­ver­wei­ge­rungs­rechte
  4. VOB/C Spezial
    • Bedeutung für die Abwicklung
    • Schadensersatzträchtige Rechtspflichten für den Auftrag­geber
    • Neben­leis­tungen / Besondere Leistungen



Zusätzliche Informationen

Zur Seminarreihe:

Unser Seminartipp als optimale Ergänzung - direkt am Folgetag:

Expertenseminar zur VOB/B und VOB/C

Zeit-, Abnahme- und Mängelmanagement am Bau

am 24. November 2015 in Wuppertal

Buchen Sie beide Seminare zum Paketpreis € 1.090,- über Anmelde-Nr. 50521114W5.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen