Verwaltungsinformatik - Berufsbegleitend

Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung
In Meißen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35214... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master berufsbegleitend
  • Meißen
Beschreibung

Der anwendungsorientierte, interdisziplinäre Studiengang vermittelt insbesondere die Schnittstellenkompetenz zwischen Verwaltung und Informatik. Absolventen des Studienganges können die für die Optimierung von Verwaltungsprozessen geeigneten informationsverarbeitenden. Verfahren bewerten und über deren Einsatz entscheiden. Sie können bei der Planung, Implementierung und Fortentwicklung systemgestützter Anwendungen kompetent mitwirken und die Einführung von E-Government-Konzepten verantwortlich begleiten.
Gerichtet an: Der Masterstudiengang ist ein berufsbegleitendes Weiterbildungsangebot. für alle Beschäftigten in öffentlichen Verwaltungen und Einrichtungen, die nach einem ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss eine weitere. Qualifikation im Bereich der Verwaltungsinformatik anstreben.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Meißen
Herbert-Böhme Straße 11, 01662, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium mit überdurchschnittlichem Ergebnis (Gesamtnote 2,7 oder im Ranking unter den 35 Prozent der besten Absolventen oder ECTS-Grad B). - Mindestens einjährige einschlägige qualifizierte berufspraktische Erfahrung nach dem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss. - Eignungsprüfung für Bewerber, die ihr Hochschulstudium nicht mit einem überdurchschnittlichen Ergebnis abgeschlossen haben.

Themenkreis

Studiendurchführung

Die Regelstudienzeit beträgt sechs oder acht Semester.Die Bemessung des Arbeitsaufwandes im Studiengang erfolgt nach ECTS-Punkten. Ein ECTS-Punkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 30 Zeitstunden. Im Studium sind insgesamt 120 ECTS-Punkte zu erbringen.

Der Arbeitsaufwand der Studierenden beträgt für die Präsenzlehrveranstaltungen und Prüfungen 770 Zeitstunden,
für das Selbststudium 2.080 Zeitstunden sowie für die Anfertigung
der Masterarbeit 750 Zeitstunden. Innerhalb eines Semesters finden Lehrveranstaltungen und Prüfungen an bis zu zehn Wochenenden (freitags ab 14 Uhr, samstags von 8 bis 17 Uhr) und im Rahmen von
maximal zwei Präsenzwochen statt. Die erste Präsenzwoche
beginnt am 1. März 2010.
Leistungsnachweise werden im Rahmen eines studienbegleitenden
Prüfungssystems erbracht.

Studienschwerpunkte

Wissenschaftliche Arbeitsmethoden
- Methodenlehre
- Projektmanagement und Berichtswesen
- Wissensmanagement
Geschäftsprozessmanagement
- Grundbegriffe der Geschäftsprozessorganisation
- Modelle und Modellierungsmethoden
- Softwaretools zur Modellierung
- Qualitätsmanagement
Verwaltungsmanagement
- E-Government
- Steuerungsinstrumente
- Personalmanagement
Rechtsfragen des IT-Einsatzes
- Vergaberecht/Verträge/IT-Beschaffung
- Signaturrecht und E-Business
- Datenschutz
- Urheber- und Lizenzrecht
- Arbeitsrecht
Computersysteme
- grundlegende Fachbegriffe und Prinzipien
- Eigenschaften, Einsatzkriterien, Leistungsklassen
- Vergleichsmöglichkeiten, Entwicklungstrends
Informations- und Kommunikationssysteme
- Technische Grundlagen
- Dienste in Daten- und Mobilfunknetzen
- Sicherheit in Datennetzen
Softwareentwicklung
- Programmierungstechnik/Programmiersprachen
- Algorithmen und Datenstrukturen
- Programmierparadigmen
- Softwaretechnologie

Der Antrag auf Zulassung zum Studium muss bis zum
Bewerbungsschluss am 13. November 2009.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Studiengebühr beträgt für den gesamten Studiengang 6.280 Euro (6 Semester) oder 6.600 Euro (8 Semester).