Visuelle Kommunikation

Bauhaus-Universität Weimar
In Weimar

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0)36... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Weimar
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Das Tätigkeitsfeld des VK-Designers ist geprägt durch die oft termingebundene Aufbereitung vielfältiger Informationen und ihre kreative Umsetzung in Bilder, Grafiken und Texte für den Gebrauch in den öffentlichen Medien. Druckerzeugnisse aller Art, aber auch akustische, filmische oder multimediale Produktionen kommen dabei als Informationsträger in Frage.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Weimar
Geschwister-Scholl-Straße 8, 99423, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife sowie eine bestandene Eignungsprüfung. Bei besonderer künstlerischer Eignung kann in Ausnahmefällen auf die Hochschulreife verzichtet werden. Im Studiengang Lehramt Kunsterziehung ist die allgemeine Hochschulreife Studienvoraussetzung.

Themenkreis

In der Visuellen Kommunikation spielt die kreative Produktion mitteilender Bilder, Grafiken und Texte für den Gebrauch in der Öffentlichkeit eine
wichtige Rolle. Das Spektrum des zu gestaltenden Informationsaustausches hat sich jedoch über den Einsatz traditioneller grafischer Ausdrucksmittel hinaus erweitert. Visuelle Kommunikation kann
sich daher auch auf die gesamte vom Menschen gestaltete Umwelt und seine Kommunikationsverhältnisse beziehen: Kampagnen und ereignishafte Veranstaltungen zu planen und dabei Raum und
Zeit zu strukturieren, komplexe Sinneseindrücke dramaturgisch zu organisieren oder mit audiovisuellen, elektronischen Medien und in digitalen Netzwerken zu kommunizieren, kann ebenfalls Bestandteil dieses nicht immer präzise abzugrenzenden Tätigkeitsfeldes sein. Um innovative Handlungs- und Gestaltungsmodelle für eine breite Palette verschiedenster
Aufgabenstellungen entwickeln zu können, ist das Beherrschen konzeptionsgeleiteter, künstlerischer und gestalterischer Vorgehensweisen ebenso wichtig wie die Anwendung theoretischen, wissenschaftlichen
und technischen Wissens.
In einer rasch sich wandelnden Welt kommt verantwortungsbewusstem und flexiblem Handeln besondere Bedeutung zu. Die Fähigkeit
methodischen und eigenständigen Denkens, Kritikfähigkeit (auch sich selbst gegenüber) und das Verständnis kommunikativer, medialer Prozesse und ihrer ästhetischen, sozialen und ökologischen
Wirkung sind weitere Voraussetzungen. Die Arbeit des VK-Designers/der VK-Designerin ist geprägt durch den oft termingebundenen Umgang
mit vielfältigen Informationen, die zur Veröffentlichung aufbereitet werden müssen. Alle Arten von Druckerzeugnissen (Plakate, Werbeschriften,
Bücher…), aber auch akustische, filmische oder multimediale Produktionen kommen als Informationsträger in Frage. Es gehört zur Berufspraxis,
inhaltliche Konzeptionen für sehr verschiedenartige Aufträge zu entwickeln (Werbekampagnen, Leitsysteme, interaktive Präsentationen oder
Erscheinungsbilder für Produkte, Firmen und Institutionen…) und dabei die formalen Mittel und Trägermedien treffsicher und innovativ einzusetzen.
Arbeitsschwerpunkte finden sich in den Kommunikations- und Medienbereichen in Kultur, Bildung, Wirtschaft und Verwaltung. In Weimar
gruppiert sich die VK-Ausbildung um die Bereiche Fotografie, Text-Konzeption, Typografie und bewegtes elektronisches Bild; den computerisierten Entwurfs- und Ausgabewerkzeugen kommt hierbei
erhöhte Bedeutung zu. Das Studium der gestalterischen Praxis wird durch ein wissenschaftliches Lehrangebot flankiert, insbesondere auch in »Geschichte und Theorie der Visuellen Kommunikation «.

Bewerbung für das Studium ist nur zum Wintersemester möglich


BewerbungsfristWS: 31.03

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Im Wintersemester 2009/2010 liegt der Semesterbeitrag bei 143,70 € und setzt sich zusammen aus 40,00 € für das Studentenwerk Jena-Weimar, 44,90 € für das Thüringenticket, 8,80 € für den Studierendenkonvent (StuKo) und einem Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von 50,00 €. Allgemeine Studiengebühren werden derzeit nicht erhoben. Studierende, die mehr als vier Semester über der Regelstudienzeit sind, müssen jedoch Langzeitstudiengebühren von 500 Euro pro Semester zahlen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen