Visuelle Kommunikation

Züricher Hochschule der Künste ZHdK
In Zürich (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Zürich (Schweiz)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die Studienvertiefung Visuelle Kommunikation erarbeitet Kompetenzen in der bildhaften Vermittlung von Information und in der gestalterischen Umsetzung von Kommunikation, und in allen gesellschaftlichen Bezügen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Zürich
Ausstellungsstrasse 60, 8031, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

a. eidgenössisch anerkannte Maturität, b. anerkannte Berufsmaturität, c. Abschluss, der mit einer Berufsmaturität oder eidgenössisch anerkannten Maturität vergleichbar ist oder d. Abschluss einer mindestens dreijährigen allgemein bildenden Schule auf Sekundarstufe II (Fachmittelschulausweis).

Themenkreis

Ausbildungsziel

Die Studienvertiefung Visuelle Kommunikation erarbeitet Kompetenzen in der bildhaften Vermittlung von Information und in der gestalterischen Umsetzung von Kommunikation, und in allen gesellschaftlichen Bezügen. Es umfasst übergreifend die Arbeit für klassische und digitale Medien, stellt dabei aber immer die konzeptionellen und gestalterischen Aspekte der Projektarbeit in den Mittelpunkt.

Studienaufbau und Inhalte der Ausbildung

Das Grundstudium und die erste Phase des Bachelor-Studiums widmen sich der Auseinandersetzung mit den gebräuchlichen Ausdrucksformen und Stilmitteln der visuellen Gestaltung. Das visuelle Vokabular, Standard und Handwerk, Qualität und Wirkung werden vertraut. Typografische Satzungen, zeichenmalerische Elemente, fotografische Bildwelten, grafisches Instrumentarium und digitales Programm werden erprobt. Zeichentheorie, Medien, Ästhetik, kommunikations- und gesellschaftsspezifische Fragen kommen zur Sprache.
Das Projektstudium ist geprägt von den kürzeren und längeren Projekten der studienbereichsspezifischen Schwerpunkte Corporate Design und Informationsdesign und wird dabei ergänzt durch vertiefende Angebote in den Bereichen Editorial, Interaktion und Bild.
Der Schwerpunkt Corporate Design entwickelt Methoden und Kompetenzen für die Umsetzung von visuell-kommunikativen Gesamtstrategien. Ziel dabei ist die zukunftsgerichtete kommunikative und ganzheitliche Charakterisierung institutioneller Einrichtungen, die deren jeweilige Funktion, Bedeutung und ihren gesellschaftlichen Wert mit einer überzeugenden, kultivierten Zeichensprache verdeutlicht. Dazu gehören die Disziplinen Corporate Communications und Branding sowie ihre Schnittstellen zu Corporate Culture, Marketing und Werbung.
Der Schwerpunkt Informationsdesign entwickelt Informations- und Orientierungssysteme im räumlichen Umfeld, befasst sich mit der Visualisierung von abstrakten Daten und Inhalten, der Entwicklung didaktischer Medien und Inhalte und setzt sich mit der visuellen Formulierung von anleitenden bzw. instruierenden Anwendungen auseinander. Kurz: Das Arbeitsfeld Informationsdesign nimmt sich der visuellen Kommunikation an, die unser Leben als Individuum und als Teil der Gesellschaft ermöglicht und mit Blick auf die Zukunft konsequent zu verbessern bestrebt ist.

Kompetenzen

Die Aneignung der gestalterischen Kompetenzen der Studienvertiefung wird durch diverse Faktoren begünstigt:

– Werkstatt- und Projektunterricht, Teamarbeit und Dialog.

– Die gesellschaftliche Relevanz der Resultate wird durch den sichtbaren
Vergleich und durch entsprechende Präsentationsformen begründet.

– Die mittelfristigen Prioritäten des Studienbereichs und die an ihn geknüpften
Lernziele gelten dem Dienstleistungsbereich, der Grundlagenund der
angewandten Forschung sowie der Entwicklung von prototypischen Lösungen.

Berufsbild/Berufsfelder

Graphic Design, Corporate Design, Exhibition Design, Packaging Design, Signaletik, Verlagswesen, Webdesign. Neben den traditionellen Arbeitsformen als selbständige Designer bzw. als Angestellte in Agenturen und Designstudios werden Gestalterinnen und Gestalter immer häufiger auch als Spezialisten für Fragen der visuellen Kommunikation unmittelbar in Institutionen der Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur tätig.

Der Anmeldeschluss für den Bachelor of Arts in Design ist der 12. Februar 2010.

Studienbeginn: Im Herbst

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Einschreibung zum Aufnahmeverfahren: CHF 100.- Aufnahmeprüfung: CHF 200.- Semestergebühr: CHF 880.- (inkl. Materialgeld). Je nach Studienbereich muss mit weiteren Auslagen für Verbrauchsmaterial gerechnet werden.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen