VOB 2002

Private Fachschule für Wirtschaft und Soziales gGmbH
In Erfurt

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
36178... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Erfurt
  • 40 Lehrstunden
Beschreibung

Anwendung der VOB. VOB 2002. Anwendung der VOB/B Gestaltung von Verträgen. Störungen im Bauablauf

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Erfurt
Schwerborner Straße 33, 99086, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Anwendung der VOB

1. VOB 2002

  • Regelungsgebiete der Teile A, B und C
  • Wesentliche Begriffe der Teile A, B und C

1. 1. VOB Teil A

  • Grundsätze für Ausschreibung und Vergabe
  • Ausschreibung nach VOB Teil A
  • Arten der Ausschreibung
  • Bekanntmachung der Ausschreibung
  • Angebotsfrist
  • Bindefrist
  • Preisarbeit
  • Wettbewerbsteilnahme
  • Eröffnung der Angebote
  • Prüfung der Angebote
  • Wertung der Angebote
  • Zuschlag
  • Besonderheiten der Vergabe in den neuen Bundesländern und der EG
  • Vergabeverfahren und ihre Anwendung in der Praxis (§ 3)
  • Ausschreibungs- und Vergabearten
  • Prüfen und Werten der Angebote (§ 25)
  • Funktionale Leistungsbeschreibung
  • Eignung des Bieters
  • Ausschluss des Bieters
  • Vergleichbarkeit der Angebote
  • Aufhabung der Ausschreibung
  • Submissionsverfahren (§ 22)
  • Schadensersatz der Bieter und Bewerber sowie Vergabeprüfung

1. 2. VOB Teil B

  • Allgemeine Vertragsbedingungen nach VOB/B
  • Gestaltung der Ausführungsunterlagen gemäß VOB/B § 3
  • Anforderung an die Leistungsbeschreibung
  • Art und Umfang der Vertragsleistungen (§1 VOB/B)
  • Auslegung von Widersprüchen §1 Nr. 2 VOB/B
  • Preistypen der VOB( §5 VOB/A) und Änderung der Vergütung nach § 2 VOB/B bei: Mehr- oder Minderleistungen (§ 2 Nr.3 VOB/B),bei Selbstübernahme der Leistungen durch den Auftraggeber (§ 2 Nr.4 VOB/B), bei Änderung des Bauentwurfs (§ 2 Nr.5 VOB/B), bei zusätzlichen Leistungen (§ 2 Nr.7 VOB/B
  • Rechte und Pflichten von Auftraggeber und Auftragnehmer während der Ausführungsarbeiten auf der Baustelle
  • Ausführungsfristen gemäß VOB/B § 5 und deren Bedeutung für die Bauausführung
  • Behinderung und Unterbrechung der Bauausführung gemäß VOB/B § 6 und deren Bedeutung
  • Voraussetzungen eines Anspruchs auf Schadensersatz wegen Behinderung und Unterbrechung der Ausführung nach § 6 Nr.6 VOB/B
  • Vorzeitiger Gefahrenübergang nach § 7 VOB/B
  • Abnahme und Gewährleistung nach § 12 und 13 und deren Bedeutung für die Bauausführung und Fertigstellung einer Bauleistung
  • Abrechnungsprobleme nach §§ 14, 16 VOB/B
  • Stundenlohnarbeiten gemäß § 15 VOB/B
  • Vorschriften des BGB und der VOB hinsichtlich Gewährleistungen für Bau- und Sachleistungen
  • Mögliche Abweichungen von der VOB durch „besondere Vertragsbedingen“( z.B. Beschaffung von Energie, Abschlagzahlungen gemäß Zahlungsplan)

2. Anwendung der VOB/B – Gestaltung von Verträgen

  • Leistungen nach BGB und nach VOB
  • Überblick VOB – Teil A, B und C
  • Vertragsbedingungen
  • Leistungspflichten beim Vertrag
  • Pflichten des Auftraggebers
  • Pflichten des Auftragnehmers
  • Fristeneinhaltung
  • Behinderung und Unterbrechung, Nachträge
  • Kündigung
  • Vertragsstrafen und Gewährleistung
  • Abnahme von Leistungen
  • Vergütung von Leistungen, Abschlag- und Schlusszahlungen

3. Störungen im Bauablauf

  • Umgang mit Störungen im Bau-Ablauf
  • Ansprüche bei verspäteter Fertigstellung von Bauleistungen
  • Ansprüche des AG

- Vertragsstrafenansprüche
-Schadensersatzansprüche
- Kündigung

  • Ansprüche des AN

-Behinderung durch schuldhafte Pflichtverletzung des AG
- Behinderung durch Obliegenheitsverletzung des AG

  • Probleme der Vorunternehmerhaftung
  • Abgrenzung Vergütungsanspruch/Schadensersatzanspruch
  • Verschiedenen Ursachen der Bauablaufstörungen
  • Mögliche finanzielle Folgen bei Störungen
  • Ermittlung von Mehrkosten bzw. Schadenskosten
  • Anwendung der Netzplantechnik
  • Herleitung und Darstellung eines Vereinfachten Kausalitätsnachweises
  • Nachträge bei Bauverzögerungen
  • Koordination von Vertrieb und Projektmanagement unter Beachtung der Ressourcen
  • Betriebswirtschaftliche Denkweisen bei der Projektplanung (Angebote mit günstigem Preis/Leistungsverhältnis)