Von Bedarfsfeststellung bis Zuschlagserteilung

VOB/A – Die rechtssichere Vergabe von Bauaufträgen

BPM BauProjektManagement Seminare
In München, Berlin, Erfurt und an 10 weiteren Standorten

319 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08214... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Im Seminar erläutert der Referent die Weichen und Stellschrauben, die schon zu Beginn eines Vergabeverfahrens auftretenn können. Denn: Fehler, die hier gemacht werden, können immense Auswirkungen auf Kosten und Verzögerungen haben.
In diesem Seminar erhalten Sie anhand praxisbezogener Beispiele eine fundierte Einführung in die Prozesse, Abläufe und Anforderungen eines korrekten Vergabeverfahrens.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
08.Mai 2017
Augsburg
Bayern, Deutschland
Plan ansehen
9:15 Uhr - ca. 17:00 Uhr
13.Februar 2017
Berlin
Berlin, Deutschland
Plan ansehen
9:15 Uhr - ca. 17:00 Uhr
auf Anfrage
Berlin
Berlin, Deutschland
Plan ansehen
-
15.Mai 2017
Dresden
Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
9:15 Uhr - ca. 17:00 Uhr
23.Januar 2017
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
9:15 Uhr - ca. 17:00 Uhr
Alle ansehen (15)

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Ihr Referent erläutert Ihnen die aktuelle VOB/A. Er erklärt die Behandlung grundlegender Probleme und vermittelt die komplexen Zusammenhänge praxisnah und anhand vieler Beispiele. Nach dem Seminar wissen Sie, wie Sie ein Vergabeverfahren korrekt vorbereiten, wie Angebote geprüft und bewertet werden und kennen Sie die relevanten Rechtsbestimmungen.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Das Seminar richtet sich an Aufraggeber und Auftragnehmer von Bauleistungen, Architekten, Bauingenieure, Fachplaner und Sonderfachleute, Projektsteuerer, Bauträger, Generalunternehmer, Projektmanagementgesellschaften, Landes- und Kommunalbauämter und private und öffentliche Auftraggeber.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

VOB
Baurecht
VOB/A
Vergabeverfahren

Dozenten

Andrea Maria Kullack
Andrea Maria Kullack
Rechtsanwältin Bau- und Vergaberecht

- Lehrbeauftragte für Vergaberecht TU Darmstadt - Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Baurecht e.V. - Vorsitzende des Vergabezirkels Deutsche Gesellschaft für Baurecht e.V. - In-house Schulungen, Seminare

Thomas Mestwerdt
Thomas Mestwerdt
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Tobias Osseforth
Tobias Osseforth
Rechtsanwalt für Vergaberecht

Themenkreis

Das Seminar ist auch Bestandteil der Seminarreihe » VOB KOMPAKT

Im Seminar erläutert der Referent die Weichen und Stellschrauben, die schon zu Beginn eines Vergabeverfahrens auftretenn können. Denn: Fehler, die hier gemacht werden, können immense Auswirkungen auf Kosten und Verzögerungen haben.

In diesem Seminar erhalten Sie anhand praxisbezogener Beispiele eine fundierte Einführung in die Prozesse, Abläufe und Anforderungen eines korrekten Vergabeverfahrens.


Im Seminar erfahren Sie alles Wissenswerte ...
... zur aktuellen VOB/A 2016.
... zur neueste Rechtsprechung und wie Sie diese zu Ihren Gunsten nutzen.
... zu den Auswirkungen der neueste Rechtsprechung auf Ihre Rechte und Pflichten.
... zur gezielten Kommunikation im Team und gegenüber Auftraggebern.

Unsere Referenten vermitteln mit Hilfe vieler Praxisbeispiele und Praxistipps fundierte Kenntnisse und Hintergrundwissen zur rechtssicheren Anwendung der VOB/A in der Praxis. Ihre Fragen stehen im Mittelpunkt und werden von den Referenten beantwortet.

Die Seminarinhalte

Überblick
  • Systematischer Uberblick
  • Die aktuellen Vergabe- und Vertragsordnungen
Vorbereitung des Vergabeverfahrens
  • Ermittlung der Verfahrensgrundlagen und Festlegung der Rahmenbedingungen
  • Der Schutz mittelstandischer Interessen und die Verpflichtung zur Losvergabe
  • Auftragswert und Wahl der Verfahrensart
  • Teilnehmer am Wettbewerb, PQ und Eignungsnachweise
  • Leistungsbeschreibung
  • Das Anschreiben (Aufforderung zur Angebotsabgabe) Vergabefremde Kriterien, Energieeffizienzbestimmungen
  • Veroffentlichung & Bekanntmachung
  • Beteiligung von Sachverstandigen
Die Prüfung und Wertung der Angebote
  • Das Nachfordern fehlender Unterlagen
  • Fehlende Preisangaben
  • Die Eignungsprufung
  • Die Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots
  • Informations-, Mitteilungs- und Bekanntmachungspflichten
  • Dokumentationspflichten