VoIP

SCN GmbH
In Aachen, Basel (Schweiz), Berlin und an 21 weiteren Standorten

1.100 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
221/9... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Unsere Trainer werden Ihnen im Seminar die Funktionen der Software live vorführen und mit Ihnen gemeinsam konfigurieren. Sie werden bei uns keine Folienvorträge erleben. Im dies leisten zu können, müssen unsere Trainer Praxiserfahrung haben und die Software sehr gut beherrschen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Aachen
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
auf Anfrage
Basel
Basel Stadt, Schweiz
auf Anfrage
Berlin
Berlin, Deutschland
auf Anfrage
Bern
Bern, Schweiz
auf Anfrage
Dortmund
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Alle ansehen (24)

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Netzwerk Grundkenntnisse

Themenkreis

Seminarinhalte:

  • Grundlagen der Telefonie undVoIP


  • TCP/IP- und VoIP-Protokolle


  • VoIP und QoS


  • RTP/RTCP


  • VoIP nach dem Standard H.323


  • VoIP mit dem Protokoll SIP


  • VoIP-Gateways: Konzepte undProtokolle


  • Migration zum VoIP-Einsatz

  • Detaillierte Seminarinhalte


    Einheit 1 - Grundlagen derTelefonie und VoIP

    • Grundlagen von VoIP


    • Internet-Telefonie


    • IP-Netz als Backbone für PSTN/ISDN


    • Ein lokales Netzwerk als IP-TK-Anlage


    • Evolution der Mobilfunknetze
      • 1.3.1 Aufbau der Mobilfunknetze nach GSM


      • 1.3.2 Aufbau von GPRS


      • 1.3.3 Konzept von UMTS


      • Konvergenz der Netze


      • Von Singleservice-Netzen zumMultiservice-Netz


      • Integration von Internet mitIntelligent Network


      • PINT


      • SPIRITS


      • Parlay/OSA


      • JAIN


      • Standardisierungsgremien, Konsortien und Foren

      • Einheit 2 - TCP/IP- und VoIP-Protokolle

        • TCP/IP


        • IP-Pakete
          • Interpretation von IP-Adressen


          • Zweistufige Adressierung


          • Regeln beim Absenden von IP-Paketen


          • Internet-Protokoll IP


          • Protokoll TCP


          • Einsatz von DNS


          • Protokolle für VoIP


          • Bedeutung des Protokolls SCTP
            • SCTP im Vergleich mit UDP und TCP


            • SCTP-Assoziationen


            • ENUM-Konzept
              • Bildung von ENUM-URIS


              • Bestimmung des NAPTR ResourceRecords

              • Einheit 3 - VoIP und QoS

                • QoS-Anforderungen bei VoIP
                  • VoIP-Qualität undStörfaktoren


                  • Ende-zu-Ende-Verzögerung


                  • Latenzzeit in einem IP-Netz


                  • Jitter-Ausgleichpuffer undPaketverluste


                  • QoS realisieren
                    • Priorisierung von MAC-Frames


                    • Differentiated Services


                    • Queue-Management


                    • RSVP

                    • Einheit 4 - RTP/RTCP



                      • Sprachcodierung bei VoIP


                      • Protokolle für Sprachübermittlung
                        • RTP/RTCP


                        • TCP/UDP/IP


                        • RTP - Beschreibung
                          • Aufbau


                          • Payload-Typen


                          • 5.4 Translator und Mixer


                          • RTCP


                          • Secure Real-time TransportProtocol (SRTP)


                          • Kompression desRTP/UDP/IP-Headers

                          • Einheit 5 -

                            VoIP nach dem Standard H.323



                            • Grundlagen von H.323
                              • H.323-Domains


                              • TCP/IP und H.323


                              • Sprach- und Videocodierung


                              • Signalisierung nach H.323


                              • Signalisierung nachH.225.0


                              • H.245


                              • H.450.x


                              • Roaming bei VoIP nach H.323

                              • Einheit 6 - VoIP mit dem Protokoll SIP

                                • Grundlagen


                                • SIP und TCP/UDP/IP


                                • SIP-Nachrichten und -Adressen


                                • Betriebsarten bei SIP


                                • Registrierung der Lokation vonTeilnehmern


                                • Spezielle Dienstmerkmale mit SIP
                                  • Verzweigung ankommender Anrufe


                                  • Anrufweiterleitung bei Besetzt


                                  • Anrufweiterleitung zumVoice-Mail-System


                                  • Response- und Request-Routing


                                  • Koexistenz von SIP und H.323

                                  • Einheit 7 - VoIP-Gateways: Konzepte undProtokolle

                                    • Grundlagen bei MGCP


                                    • Megaco

                                    • Einheit 8 - VoIP-Gateways: Konzepte undProtokolle

                                      • Typische Probleme bei VoIP
                                        • Anrufe aus demISDN/PSTN


                                        • Routing abgehender Anrufe


                                        • TRIP


                                        • Vernetzung von VoIP-Zonen mitH.323


                                        • Vernetzung von VoIP-Zonen mitSIP

                                        • Einheit 9 - Migration zumVoIP-Einsatz

                                          • Migration zu VoIP


                                          • Hybride VoIP-Systemarchitekturen


                                          • Reine VoIP-Systemarchitekturen


                                          • Auswahl einer VoIP-Systemlösung


                                          • Methoden:

                                            Vortrag, Demonstrationen, praktische Übungen am System.

                                            Seminararten:
                                            Öffentlich, Inhaus, Workshop, Coaching

                                            Durchführungsgarantie:
                                            ja, ab 2 Teilnehmern

                                            Seminarunterlage:
                                            Dokumentation auf CD

                                            Teilnahmezertifikat:
                                            ja, selbstverständlich


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen