Vorabkontrolle und Kontrollen des Datenschutzbeauftragten

EUWIS GmbH
In Ensdorf

450 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
07 21... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Praktisches Seminar
  • Mittelstufe
  • Ensdorf
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    20.10.2017
Beschreibung

Eine der beiden Hauptpflichten des Datenschutzbeauftragten ist es, „die ordnungsgemäße Anwendung der Datenverarbeitungsprogramme, mit deren Hilfe personenbezogene Daten verarbeitet werden sollen, zu überwachen. Voraussetzung ist, dass die grundlegenden Arbeiten zur Umsetzung des Datenschutzes erfolgt sind. Die Verfahrensübersicht ist komplett, die Verfahrensbeschreibungen sind vollständig. Ebenso sind die technischen und organisatorischen Maßnahmen auf dem aktuellen Stand. Um dies zu gewährleisten müssen Kontrollen durchgeführt werden.
Hier tauchen in der Praxis jedoch viele Fragen auf. Was ist genau zu kontrollieren? Darf der Datenschutzbe-auftragte alle Daten einsehen, beispielsweise auch besondere Arten von Daten wie Patientendaten bei der arbeitsmedizinischen Betreuung von Beschäftigten? Muss ihm Zutritt und Zugang gewährt werden oder dürfen sich die Überprüften gegen die Kontrolle wehren? Was können die Folgen von Kontrollen sein? In welchem Turnus sind die internen Audits durchzuführen? Wer ist in welcher Form und in welchem Umfang über das Ergebnis zu informieren? Wie erfolgt die erforderliche Dokumentation und vieles mehr.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
20.Oktober 2017
Ensdorf
66806, Saarland, Deutschland
Karte ansehen
Von 09:00 bis 17:00 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Kennen und Beherrschen der Anforderungen der Prüf- und Kontrollpflicht durch den Datenschutzbeauftragten, Prüfungen und Kontrollen bzw. Audits.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Betriebliche und externe Datenschutzbeauftragte, IT-Sicherheitsbeauftragte, Geschäftsführer sowie Personalverantwortliche.

· Voraussetzungen

Erfahrung im Datenschutz und in der IT-Sicherheit.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Vorabkontrolle
Internes Audit
Externes Audit
Kontrollpflichten nach BDSG
Externe Datenschutzbeauftragte
Dokumentation
Vorschriften SGB
Vorschriften TKG
Berichterstattung
Datenschutzaudit

Dozenten

Eberhard Häcker
Eberhard Häcker
Datenschutz

Datenschutzbeauftragter (IHK), Unternehmensberater u. Geschäftsführer der TDSSG GmbH. Er hat ca. 3.000 junge Menschen durch die Meisterprüfung im Handwerk geführt und viele bei Existenzgründung/Übernahme eines Unternehmens begleitet. Aus 12 Jahren leitender Tätigkeit bei Handwerks- und Industrie- und Handelskammer kennt er die Wirtschaftsorganisationen des Handwerks, der Industrie, des Handels und der Dienstleistungen bestens. Seit vielen Jahren betreut er als ext. DSB namhafte Unternehmen, berät int. DSB und hat zahlreiche ext. DSB zu ihrem IHK und EUWIS Zertifikat geführt.

Themenkreis

Lerninhalte:

· Prüf- und Kontrollpflicht des Datenschutzbeauftragten als Bestandteil der Zuverlässigkeit

· Prüf- und Kontrollpflichten nach BDSG

· Prüf- und Kontrollpflichten nach weiteren datenschutzrechtlichen Vorschriften wie SGB, TKG, TMG

· Was ist im Detail in der Praxis zu prüfen?

· Wo enden Pflicht und Recht auf Überprüfungen?

· Wie sind Überprüfungen vorzunehmen?

· Zusammenarbeit des Datenschutzbeauftragten mit den Aufsichtsbehörden

· Dokumentation vom Ablauf der internen Audits und der Prüfergebnisse

· Berichte der Überprüfung an die Geschäftsführung

· Auditfragebögen – so erfolgen professionelle Überprüfungen, Dokumentationen und Auswertungen

· Vorabkontrollen, wann muss eine gemacht werden und was ist zu beachten.

Die Lerninhalte werden anhand von 2 Praxisbeispielen vertieft.

Erfolge des Zentrums


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen