Vorankündigung: Leiko Ikemura-Retrospektive im Museum für ostasiatische Kunst

Bildung Koeln
In Köln

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49221... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Köln
Beschreibung

Vorankündigung: Leiko Ikemura-Retrospektive im Museum für ostasiatische Kunst Melanchthon-Akademie Köln



Die Künstlerin Leiko Ikemura spinnt Fäden zwischen östlichen und westlichen Kulturen. In ihrem vielfältigen Werk - Malerei, Zeichnung, Skulptur und Plastik – verweisen zeichenhafte Formen von Menschen, Tieren und eigentümlichen Mischwesen auf den spirituellen Hintergrund buddhis...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Universitätsstr. 33 50931, 50441, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Melanchthon-Akademie Köln
Bildungswerk des Evangelischen Kirchenverbands Köln und Region

Beschreibung:

Die Künstlerin Leiko Ikemura spinnt Fäden zwischen östlichen und westlichen Kulturen. In ihrem vielfältigen Werk - Malerei, Zeichnung, Skulptur und Plastik – verweisen zeichenhafte Formen von Menschen, Tieren und eigentümlichen Mischwesen auf den spirituellen Hintergrund buddhistischen und taoistischen Denkens. Zartheit, Stille und Offenheit ihrer Arbeiten berühren den aufmerksamen Betrachter. Das Ostasiatische Museum fügt in die retrospektive Ausstellung (26.9.2015 – 31.1.2016) Objekte aus der eigenen Sammlung ein und erhellt so die Bezüge zur japanischen Tradition. Seit über 40 Jahren lebt die gebürtige Japanerin in Europa, zunächst in Spanien und der Schweiz, jetzt in Deutschland, in Berlin und Köln. Leiko Ikemura unterrichtet an der Universität der Künste Berlin. Werke von ihr sind auch im Kölner Skulpturenpark und im Museum Kolumba zu sehen. 2014 wurde sie mit dem Cologne Fine Art Preis ausgezeichnet.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen