Wärmetauscher in verfahrenstechnischen Anlagen planen und auslegen

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

1.095 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    16.02.2017
Beschreibung

Zum Seminar Wärmetauscher in verfahrenstechnischen Anlagen planen und auslegen In verfahrenstechnischen Anlagen sind Wärmetauscher / Wärmeübertrager ein Bindeglied – häufig ein entscheidender Apparat – einzeln oder bei Zusammenschaltung als Anlage. Denn in Produktionsanlagen ist eine effiziente Wärme­über­tragung immer Voraussetzung für wirtschaftliche Prozesse mit hohem Wirkungs­grad. Je treffsicherer und anwendungsgenauer deren Berech­nung und Bau, desto besser die Wärmeüber­tragung im jeweiligen System. Dazu sind genaue Angaben über Einsatz­zweck und Auslegung notwendig. In diesem Seminar wird den Teilnehmern an Hand von Beispielen aus der Praxis vermittelt, wie man Wärmeübertragung mit ein­fachen (aber erprobten) Methoden dimensioniert und

was bei deren Auslegung von Wärmeübertragern zu berück­sichtigen ist.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
16.Februar 2017
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Konstrukteure, Planungs-, Projektingenieure, Betriebsingenieure, Techniker in Apparate- und Anlagenbau der chemischen Industrie, Energie- und Klimatechnik, Entsorgungswirtschaft

Themenkreis

Seminarinhalt: Wärmetauscher in verfahrenstechnischen Anlagen planen und auslegen

  1. Auslegung von Rohrbündelwärmetauschern:
    Auslegung eines Wärmetauschers, Wirksame Temperatur­differenzen: LMTD und CMTD, Wärme­tauschertypen nach TEMA, Dehnung und Ziehbarkeit, Wärmedurchgangs­wider­stände, Einfluss durch Verschmutzung
  2. Berechnung der Wärme­ü­ber­gangszahlen:
    Konvek­tiver Wärmeübergang mit Beipass-/Leckage­strömungen, Isotherme Konden­sation; Einflussgrössen auf die Wärme­ü­ber­gangszahl beim Blasensieden
  3. Ermittlung der Wärme­durch­gangs­zahlen:
    Viskositätskorrektur der Wärme­ü­ber­gangszahlen, Berechnung der Wärmedurchgangszahl, Ermittlung der Tempe­ra­tur­gra­di­enten in den verschiedenen Wärme­durchgangs­wider­ständen, Rohr- und mantelseitiger Druck­verlust in kon­vektiven Wärme­tauschern, Druckverlust beim Konden­sieren im Rohr
  4. Bauarten von Kondensatoren:
    Kondensatorbauarten, Konden­sationskurve, Siede- und Taulinie; Bauarten von Verdampfern: Thermosiphon, Zwangs­durchlauf, Entspannung, Kettle, Fallfilm; Auslegung von Ther­mo­siphon- und Kettle-Verdampfern
  5. Beheizung von Behältern und Tanks:
    Berechnung der Wärme­ü­ber­gangszahlen durch Eigen­kon­vektion in Behältern, Wärme­ü­ber­gangszahlen in Rührbe­hältern, Rührbe­hälterbeheizung; Heiz- bzw. Kühl­zeiten beim instationären Auf­heizen und Kühlen von Produkten, Lagertanks
  6. Kühl- und Heizsysteme in techni­schen Anlagen:
    Kühlwassersysteme, Einflussgrössen für einen Kühlturm Graphische Kühlturmauslegung; Wasserbilanz eines Kühlturms; Kühlturmberechnungen; Betriebs­weise von Luftkühlern;Thermal­ölbeheizung mit Primär- und Sekundärkreisen, Auslegung eines Sekundärkreises, Regelung an dampf­beheizten Apparaten; Vermeidung von Kondensaten, Kondensat­ablauf­regelung, Temperiersysteme zum Heizen und Kühlen, Berechnung der Wärmetauscher­austrittstemperatur, Fliessbilder: Warmwas­ser­kreislauf, Kühlsolekreislauf, Kaltwas­ser­kreislauf
  7. Wärme­verluste – Isolierung - Kälte­ver­luste:
    Wärme­verlust von uniso­lierten heissen Oberflächen, Eigenkonvektion in Behältern und Tanks, Wärme­verlust­berechnungen für isolierte Apparate, Produktabkühlung in isolierten Behältern, Kälte­verlust und Taupunkt­un­ter­schrei­tungen, Wasserdampf­diffusion in die KälteIsolierung
  8. Übungen zur Vertiefung / Anwendung:
    Berechnung LMTD und CMTD, Wärme­ü­ber­gangszahl für den konvek­tiven Wärmeübergang, Berech­nung der Wärme­ü­ber­gangszahl beim Konden­sieren, Ermittlung der Wärme­ü­ber­gangszahl für das Verdampfen, Prüfung der Wärme­leistung eines Wärme­tauschers, Bestimmung der Wärme­über­gangs- und der Wärme­durchgangs­zahl, Berech­nung der Aufheizzeit, Leistungs­drosselung zur Vermeidung von Konden­sat­stau, Auslegung eines Sekundärkreises, Berech­nung der Wärme­tauscher­austrittstemperaturen, Wärme­verlust­berechnung im isolierten Behälter, Berech­nung der Isolierstärke

Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: Dr.-Ing. Manfred Nitsche, Hamburg Herr Dr. Nitzsche hat über 40 Jahre Erfahrung im Chemie­anlagen­bau. Mit mehr als 80 Veröffentlichungen hat er sich in der Branche einen Namen gemacht. Hinzu kommen diverse Fachbücher zur Berechnung und Auslegung von verfahrens­technischen Anlagen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen