Warenursprung und Präferenzen I - Basiswissen

DIHK Service GmbH
In Hamburg

365 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Hamburg
Beschreibung

WIS bringt Ordnung in den "Dschungel" von Weiterbildungsangeboten. Durch eine enge Kooperation mit den IHK-Weiterbildungsberatern, deren tägliche Arbeit auch auf WIS basiert, ist den Besuchern eine zusätzliche Unterstützung sicher.Zollbeauftragte, Zollsachbearbeiter, Führungskräfte WIS ist der Förderung der beruflichen Weiterbildung verpflichtet, mit Konzentration auf die Zielgruppe der Fach- und Führungskräfte. Es dient dazu, die Transparenz auf dem deutschen Markt der beruflichen Weiterbildung zu erhöhen. Es dient weiterhin dazu, eigenständige, rationale Verbraucherentscheidungen zu ermöglichen. Die Aktualität der in WIS eingestellten Seminare wird dadurch gewährleistet, dass terminierte Seminare automatisch nach ihrem Start aus der Suche genommen werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Seminarziele:
Das Präferenzrecht gehört aufgrund seiner komplexen Einzelfallregelung mit zu den anspruchsvollsten zollrechtlichen Fachgebieten. Ein falscher Umgang mit Präferenznachweisen kann außerdem straf- und zivilrechtliche Folgen haben. Grundkenntnisse sind daher unerlässlich bei der Anwendung des Präferenzrechts.

Dieses Seminar bietet einen Überblick über die wesentlichen präferenziellen und nichtpräferenziellen Ursprungsregeln inklusive der Neuerungen nach dem ab dem 1. Mai /02/ geltendem Unionszollkodex. Anhand von Beispielen wird die praktische Anwendung im Unternehmen erläutert und die Grundlagen vermittelt, welche im Warenverkehr mit Präferenzpartnern unabdingbar sind. Die Teilnehmer lernen die verschiedenen Ursprungs- und Präferenznachweise kennen und werden im Anschluss standardisierte Fälle eigenständig bearbeiten können.

Voraussetzungen:
Berufserfahrungen im Zollwesen sind von Vorteil, werden aber nicht vorausgesetzt. Nach Teilnahme an diesem Seminar empfiehlt sich der Besuch des Seminars Warenursprungs- und Präferenzrecht II – Lieferantenerklärung und Ermächtigter Ausführer.

Bitte bringen Sie Ihren Laptop oder ihr Tablet mit!!

Seminarinhalt:
- Bedeutung des Warenursprung- und Präferenzrechts im internationalen Warenverkehr
- Präferenzarten (Freiverkehrs- und Ursprungspräferenzen)
- Systematischer Überblick der Ursprungsregeln
- Minimalbehandlung und Toleranzen
- Kumulierungsbestimmungen
- Warenzusammenstellungen, Zubehör, Werkzeuge
- Verbindliche Ursprungsauskunft (vUA)
- Ursprungsregeln in der praktischen Anwendung
- Überblick der wichtigsten Präferenznachweise
- Ausblick auf mögliche Erleichterungen in der Abfertigung
- Sanktionen bei Fehlverhalten (mögliche straf- und zivilrechtliche Konsequenzen)

Referent:
Zollkanzlei Peterka

Direkt zum Seminaranbieter


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen