Warenursprung und Präferenzen - Was Exporteure wissen müssen

DIHK Service GmbH
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
Beschreibung

Heute gilt: E-Learning in all seinen Facetten ist angekommen in der IHK.Weiterbildung. E-Learning-Komponenten sind integraler Bestandteil vieler IHK-Qualifizierungen: als lehrgangsbegleitende Community, als reines Online-Angebot oder – meistens – als Blended-Learning-Angebot, d. h. einer Mischform aus Präsenzunterricht und E-Learning. Die starke Präsenz der neuen Lehr- und Lernformen in der IHK-Weiterbildung macht ein eigenständiges Portal für diese Angebote überflüssig.Mitarbeiter mit Vorkenntnissen im Exportgeschäft sowie Auszubildende (Groß- und Außenhandel und Industriekaufleute) im 3. Ausbildungsjahr, Sachbearbeiter im den Abteilungen Vertriebsinnendienst, Export- und Versandabwicklung, die mit der Erstellung von Ursprungspapieren betraut sind

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Breite Straße 29, 10178, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Waren mit Präferenzursprung aus der Europäischen Union genießen in den meisten Regionen der Welt Zollvergünstigungen, in vielen Ländern können EU-Waren sogar vollständig zollfrei eingeführt werden. Damit sind Zollpräferenzen wichtige Exportförderungsmittel. Um diese Vergünstigungen in Anspruch zu nehmen, müssen Exporteure die einschlägigen Ursprungsregeln kennen, diese erfüllen und revisionssicher dokumentieren.

Zielsetzung:

Die Teilnehmer lernen die Grundsätze des Präferenzursprungsrechts kennen und erhalten zahlreiche Hinweise zur praktische Handhabung und Umsetzung im Unternehmen.

Seminarinhalte:

1. Arten des Warenursprungs

• Warenmarkierung"Made in Germany"

• Nichtpräferenzieller Ursprung/Ursprungszeugnis

• Präferenzieller Ursprung

2. Der präferenzielle Warenursprung

• Übersichtüber die Zollpräferenzabkommen der EU

• Ursprungsregeln imÜberblick

• Praktische Beispiele zur Anwendung der Ursprungsregeln

• Vollständige Gewinnung und Herstellung

• Be- und Verarbeiten, Minimalbehandlungen

• Exkurs: der Ermächtigte Ausführer

• Warenverkehrsbescheinigung EUR1

• Warenverkehrsbescheinigung A.TR

3. Nachweispflichten für Exporteure

• Präferenznachweise

• Ursprungs- / Präferenzkalkulationen

• Lieferantenerklärungen

4. Ursprungsauskünfte

• Das Internetportal"Warenursprung und Präferenzen online"

• Verbindliche Ursprungsauskünfte

Methodik:

• interaktiver Vortrag mit PowerPoint und Flipchart

• Fallstudienanalysen

• intensive Gruppendiskussionen/Erfahrungsaustausch

Direkt zum Seminaranbieter


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen