Warenursprungs- und Präferenzrecht

Zentrale für Produktivität und Technologie Saar e. V.
In Saarbrücken

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
68195... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Saarbrücken
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Das Seminar stellt die derzeit gültigen Präferenzregelungen zwischen den Europäischen Gemeinschaften und dritten Ländern dar. Die einzelnen Präferenzsysteme werden praxisnah anhand von Beispielen erläutert.
Gerichtet an: Zollsachbearbeiter aus Unternehmen, die am Außenhandel teilnehmen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Saarbrücken
Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119, Saarland, Deutschland
Karte ansehen

Dozenten

Stefan Wagner
Stefan Wagner
Referent

Dipl.-Finanzw.

Themenkreis

Trotz aller Bemühungen unterliegt der internationale Warenverkehr noch zahlreichen Regulierungen. Wer in diesem Kontext erfolgreich agieren möchte, kommt an einem praxisnahen Wissen des Warenursprungs- und Präferenzrechtes nicht vorbei. Das Seminar stellt die derzeit gültigen Präferenzregelungen zwischen den Europäischen Gemeinschaften und dritten Ländern dar. Die einzelnen Präferenzsysteme werden praxisnah anhand von Beispielen erläutert.

Hinweis:
Unterstützt wird dieses Seminar durch das Enterprise Europe Network (EEN)

Inhalte:

  • Zollrechtliche Grundlagen des Warenursprungs- und Präferenzrechtes
  • Nichtpräferenzieller Ursprung (Warenursprungsrecht)
  • Präferenzieller Ursprung (Präferenzrecht)
  • Voraussetzungen für die Ausstellung von Präferenznachweisen
    • Arten von Präferenznachweisen
    • Ursprungskriterien (Listenregelungen/Kumulation)
    • Sonderregelungen (Territorialitätsprinzip/Draw-Back-Verbot)
    • Vorlieferungen/Lieferantenerklärungen
  • Vereinfachungen im Präferenzrecht
  • Nachträgliche Prüfung von Präferenznachweisen

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: 200,00 Euro zzgl. MwSt.