Warenursprungs- und Präferenzrecht

Zentrale für Produktivität und Technologie Saar e. V.
In Saarbrücken

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
68195... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Saarbrücken
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Das Seminar stellt die derzeit gültigen Präferenzregelungen zwischen den Europäischen Gemeinschaften und dritten Ländern dar. Die einzelnen Präferenzsysteme werden praxisnah anhand von Beispielen erläutert.
Gerichtet an: Zollsachbearbeiter aus Unternehmen, die am Außenhandel teilnehmen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Saarbrücken
Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119, Saarland, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Stefan Wagner
Stefan Wagner
Referent

Dipl.-Finanzw.

Themenkreis

Trotz aller Bemühungen unterliegt der internationale Warenverkehr noch zahlreichen Regulierungen. Wer in diesem Kontext erfolgreich agieren möchte, kommt an einem praxisnahen Wissen des Warenursprungs- und Präferenzrechtes nicht vorbei. Das Seminar stellt die derzeit gültigen Präferenzregelungen zwischen den Europäischen Gemeinschaften und dritten Ländern dar. Die einzelnen Präferenzsysteme werden praxisnah anhand von Beispielen erläutert.

Hinweis:
Unterstützt wird dieses Seminar durch das Enterprise Europe Network (EEN)

Inhalte:

  • Zollrechtliche Grundlagen des Warenursprungs- und Präferenzrechtes
  • Nichtpräferenzieller Ursprung (Warenursprungsrecht)
  • Präferenzieller Ursprung (Präferenzrecht)
  • Voraussetzungen für die Ausstellung von Präferenznachweisen
    • Arten von Präferenznachweisen
    • Ursprungskriterien (Listenregelungen/Kumulation)
    • Sonderregelungen (Territorialitätsprinzip/Draw-Back-Verbot)
    • Vorlieferungen/Lieferantenerklärungen
  • Vereinfachungen im Präferenzrecht
  • Nachträgliche Prüfung von Präferenznachweisen

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: 200,00 Euro zzgl. MwSt.