Wartungs- und Dienstleistungsverträge einkaufen

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

720 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    16.03.2017
Beschreibung

Zum Seminar Wartungs- und Dienstleistungsverträge einkaufen Nur wer Verträge für Wartung und Dienstleistungen indivi­duell gestaltet, sichert Rendite und Einkaufserfolg. Denn insbesondere bei Inves­titionen erweisen sich häufig die Folgekosten – in Form von Wartungs-, Ersatz- und Verschleißteilkosten – als großes Problem. Um späte Kostenfallen möglichst zu vermeiden, muss der Einkauf sie bereits in einem frühen Stadium der Investitions­überlegungen berück­sich­tigen.

In diesem Seminar

lernen Sie typische Vertragsgestaltungen für Wartungs- und Dienstleistungsverträge detailliert kennen, erarbeiten Sie, wie Sie sachlich fundiert Kosten und Risiken der verschiedenen Vertragsalternativen vergleichen und bewerten können, besprechen Sie Lösungsansätze für konkrete Problem­fälle aus der Praxis der Teilnehmer. Anschließend sind Sie in der Lage, bei Konzeption, Verhandlung und Abschluss von maßge­schnei­derten Dienst­leis­tungs- und Wartungsverträgen kompetent mitzu­wirken.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
16.März 2017
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Einkaufsleiter und Facheinkäufer Qualifizierte Mitarbeiter der Instandhaltung

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Verträge
Einkauf

Themenkreis

Seminarinhalt: Wartungs- und Dienstleistungsverträge einkaufen

  1. Renditeerhöhung durch gute Einkaufsleistung
    • Die prozess- und renditeorientierte Funktion Einkauf
    • Zwei interessante „Formeln”
  2. Dienstleistung und Wartung – spezielle Vertragsarten
    • Einkaufspreise und Optimierung der Lebenszykluskosten
    • Berücksichtigung von Risiko und Flexibilität
    • Verhinderung „feindlicher” AGBs
    • Präventiver Schutz vor späten Kostenüberraschungen
    • Die Strategien der Anbieter
  3. Entscheidungsfelder der Vertragsgestaltung
    • Vorbeugende Wartung oder Bedarfswartung?
    • Ziele, Vor- und Nachteile sowie spezielle Vertragspunkte beider Vertragstypen
    • Leistungsdefinition, Ausschlüsse, Mitwirkungs­pflichten, Wartungsturnus, Reaktionszeiten, Preisanpassung
    • Werkvertrag (§ 631 BGB) und Dienstvertrag (§ 611 BGB)
    • Softwareunterstützte Wartungsmaßnahmen und Wartungsplanung
  4. Weitere Vertragsarten auf dem Prüfstand
    • Outsourcing von Maschinenwartung?
    • Hard- und Softwarewartung: Service-Level-Agreements
    • Kopiergeräte etc.: Kostenfallen vermeiden
    • Gebäudereinigung: richtige Leistungsdefinition
    • Objektschutz, Catering, Flurförderzeuge: Einsparungen ohne Serviceminimierung
    • Telekommunikation: mittel- und langfristige Strategie
  5. Richtige Behandlung von Vertragsstörungen
    • Rechtliche Voraussetzungen
    • Checklisten bei Termin- und Sachmängeln
    • Durchsetzung von Schadenersatzforderungen
    • Beendigung und Kündigung von Verträgen
  6. Wartungsvertragsmuster und Analyse beispielhafter Verträge aus der Praxis

Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: Hans-Hermann Krieger ist Trainer für Einkauf und Materi­al­wirt­schaft mit langjähriger Praxis­erfahrung als Leiter Materi­al­wirt­schaft in der mittel­ständischen Industrie

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen