Weiterbildender Verbund Wirtschaftsrecht

Fachhochschule Bielefeld
In Bielefeld

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49521... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Bielefeld
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Das Ziel des Verbundstudiengangs Wirtschaftsrecht (LL.M.) ist, Berufstätigen in Industrie, Wirtschaft und Verwaltung, die wirtschaftsrechtliche Kompetenz für höhere Führungspositionen zu vermitteln. Zielgruppe ist mithin ein ausgewählter Kreis von Studierenden, die Kenntnisse des Wirtschaftsrechts als Voraussetzung für die Übernahme von Stabs- und Führungspositionen in Unternehmen erweitern und vertiefen wollen.
Gerichtet an: Absolventen oder Absolventinnen mit einem Bakkalaureus.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bielefeld
Kurt-Schumacher-Straße 6, 33615, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Um für den Masterstudiengang zugelassen zu werden, ist grundsätzlich ein Studienabschluss mit der Mindestnote „gut" erforderlich. Kann die Note „gut“ nicht nachgewiesen werden, ist eine Eingangsprüfung abzulegen. Ein rechtswissenschaftliches oder wirtschaftsjuristisches Erststudium eröffnet nicht den Zugang zu dem Masterstudiengang. Die Bewerber müssen zusätzlich eine mindestens einjährige qualifizierte Berufstätigkeit vor Aufnahme des Studiums nachweisen.

Themenkreis

Der Verbundstudiengang Wirtschaftsrecht (LL.M.) richtet sich an Berufstätige, die sich durch ein weiterbildendes Hochschulstudium für neue Aufgaben qualifizieren wollen. Der Studiengang besteht aus einer Kombination von Selbststudien- und Präsenzanteilen im Verhältnis 70 % zu 30 %.

Begleitend zu der eigenverantwortlichen Erarbeitung des jeweiligen Lernstoffs finden in einem 14-täglichen Turnus die Präsenzveranstaltungen statt. In jedem Semester werden an ca. 8 bis 10 Samstagen Präsenzveranstaltungen angeboten, die in der Regel in der Zeit von 9.00 - 17.00 Uhr stattfinden. Die Gruppengröße in diesen Präsenzveranstaltungen wird mit ca. 20 Teilnehmern bewusst klein gehalten, um auch auf diese Weise optimale Lernerfolge zu fördern. Zusätzliche Unterstützung erhalten die Studierenden durch multimediale Lernprogramme sowie durch ein internetbasiertes Betreuungskonzept auf der Lernplattform VS-Online.
Durch diese Konzeption wird ein berufsbegleitendes Studium unter Beibehaltung des Praxisbezuges ermöglicht.

Studieninhalte

Die Teilnehmer des Masterstudiums erhalten die Kompetenz, juristische Aspekte und Konsequenzen wirtschaftlicher Betätigung qualifiziert und umfassend einschätzen und beurteilen zu können. Eine eigenverantwortliche rechtliche Analyse betrieblicher Situationen und ein gegebenenfalls erforderlicher Einsatz juristischer Berater können fachkundig vorbereitet und begleitet werden. Die vorhandene betriebliche Erfahrung soll in modulübergreifendes und problemorientiertes Handeln umgesetzt werden. Die interdisziplinäre Verflechtung wird durch verschiedene Schlüsselqualifikationen ergänzt.

In den juristischen Modulen wird den Studierenden zunächst ein grundlegendes vernetztes Wissen des Wirtschaftsrechts aus den Bereichen Vertrags-, Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Arbeitsrecht vermittelt. Hinzu kommen mit dem Informations- und Kommunikationsrecht und der Vertragsgestaltung weitere rechtliche Pflichtmodule.

Die Pflichtmodule aus dem Bereich Wirtschaft / fächerübergreifende Qualifikationen beinhalten die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen, wie Technik des elektronischen Geschäftsverkehrs, Mediation und Managementkompetenz (Strategie / Führung).
Neben diesem Pflichtangebot werden im Rahmen von Schwerpunktmodulen vertiefte Kenntnisse in zwei juristischen Fächern erworben.

In den Wahlpflichtmodulen Innovationsmanagement, Konfliktmanagement oder Sicherheit in der Informationstechnik werden interdisziplinäre Themen als ergänzende Qualifikationen zur juristischen Fachkompetenz vermittelt.

Abschließend werden in zwei Projekten die vorhandenen praktischen Kenntnisse und die Berufserfahrung fallstudienorientiert eingesetzt.

Pflichtmodule:

- Vertragsrecht
- Handels- und Gesellschaftsrecht
- Arbeitsrecht
- Informations- und Kommunikationsrecht
- Vertragsgestaltung
- Managementkompetenz I (Strategie)
- Managementkompetenz II (Führung)
- Technik des elektronischen Geschäftsverkehrs
- Mediation
- Einzelprojekt - Fallstudie Vertragsrecht
- Interdisziplinäres Projekt - Unternehmensplanspiel

Schwerpunktmodule (2 von 3)

- Schwerpunkt Internationales Wirtschaftsrecht
- Schwerpunkt Wettbewerbsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht
- Schwerpunkt Arbeitsrecht

Wahlpflichtmodule (1 von 3)

- Sicherheit in der Informationstechnik
- Innovationsmanagement
- Konfliktmanagement

Studienabschluss

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums wird der akademische Grad Master of Laws (LL.M.) verliehen. Der Abschluss eröffnet den Zugang zu den Laufbahnen des höheren Dienstes und zur Promotion.

Studiendauer

Die Regelstudienzeit unter Einschluss der Prüfungszeit beträgt 5 Semester. Das gesamte Studium hat einen Umfang von 120 CP.

Studienbeginn

Jeweils im Sommersemester.

Bewerbungsfrist:

Weiterbildender Verbundstudiengang Wirtschaftsrecht bis spätestens 15.02. eines Jahres.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen