Weiterbildung Geprüfte/r Einkaufsleiter/in (Abschluss mit einem Zertifikat der Technischen Hochschule Deggendorf)

DIHK Service GmbH
In Köln

3.915 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Köln
Beschreibung

WIS bringt Ordnung in den "Dschungel" von Weiterbildungsangeboten. Durch eine enge Kooperation mit den IHK-Weiterbildungsberatern, deren tägliche Arbeit auch auf WIS basiert, ist den Besuchern eine zusätzliche Unterstützung sicher.Einkauf WIS ist der Förderung der beruflichen Weiterbildung verpflichtet, mit Konzentration auf die Zielgruppe der Fach- und Führungskräfte. Es dient dazu, die Transparenz auf dem deutschen Markt der beruflichen Weiterbildung zu erhöhen. Es dient weiterhin dazu, eigenständige, rationale Verbraucherentscheidungen zu ermöglichen. Die Aktualität der in WIS eingestellten Seminare wird dadurch gewährleistet, dass terminierte Seminare automatisch nach ihrem Start aus der Suche genommen werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Buchungs-Nr. 57.89

Als Einkaufsleiter liegt Ihre Aufgabe darin, die Einkaufsperformance zu steigern, sowie Kosten- und Ertragspotenziale auszuschöpfen. Ihr Ziel ist es, besser einzukaufen. Dazu gehört, Sourcing-Strategien zu entwickeln und umzusetzen, den Einkauf wertschöpfend und effizient zu organisieren und das Einkaufsteam zielorientiert zu führen. Hierzu erhalten Sie Fach- und Management-Know-how – kombiniert mit Führungs- und Verhandlungskompetenzen. Zur Seite stehen Ihnen erfahrene Einkaufs-Praktiker und -Experten, damit Sie Herausforderungen leichter in Angriff nehmen können.

InhalteModul 1Die Rolle des EinkaufsleitersStrategischer EinkaufUnternehmens- und Einkaufsziele.Wertbeitrag des Einkaufs.Trends und Herausforderungen: u. a. globalisierte Märkte; mit Nachhaltigkeitsanforderungen, Variantenvielfalt und volatilen Marktentwicklungen umgehen; Versorgungssicherheit schaffen.
Strategische Handlungsfelder und Instrumente im Einkauf.
Einkaufsstrategien entwickeln und implementieren.
Advanced Purchasing: Den Einkauf frühzeitig in den Entwicklungsprozess einbinden.
Den Einkauf gewinnbringend organisieren
Aufbauorganisation, Materialgruppenmanagement, Make-or-Buy-Entscheidungen.
Business-Partner-Konzepte, Service Level Agreements.
Projektmanagement, Aktivitätensteuerung, Exkurs: Change Management.
Prozessmanagement und Beschaffungslogistik
Ablauforganisation, Aufgaben und Prozesse im strategischen und operativen Einkauf.
Beschaffungsmodelle: Konsignation, Vertragslager, VMI, JIT/ JIS, Vorratsbeschaffung, C-Teile-Management.
Inbound Logistics.
Prozesse optimieren und standardisieren.
Lieferanten integrieren, Schnittstellen zu anderen Unternehmensfunktionen, elektronische Beschaffung.
Prozesse für ein professionelles Dienstleistungsmanagement.
Global Sourcing
Chancen und Risiken; Global Sourcing-Strategien entwickeln, umsetzen und steuern.
Länderauswahl und -risiken, Materialgruppenauswahl, Lieferantenauswahl, Kosten und Qualitätsaspekte im Global Sourcing.
Trends: Design to Localize, Entwicklungspartnerschaften u. a.
Leadership Skills
Den eigenen Führungsstil entwickeln; Führungsinstrumente: Zielvereinbarungen, Prinzipien der Delegation, Mitarbeitergespräche, Feedback.
Die Leistung des Einkaufsteams steuern.
Autorität gewinnen, ohne autoritär zu sein.
Konfliktsituationen meistern: Umgang mit schwierigen Kunden, Lieferanten u. a.; Soforthilfemaßnahmen in kritischen Situationen.
Individuelle Wege zu mehr Gelassenheit.
In der Transferphase setzen Sie das Erlernte in die Praxis um
Als Ergänzung und Vertiefung zu Modul 1 können Sie die e-Trainings „Arbeitsrecht für Führungskräfte“ und „Mitarbeitergespräche“ bearbeiten
Modul 2
Kosten- und Ertragsmanagement im Einkauf
Planungsprozesse im Unternehmen und Einbindung des Einkaufs, Exkurs: Erstellung und Überwachung der Jahreszielplanung, Einsparungen und Wertbeiträgen messen.
Den Wertbeitrag des Einkaufs optimieren: Einkaufsmethoden und -hebel
u. a. Supply Chain Optimization, Lieferantenleistungen kalkulieren, Target Costing, Early Supplier Involvement; ABC/XYZ-Analyse: Ressourcen besser steuern.
Lieferantenherstellkosten kalkulieren, TotalCost of Ownership und Total Landed Cost optimieren: u. a. Wertanalyse, Preisstrukturanalysen, Regressionsverfahren.
Prozesskosten im Einkauf senken
Prozesskosten ermitteln; Methoden zur Prozesskostenoptimierung: u. a. integrierte Einkaufsplanung, Initiativen-/Maßnahmenmanagement, Procurement Excellence Audit, Procurement Process Reengineering.
Benchmarking.
Einkaufsperformance Management, Einkaufssteuerung und Controlling
Die Einkaufsleistung messen, den Finanzbeitrag durch Working Capital Optimierung verbessern.
Zentrale Einkaufskennzahlen: u. a. Preisentwicklung, Produktqualität, Termintreue, Beschaffungsrisikoindex, Maverick-Quote, die richtigen Kennzahlen auswählen.
Einkaufskennzahlensysteme entwickeln, Einkaufsberichte.
Lieferantenmanagement
Der Lieferantenmanagementprozess: Lieferantenauswahl, -qualifizierung, -bewertung, -entwicklung.
Exkurs: Strategische Lieferantenpartnerschaften.
Termine, Qualität und Preise steuern, lieferantenbezogene Dispositions- und Bestandssteuerung, Claim-Management.SRM-Systeme.RisikomanagementLieferantenrisiken.Risikoklassen, Risikobewertung; Handlungsalternativen und -szenarien entwickeln.Risikomanagement-Systeme.Strategische Verhandlungsführung
Vorbereitung: Informationen beschaffen, Verhandlungsziele an Warengruppen-/Lieferantenstrategie ausrichten.
Kommunikation/Körpersprache gezielt einsetzen, Beziehungen zu Verhandlungspartnern aufbauen.
Verhandlungsführung: Verhandlungsphasen, Verhandlungsstrategien/-techniken einsetzen, Argumentations-, Fragetechniken u. a.; Einfluss interkultureller Besonderheiten; verhandeln mit Monopolisten, Verhandlungen systematisch nachbereiten.

Direkt zum Seminaranbieter


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen