Grundlagen und Orientierungshilfen zur Gestaltung

Weiterbildung - Ökologisch orientierte Sanierung von Gewässern

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

249 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03917... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivkurs berufsbegleitend
  • Magdeburg
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Schwerpunkte sind die Bedeutung des Gewässers als Lebensraum, seine Wirkung im Landschaftsgefüge und als Beitrag zum Klimaschutz (CO-2-Senke).
Gerichtet an: Interessierte, Mitarbeiter, Verwaltung, Planungsbüro, Ingenieurbüro

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Gewässersanierung ohne ausreichende Kenntnis ökologischer Grundlagen birgt die Gefahr des Sanierungsfalles. Auch die EU-Wasserrahmenrichtlinie fordert den guten ökologischen Zustand. Ihn zu erreichen erfordert die Kenntnis von ökologischen Charakteristika als wesentliche Basis. Grundkenntnisse zur Unterscheidung von Fliess- und Stillgewässern, daraus abzuleitende Vorgehensweisen, die Bedeutung des Seitenraumes, die Steuerung von Pflan-zenwachstum, den ökologischen Folgewirkungen von Eingriffen und die Vernetzung mit weiteren gesellschaftlichen Themen wie der Standortquali-tät und des Klimaschutzes sind wesentliche Fragen für eine erfolgreiche Sanierung. Das Seminar bietet Ihnen einen Überblick in ökologische Grundlagen von Fließ- und Stillgewässern und daraus abzuleitende unterschiedliche Sanierungsansätze. Schwerpunkte sind die Bedeutung des Gewässers als Lebensraum, seine Wirkung im Landschaftsgefüge und als Beitrag zum Klima-schutz (CO2-Senke).

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Gewässersanierung ohne ausreichende Kenntnis ökologischer Grundlagen birgt die Gefahr des Sanierungsfalles. Auch die EU-Wasserrahmenrichtlinie fordert den guten ökologischen Zustand. Ihn zu erreichen erfordert die Kenntnis von ökologischen Charakteristika als wesentliche Basis. Grundkenntnisse zur Unterscheidung von Fliess- und Stillgewässern, daraus abzuleitende Vorgehensweisen, die Bedeutung des Seitenraumes, die Steuerung von Pflanzenwachstum, den ökologischen Folgewirkungen von Eingriffen und die Vernetzung mit weiteren gesellschaftlichen Themen wie der Standortqualität und des Klimaschutzes sind wesentliche Fragen für eine erfolgreiche Sanierung. Das Seminar bietet Ihnen einen Überblick in ökologische Grundlagen von Fließ- und Stillgewässern und daraus abzuleitende unterschiedliche Sanierungsansätze. Schwerpunkte sind die Bedeutung des Gewässers als Lebensraum, seine Wirkung im Landschaftsgefüge und als Beitrag zum Klima-schutz (CO2-Senke).

· Voraussetzungen

keine, nur fachliches Interesse

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Das Seminar bietet Ihnen einen Überblick in ökologische Grundlagen von Fließ- und Stillgewässern und daraus abzuleitende unterschiedliche Sanierungsansätze. Schwerpunkte sind die Bedeutung des Gewässers als Lebensraum, seine Wirkung im Landschaftsgefüge und als Beitrag zum Klimaschutz (CO2-Senke).

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Das IWU ist eine gemeinnützige Einrichtung und macht daher keine Mehrwertsteuer geltend. Teilnahmegebühr: 249€ (MwSt.-frei) Als Termin in meinem Kalender vormerken (z.B.: Outlook, Lotus, SuperOffice usw.)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Sanierung
Experten
Fachwissen

Dozenten

Dozent/in Fachreferent/in
Dozent/in Fachreferent/in
siehe Seminarthema

Themenkreis

Gewässersanierung ohne ausreichende Kenntnis ökologischer Grundlagen birgt die Gefahr des Sanierungsfalles. Auch die EU-Wasserrahmenrichtlinie fordert den guten ökologischen Zustand. Ihn zu erreichen erfordert die Kenntnis von ökologischen Charakteristika als wesentliche Basis. Grundkenntnisse zur Unterscheidung von Fliess- und Stillgewässern, daraus abzuleitende Vorgehensweisen, die Bedeutung des Seitenraumes, die Steuerung von Pflanzenwachstum, den ökologischen Folgewirkungen von Eingriffen und die Vernetzung mit weiteren gesellschaftlichen Themen wie der Standortqualität und des Klimaschutzes sind wesentliche Fragen für eine erfolgreiche Sanierung.

Das Seminar bietet einen Überblick in ökologische Grundlagen von Fließ- und Stillgewässern und daraus abzuleitende unterschiedliche Sanierungsansätze.


09:30 Uhr Begrüßung und Einführung

09:35 Uhr Vor der Sanierung ist nach der Sanierung
Hintergründe, Ziele und Anforderungen

11:00 Uhr Kaffeepause

11:15 Uhr Ökologische Charakteristika von Fließ- und Stillgewässern
Sukzession, Dynamik, Chaos und Fraktale

12:30 Uhr Mittagspause

13:15 Uhr Fließgewässer als Lebensraum
Beispiele, Wirkungen und Folgen

14:15 Uhr Stillgewässer als Lebensraum
Beispiele, Wirkungen und Folgen

15:15 Uhr Kaffeepause

15:30 Uhr Gesamtgesellschaftliche Betrachtungen

17:00 Uhr Ende der Veranstaltung