Weiterbildung - Tieffrequente Geräusche - Messung und Bewertung

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

255 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03917... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Workshop berufsbegleitend
  • Magdeburg
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Die Beurteilung von tieffrequenten Anlagen-Geräuschimmissionen nach 7.3. der TA LÄRM und DIN 45680 hat im vergangenen Jahrzehnt wegen der steigenden Verbreitung tieffrequent schallabstrahlender Anlagen an Bedeutung gewonnen. Die bisherige DIN 45680 (1997) hat zeitlich konstante und tonale tieffrequente Geräusche sehr streng beurteilt, demgegenüber wurden zeitlich stark schwankende Töne und breitbandige tieffrequente Geräusche unterbewertet. Eine den aktuellen Erfordernissen angepasste Neufassung der DIN 45680 mit Beiblatt 1 liegt als Entwurf vor.
Gerichtet an: Behördenmitarbeiter im Immission- und Lärmschutz der Landesämter, Regierungspräsidien und Landratsämter, die messtechnisch im anlagenbezogenen Geräuschimmissionsschutz tätig sind sowie Mitarbeiter in Lärmschutz-Ingenieurbüros, etc.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Mittels Gegenüberstellung der Mess- und Bewertungsverfahren der DIN 45680 (Altfassung) und der DIN 45680 (Neufassung) sollen sich die Seminarteilnehmer mit dem neuen Mess- und Bewertungsverfahren vertraut machen, die neue Mess- und Bewertungsmethodik wird ausführlich begründet. Zur Vertiefung der messmethodischen Zusammenhänge und des Bewertungsverfahrens werden im Seminar falltypische tieffrequente Geräusche dargeboten und daran die Messprozedur und die Bewertung veranschaulicht.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Expertenwissen
Insiderwissen
Fachwissen

Dozenten

Dozent/in Fachreferent/in
Dozent/in Fachreferent/in
siehe Seminarthema

Themenkreis

09.30 Uhr

Wirkungsspezifische Begründung des gewählten Messverfahrens der DIN 45680 (1997)

Erfahrungen mit DIN 45680 (1997) und Beiblatt 1 (1997) bei der Messung und Beurteilung tieffrequenter Geräuschimmissionen

10.30 Uhr

Kaffeepause

10.45 Uhr

Anwendungsfehler und Anwendungsgrenzen der DIN 45680 (1997) und
Änderungsforderungen

Darstellung und Begründung des Mess- und Bewertungsverfahrens nach dem Entwurf der Neufassung 2013 der DIN 45680

12.15 Uhr

Mittagspause

13.00 Uhr

Erläuterung der Mess- und Beurteilungsgrößen und des Berechnungsverfahrens mittels

Beispieldemonstrationen und Messübungen

14.00 Uhr

Hinweise zur Messdurchführung

Anwendung des Messverfahrens auf demonstrierte tieffrequente Geräuschbeispiele

15.00 Uhr

Kaffeepause

14.30 Uhr

15.00 Uhr

Gegenüberstellung der Mess- und Bewertungsergebnisse nach DIN 45680 und Beibl. 1 - Neufassung mit der DIN 45680, und Beibl. 1 Altfassung

Nachträgliche Aufbereitung vorhandener Messdaten zum Zwecke der Anwendung der DIN 45680 (Neufassung 2013)

Seminarteilnehmer-Diskussion zu geschilderten aktuellen Fallbeispielen in der Mess- und Überwachungspraxis

16.30 Uhr

Ende der Veranstaltung