Weiterbildung in Transaktionsanalyse

Osterberg-Institut
In Niederkleveez (Holsteinische Schweiz)

2.300 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
049 4... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Für arbeitnehmer
  • Niederkleveez (holsteini...
Beschreibung

Die Vermittlung und Anwendung dieser Konzepte steht in der TA-Weiterbildung im Vordergrund. Sie üben sich darin, Prozesse im Alltag zu analysieren, so dass Sie diese benennen und verstehen können. Aus dem tieferen Verständnis der Abläufe in Systemen können Sie neue, befriedigendere Handlungsoptionen gewinnen.
Gerichtet an: Menschen, die in ihrer beruflichen Praxis als Führungskräfte, TrainerInnen, PädagogInnen, RechtsanwältInnen, ErwachsenenbildnerInnen, BeraterInnen, SeelsorgerInnen usw. mit anderen Menschen zusammenarbeiten und ihre Kompetenz in der Ausübung dieses Berufes erhöhen wollen. Die Plätze in der Weiterbildungsgruppe sind zurzeit besetzt. Sie können sich für einen frei werdenden Platz auf die Warteliste setzen lassen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Niederkleveez (Holsteinische Schweiz)
Am Hang, 24306, Schleswig-Holstein, Deutschland

Dozenten

Andreas Becker
Andreas Becker
Transaktionsanalyse

Pädagoge; Lehrberechtigter Transaktionsanalytiker u. S. (PTSTA); Ausbildung, Beratung, Supervision, Training.

Themenkreis



+++ Dies ist der Starttermin. Weitere Termine unten.+++

Die Transaktionsanalyse (TA) stellt gut verständliche Konzepte zur Verfügung, mit denen die Dynamiken, die im Menschen selbst, zwischen Menschen sowie in sozialen Systemen ablaufen, verständlicher werden. TA-Modelle sind nachweislich hervorragend geeignet, den Berufsalltag konstruktiver zu gestalten.
Die Weiterbildung ist angelegt als fortlaufende Trainingsgruppe, in der die Teilnehmenden je nach persönlicher Zielsetzung für ein oder mehrere Jahre ausgebildet werden. Sie umfasst pro Jahreszyklus sieben zweitägige Seminare. Der Weiterbildungsvertrag wird jeweils für einen Jahreszyklus abgeschlossen.

Inhalte
Lernen ist ein komplexer Vorgang, der sowohl auf bewusster als auch auf unbewusster Ebene abläuft. Von daher ist unser Lernen nicht vollständig organisierbar. Nachweislich förderlich bei diesem Prozess ist u. a.
  • ein eigenes Lerntempo für jeden, bei dem auch Phasen des Stillstands vorkommen dürfen,
  • Lernen in sicherer und geklärter Beziehung zu anderen und die Anwendung des Gelernten in Anwesenheit anderer,
  • die Bewältigung von Herausforderungen, wobei Denken, Fühlen und Verhalten angesprochen werden,
  • die Beachtung der individuellen Wahrnehmungsmuster,
  • Phasen des Wirkenlassens nonverbaler Eindrücke,
  • eine gute Strukturierung kognitiv erfassbarer Lerninhalte,
  • die Mitgestaltung der Lerninhalte durch die Lernenden.

Es gilt, dem Lernen innere und äußere Struktur zu verleihen, das Gelernte vielfältig anzuwenden und dies in eine Atmosphäre einzubetten, die von Sicherheit, Kontakt und Wertschätzung geprägt ist. Die Eckpfeiler der Ausbildung sind deshalb die Theorie, die praktische Anwendung und die Gruppe.

Theorie
In der Weiterbildung wird Theorie vermittelt, damit Prozesse im Alltag analysiert, verstanden und bewertet werden können. Aus einem tieferen Verständnis der Abläufe in Beziehungen zwischen Menschen und in größeren Systemen ergeben sich oft neue, befriedigendere Handlungsoptionen.

Praxis
Neben der Theorie stellt die konkrete Anwendung des Gelernten im Alltag den entscheidenden Schritt in der Weiterbildung dar. Theorie und Praxis werden durch Übungen in Kleingruppen, Rollenspiele, Miniprojekte usw. miteinander verknüpft. Sie als TeilnehmerIn erproben und üben neue Handlungsoptionen im Sinne des "Probehandelns" im geschützten Kreis. Sie reflektieren Ihren beruflichen Alltag und bekommen dafür Supervision.

Die Gruppe
Der dritte Pfeiler der TA-Weiterbildung ist die sich bildende Gruppe. Eine kompetente Gruppe vermag Prozesse zu unterstützen, die ohne sie nicht oder nur sehr viel schwerer möglich sind. Normalerweise suchen alle Menschen in einer Gruppe Sicherheit und Kontakt. Die Entwicklung der Weiterbildungsgruppe bezüglich dieser Bedürfnisse wird auf einer bewussten Ebene erfolgen und bietet damit ein gutes Lernfeld in Bezug auf die Gestaltung aller Gruppen, mit denen Sie in Ihrem Alltag zu tun haben.

Eine solche kompetente Gruppe bietet den für das persönliche Wachstum notwendigen geschützten Raum, um an eigenen Themen und an Ihrer persönlichen Entwicklung arbeiten zu können.

Unsere Arbeitsweise ist erlebnis- und praxisorientiert. Das gilt sowohl für die eigene Persönlichkeitsentwicklung als auch für die Umsetzung in neue Handlungsalternativen. Daraus ergeben sich Einheiten von Selbsterfahrung, Supervision und Projektlernen.

Über die TA hinaus werden auch andere Konzepte wie z. B. das Enneagramm und systemische Theorien vorgestellt.

Nutzen
Die Vermittlung und Anwendung dieser Konzepte steht in der TA-Weiterbildung im Vordergrund. Sie üben sich darin, Prozesse im Alltag zu analysieren, so dass Sie diese benennen und verstehen können. Aus dem tieferen Verständnis der Abläufe in Systemen können Sie neue, befriedigendere Handlungsoptionen gewinnen.

Ziel ist es, dass Sie die Erkenntnisse durch Training und persönliche Weiterentwicklung in Ihr eigenes Leben und in Ihre berufliche Praxis integrieren.

Zielgruppe
Menschen, die in ihrer beruflichen Praxis als Führungskräfte, TrainerInnen, PädagogInnen, RechtsanwältInnen, ErwachsenenbildnerInnen, BeraterInnen, SeelsorgerInnen usw. mit anderen Menschen zusammenarbeiten und ihre Kompetenz in der Ausübung dieses Berufes erhöhen wollen.

Die Plätze in der Weiterbildungsgruppe sind zurzeit besetzt. Sie können sich für einen frei werdenden Platz auf die Warteliste setzen lassen.

Voraussetzungen
Die Teilnahme am TA-Einführungskurs oder ein individuelles Vorgespräch mit dem Seminarleiter. Abschluss In der Weiterbildung kann das Osterberg-Zertifikat und/oder ein offizieller Abschluss nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA) angestrebt werden.

Termine für den Jahreszyklus 2010 / 2011
03. - 04. Juli 2010
21. - 22. August 2010
02. -03. Oktober 2010
04. - 05. Dezember 2010
29. - 30. Januar 2011
19. - 20. März 2011
07. - 08. Mai 2011

jeweils Samstag 10:00 Uhr bis Sonntag 16:00 Uhr

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: weitere Preiskonditionen auf Anfrage

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen