Wilhelm von Humboldt

Bildungsverein Soziales Lernen und Kommunikation e.V.
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
51134... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Hannover
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Im Zuge dieser intellektuellen und liberalen Atmosphäre entwickelt Humboldt innenpolitische und reformpädagogische Ideen, die er später als Leiter der 'Sektion des Kultus und des öffentlichen Unterrichts' des preußischen Ministeriums für Schul-, Lehrer- und Universitätsreformen - wenn auch nicht ohne Widerstand - umzusetzen vermochte. Die heutige Humboldt-Universität in Berlin markiert den letzten Akt seiner Bildungsreform.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Wedekindstr. 14, 30161, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Oliver Kumpf-Wilke
Oliver Kumpf-Wilke
Dozent

(Philosoph; Lektor)

Themenkreis

Wilhelm von Humboldt - Staatsmann, Gelehrter und Reformpädagoge

An Wilhelm von Humboldt lassen sich die Entwicklungen jüngerer Zivilisationsgeschichte, von den Kathedern der Hochschulphilosophie zu gesellschaftspolitischen wie auch reformpädagogischen Errungenschaften in herausragender Weise darstellen. Wilhelm von Humboldt wird am 22. Juni 1767 in Tegel geboren. Schon seit früher Jugend hat er Umgang mit namhaften Gestalten wie Markus Herz, Moses Mendelssohn, Friedrich Schleiermacher, Jean Paul, Friedrich Schlegel, Goethe, Schiller, Lichtenberg, Foster, u. a.

Im Zuge dieser intellektuellen und liberalen Atmosphäre entwickelt Humboldt innenpolitische und reformpädagogische Ideen, die er später als Leiter der „Sektion des Kultus und des öffentlichen Unterrichts“ des preußischen Ministeriums für Schul-, Lehrer- und Universitätsreformen - wenn auch nicht ohne Widerstand - umzusetzen vermochte. Die heutige Humboldt-Universität in Berlin markiert den letzten Akt seiner Bildungsreform.

Humboldts Leistung ist es, dem Geist der Deutschen Aufklärung Leben und Wirklichkeit ver-schafft zu haben. Seine Leistungen als Sprachwissenschaftler und Diplomat sind dabei noch gar nicht erwähnt. Das Freitagsseminar zum 175. Todestag Humboldts (8. April 1835) wird sich nach einem kleinen Exkurs in die Literatursalons des 18. Jahrhunderts ausgewählten Textfragmenten Humboldts zu den Thematiken persönlicher Freiheit und Bildung widmen.

Ein Imbiss wird die Atmosphäre und unser Gespräch beleben (im Entgelt enthalten).

Anmeldung: bis 18.11.10

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Kosten: € 22,-- / ermäßigt € 18,-- / € 11,-- bei Vorlage des Hannover-Aktiv-Passes € 20,--
Maximale Teilnehmerzahl: 15