Willkommen in der Festung Europa?

Bildung Koeln
Online

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Online
Beschreibung

Willkommen in der Festung Europa? Volkshochschule der Stadt Köln



Menschen fliehen aus verschiedenen Teilen der Welt und aus unterschiedlichen Gründen, um fern ihrer Heimat Asyl zu suchen. Was bringt sie dazu, ihre vertraute Umgebung, ihre Familie zu verlassen? Was erhoffen sie sich von einem oft schwierigen Neuanfang in einem fremden Land? Auf...

Wichtige informationen

Themenkreis

Volkshochschule der Stadt Köln
Amt für Weiterbildung

Beschreibung:

Menschen fliehen aus verschiedenen Teilen der Welt und aus unterschiedlichen Gründen, um fern ihrer Heimat Asyl zu suchen. Was bringt sie dazu, ihre vertraute Umgebung, ihre Familie zu verlassen? Was erhoffen sie sich von einem oft schwierigen Neuanfang in einem fremden Land? Auf welche rechtlichen und realen Barrieren stoßen Schutzsuchende? Sind ihre Menschenrechte in Deutschland und Europa gewahrt? Die tägliche Berichterstattung über ?Flüchtlingsdramen? verwischt die individuellen Schicksale, aber auch, dass diese ?Dramen? auch durch die Abschottung Europas mitproduziert werden. Warum sind ?Fluchthelfer? der 40er und 50er Jahre Helden, aber heute spricht man von ?Schleppern?? Wie fühlt es sich an, als Flüchtling in Deutschland zu leben? Das möchten wir im Seminar Menschen fragen, die selbst als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind. Teilnehmende sind eingeladen zur Reflexion und einem kleinen Stück Selbsterfahrung im Rollenspiel und im Lesen (und Schreiben) von Kurztexten. Das Seminar informiert, stellt Methoden sowie Material vor, und will dazu anregen, die Flüchtlingsthematik in die eigene pädagogische Tätigkeit einzubeziehen. Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Pro Asyl. Mit freundlicher Unterstützung von Engagement Global im Auftrag des BMZ.Menschen fliehen aus verschiedenen Teilen der Welt und aus unterschiedlichen Gründen, um fern ihrer Heimat Asyl zu suchen. Was bringt sie dazu, ihre vertraute Umgebung, ihre Familie zu verlassen? Was erhoffen sie sich von einem oft schwierigen Neuanfang in einem fremden Land? Auf welche rechtlichen und realen Barrieren stoßen Schutzsuchende? Sind ihre Menschenrechte in Deutschland und Europa gewahrt? Die tägliche Berichterstattung über ?Flüchtlingsdramen? verwischt die individuellen Schicksale, aber auch, dass diese ?Dramen? auch durch die Abschottung Europas mitproduziert werden. Warum sind ?Fluchthelfer? der 40er und 50er Jahre Helden, aber heute spricht man von ?Schleppern?? Wie fühlt es sich an, als Flüchtling in Deutschland zu leben? Das möchten wir im Seminar Menschen fragen, die selbst als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind. Teilnehmende sind eingeladen zur Reflexion und einem kleinen Stück Selbsterfahrung im Rollenspiel und im Lesen (und Schreiben) von Kurztexten. Das Seminar informiert, stellt Methoden sowie Material vor, und will dazu anregen, die Flüchtlingsthematik in die eigene pädagogische Tätigkeit einzubeziehen. Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Pro Asyl. Mit freundlicher Unterstützung von Engagement Global im Auftrag des BMZ.

Die Arbeitsschwerpunkte von „Lernende Region – Netzwerk Köln e.V.“

  • Betrieb und redaktionelle Betreuung des Kölner Bildungsportals bildung.koeln.de
  • Orientierungsberatung: Anlaufstelle für ratsuchende Bürgerinnen und Bürger in Bildungsfragen
  • Geschäftsführung des Mülheimer Bildungsbüros im Programm Mülheim 2020
  • Koordination des quot;Kölner Bündnisses für Alphabetisierung und Grundbildung
  • Koordination des quot;Kölner Bündnisses für gesunde Lebensweltenquot;
  • Kooperationen im Bereich Übergang Schule - Beruf
  • ProfilPASS Dialogzentrum: Schulungszentrum für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren
  • Projektagentur für Landes- und Bundesauschreibungen im Bildungssektor
  • Bildungsmarketing: z.B. PR, Kongresse, Lernfeste, Aktionsbündnisse