Wirtschaftsinformatik (binationaler: deutsch-polnischer)

Hochschule Wismar
In Wismar

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03841... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Wismar
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

(1) Die Kenntnis und das Beherrschen des Instrumentariums der Wirtschaftsinformatik soll den Absolventen in die Lage versetzen, selbstständig Probleme der Wirtschaftsinformatik zu lösen. (2) Die erfolgreiche Bewältigung von Aufgaben aus dem Bereich der Wirtschaftsinformatik setzt neben dem nötigen Fachwissen, welches zum analytischen und theoretisch-systematischen Denken erforderlich ist, auch die Fähigkeit zum kritischen, strategischen und entscheidungsfreudigen Denken voraus. ...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wismar
23952, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

• Hochschul-bzw. Fachhochschulreife oder • Nachweis des Abschlusses einer anderen Vorbildung, die im Land Mecklenburg-Vorpommern als gleichwertig anerkannt wird oder • Bestehen einer Zugangsprüfung nach mindestens fünfjähriger beruflicher Tätigkeit oder nach abgeschlossener Berufsausbildung und anschließender mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit (für Bewerber ohne Hochschul- bzw. Fachhochschulreife) • vor Studienbeginn ist eine Deutsch-Sprachprüfung für polnische Interessenten und Interessenten anderer Länder zu absolvieren. ...

Themenkreis

Die fachlichen Schwerpunkte des Studiengangs liegen in der Anwendung der Informatik in der Wirtschaft. Vermittelt werden grundlegende und spezielle Kenntnisse aus der Informatik, den Wirtschaftswissenschaften und dem Einsatz der neuen Medien. Die Lehrsprache ist in der Hauptsprache deutsch und polnisch/englisch.
Lehrveranstaltungen finden nach einem einheitlichen Studienplan im 1. und 2. Semester an der Hochschule Wismar, im 3. und 4. Semester an der Universität Szczecin, sowie im 5. und 6. Semester wahlweise an einer der Partnereinrichtungen vorzugsweise als Blockveranstaltungen und als multimedial unterstützter Fernunterricht statt. Das vorgesehene Praxis-Projekt wird wahlweise in Betrieben und Einrichtungen eines der Partnerländer absolviert.
Die modulare Struktur des Studiums sichert Transparenz der Studienkomplexe und -abschnitte und gewährleistet die Integration des deutschen und polnischen Studienwechsels.
Die Studenten werden mit den Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften, der Wirtschaftsinformatik und quantitativer Methoden vertraut gemacht.

Studineziele:
(1)
Die Kenntnis und das Beherrschen des Instrumentariums der Wirtschaftsinformatik soll den Absolventen in die Lage versetzen, selbstständig Probleme der Wirtschaftsinformatik zu lösen.

(2) Die erfolgreiche Bewältigung von Aufgaben aus dem Bereich der Wirtschaftsinformatik setzt neben dem nötigen Fachwissen, welches zum analytischen und theoretisch-systematischen Denken erforderlich ist, auch die Fähigkeit zum kritischen, strategischen und entscheidungsfreudigen Denken voraus.

(3) Das Studium der Wirtschaftsinformatik vermittelt durch anwendungsbezogene Lehre eine auf wissenschaftlicher Grundlage beruhende Bildung, die zu selbstständiger Tätigkeit im Beruf befähigt.

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen:

  • Hochschul-bzw. Fachhochschulreife
    oder
  • Nachweis des Abschlusses einer anderen Vorbildung, die im Land Mecklenburg-Vorpommern als gleichwertig anerkannt wird
    oder
  • Bestehen einer Zugangsprüfung nach mindestens fünfjähriger beruflicher Tätigkeit oder nach abgeschlossener Berufsausbildung und anschließender mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit (für Bewerber ohne Hochschul- bzw. Fachhochschulreife)
  • vor Studienbeginn ist eine Deutsch-Sprachprüfung für polnische Interessenten und Interessenten anderer Länder zu absolvieren
  • die Immatrikulation erfolgt gleichzeitig sowohl an der Hochschule Wismar als auch an der Universität Szczecin
  • jede Hochschule immatrikuliert die Studierenden nach den für sie gültigen Zulassungsvoraussetzungen

Beginn: Wintersemester

Bewerbung
Studienbewerber, die im Rahmen des binationalen deutsch-polnischen Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik studieren möchten, sind an beiden Studieneinrichtungen immatrikuliert.

:: Gilt für Studienbewerber aus Polen:
Studenten, die aus Polen kommen, bewerben sich direkt an der Universität Stettin. Es sind 2 Formulare erforderlich von 2 Partnerhochschulen - sowohl von der Hochschule Wismar als auch von der Universität Stettin. Notwendige Dokumente sind folgende:

Universität Stettin

+ Zulassungsantrag zum Studium (Formular von der Uni Stettin) und 3 Lichtbilder (35 x 45 mm)

+ Nachweis über Hochschulzugangsberechtigung (amtl. beglaubigte Kopie)

+ Arztbescheinigung über Berufsfähigkeit

+ Kopie des Personalausweises

+ Nachweis über Zahlung einer Aufnahmegebühr (85 zl)

Das wesentliche Element beim Qualifikationsverfahren an der Universität Szczecin ist Wettbewerb, der auf der Punktzahl aus den Ergebnissen der Abitur- bzw. Reifprüfung oder aus Abschlusszeugnis einer Oberschule basiert.

Hochschule Wismar

+ Zulassungsantrag zum Studium (Formular von der HS Wismar) und 1 Lichtbild

+ Nachweis über Hochschulzugangsberechtigung (amtl. beglaubigte Kopie)

+ Nachweis einer Krankenversicherung

+ Zertifikat der deutschen (DSH II, TESTAF) Sprache

:: Gilt für Studienbewerber aus Deutschland:
Studenten, die aus Deutschland kommen, bewerben sich direkt an der HS Wismar bis 15.07 jedes Jahres. Es sind 2 Formulare erforderlich von 2 Partnerhochschulen - sowohl von der HS Wismar als auch von der Universität Stettin. Die notwendige Dokumente sind folgende:

Hochschule Wismar

+ Zulassungsantrag zum Studium (Formular von der HS Wismar) und 1 Lichtbild

+ Nachweis über Hochschulzugangsberechtigung (amtl. beglaubigte Kopie)

+ Nachweis einer Krankenversicherung

Universität Stettin

+ Zulassungsantrag zum Studium (Formular von der Uni Stettin) und 3 Lichtbilder

+ Nachweis einer Krankenversicherung (nach dem 2. Semester einreichen!)

+ Kopie des Personalaussweises bzw. Passes

+ Nachweis über Hochschulzugangsberechtigung (amtl. beglaubigte Kopie)

Nicht polnischsprachige Zeugnisse und Dokumente müssen Sie in Form einer beglaubigten Übersetzung vorlegen.

:: Gilt für ausländische Studienbewerber:
Alle ausländische Studienbewerber bewerben sich entweder an der HS Wismar oder an der Universität Stettin (zur Auswahl). Es sind 2 Formulare erforderlich von 2 Partnerhochschulen - sowohl von der HS Wismar als auch von der Universität Stettin. Zusätzlich zu den oben erwähnten sind die folgenden Unterlagen einzureichen:

+ Stipendienbescheinigung oder Finanzierungsnachweis bei Eigenfinanzierung

+ Nachweiss über ein bis zwei Jahre erfolgreiches Studium an einer Heimatuniversität

+ Zertifikat der deutschen (DSH, TESTAF) bzw. englischen (TOEFL) bzw. polnischen Sprache


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen