Wirtschaftsingenieur/-in

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0511 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Hannover
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Wie können technische Vollkommenheit und Marktgängigkeit von Produktion am besten verknüpft werden? Durch die Kombination von Wirtschaft und Technik ist die Spannbreite der Themen im Studium Wirtschaftsingenieur/-in und später im Beruf sehr groß. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs sind fähig, Probleme sowohl wirtschaftlicher als auch technischer Natur zu analysieren und zu deren Lösung beizutragen. Das Studium vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten, um eine Vermittlerfunktion zwischen Technikern und Ökonomen einzunehmen und Kommunikationsprobleme zu lösen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Welfengarten 1, 30167, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*Allgemeine Hochschulreife

Themenkreis

Wie können technische Vollkommenheit und Marktgängigkeit von Produktion am besten verknüpft werden? Durch die Kombination von Wirtschaft und Technik ist die Spannbreite der Themen im Studium Wirtschaftsingenieur/-in und später im Beruf sehr groß. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs sind fähig, Probleme sowohl wirtschaftlicher als auch technischer Natur zu analysieren und zu deren Lösung beizutragen. Das Studium vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten, um eine Vermittlerfunktion zwischen Technikern und Ökonomen einzunehmen und Kommunikationsprobleme zu lösen.

Berufsmöglichkeiten

Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure analysieren Probleme sowohl wirtschaftlicher als auch technischer Natur und tragen zu deren Lösung bei. Sie sind auf dem Arbeitsmarkt in den Führungsebenen zunehmend gefragt, etwa in der Produktionsplanung und -steuerung, der Produktentwicklung, in der Beschaffung und Logistik, im Vertrieb und im Controlling von Industrieunternehmen. Betätigungsfelder finden sie aber auch im öffentlichen Dienst, bei Dienstleistungs- und Handelsunternehmen.

Studienprofil

Die Leibniz Universität Hannover verfügt mit ihrer traditionell technisch-/ingenieurwissenschaftlichen Ausrichtung über renommierte technische Fakultäten. Davon profitiert die Ausbildung der zukünftigen Wirtschaftsingenieure/-innen. Veranstaltungen aus der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sowie den Fakultäten für Maschinenbau und Elektrotechnik und Informatik werden in dem 2006 neu konzipierten Studiengang vereint.

Studieninhalt

Durch die Verknüpfung von Wirtschaft und Technik ist die Spannbreite der Themen im Studium sehr groß. Der Bachelorstudiengang bietet eine breite, wissenschaftlich fundierte Ausbildung, die mit Praxiseinsatz verbunden ist. Der Technikanteil, der etwa 60 Prozent ausmacht, gliedert sich in die Bereiche Maschinenbau und Elektrotechnik. Anfangs gehören beide Technikrichtungen zum Pflichtprogramm, damit alle Studienanfängerinnen und -anfänger einen umfassenden Einblick in beide Fächer erhalten, später spezialisieren sich die Studierenden in Maschinenbau oder Elektrotechnik.

Die Wahlmodule sind Automatisierungstechnik, Elektrische Energietechnik, Energie- und Verfahrenstechnik, Informationstechnik, Mechatronik und Produktionstechnik. Die Ökonomie (etwa 40 Prozent Studienanteil) gliedert sich in die Fächer Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre, in denen eine umfassende Grundausbildung vermittelt wird. Das Studium hat mit 10 Wochen Praktikum einen hohen Praxisanteil.

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums mit guten Noten können ab 2010 unmittelbar mit dem Masterstudium weitermachen. Der dreisemestrige Studiengang umfasst mit jeweils einem Vertiefungsfach die Ausbildung in Technik und Ökonomie, ist die Voraussetzung für eine Promotion und qualifiziert für leitende Aufgaben.

Praktikum

Im Bachelorstudium müssen im siebten Fachsemester 10 Wochen technisches Praktikum in typischen Arbeitsfeldern absolviert werden.

Empfohlene Fähigkeiten

Studieninteressierte sollten über pragmatisches, realitätsbezogenes Denken und analytische Fähigkeiten verfügen. Technisches und naturwissenschaftliches Interesse sind ebenfalls Voraussetzung. Grundlegend im Studium sind mathematische und statistische Methoden. Weil wirtschaftliche Prozesse von Menschen gestaltet werden, sind soziale und kommunikative Fähigkeiten ebenfalls gefragt.

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Bewerbungsfirst ;- 15.07.2009


Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag 500 Euro pro semester. Studiebeitrag für das Wintersemester 2009 274,06 Euro.