Wirtschaftsingenieurwesen

Technische Hochschule Ingolstadt
In Ingolstadt

301-500
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08419... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Ingolstadt
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

(1) Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz zu vermitteln, die zu selbstständiger Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Verfahren sowie zu verantwortlichem Handeln in Betrieb und Gesellschaft in dem Berufsfeld Wirtschaftsingenieurwesen befähigen. (2) Das Berufsfeld ist bestimmt durch die Vernetzung von technischen, wirtschaftlichen und sozialen Aufgaben. Dies erfordert, Strukturen und Prozesse in ihrer Gesamtheit zu sehen sowie die spezialisierten betrieblichen Kräfte zu koordinieren und auf ein gemeinsames Ziel auszurichten.
Gerichtet an: Abiturienten und Fachabiturienten

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Ingolstadt
Esplanade 10, 85049, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Allgemeine Informationen
Wirtschaftsingenieure arbeiten an der Schnittstelle von Technik und Wirtschaft. Sie beherrschen das Instrumentarium des Ingenieurs und verbinden es mit betriebswirtschaftlicher Management-Kompetenz. Sie sehen betriebliche Prozesse in ihrer Gesamtheit und richten die spezialisierten betrieblichen Kräfte auf ein gemeinsames Ziel aus.

Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen vermittelt ingenieurwissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Inhalte. Konstruktion, Informatik, Elektrotechnik, Werkstofftechnik, Verfahrens- und Umwelttechnik beherrschen die Absolventen ebenso wie Kosten- und Investitionsmanagement, Marketing, Recht, Steuern oder Personalmanagement. In den modern ausgestatteten Laboren der Hochschule werden insbesondere die ingenieurwissenschaftlichen Kenntnisse praxisnah erlernt und umgesetzt. Soziale Kompetenzen werden durch die Arbeit in kleinen Teams trainiert. Mit Fremdsprachen und anderen Wahlfächern können sich die Studierenden auf eine Berufstätigkeit auf dem globaler werdenden Arbeitsmarkt vorbereiten.

Die Absolventen werden zum Beispiel in der Projektleitung, im Produktmanagement, im Controlling, in der Produktion und Logistik oder im Technischen Vertrieb tätig.

Die Regelstudienzeit umfasst sieben Studiensemester. Der Studiengang gliedert sich in zwei Studienabschnitte. Der erste Studienabschnitt umfasst zwei theoretische Studiensemester. Der zweite Studienabschnitt umfasst vier theoretische Semester und ein praktisches Studiensemester, das als fünftes Studiensemester geführt wird. Ab dem sechsten Studiensemester werden Studienschwerpunkte geführt, von denen die Studenten einen Schwerpunkt auswählen: Produktion und Logistik, Produktmanagement und Fahrzeugtechnik.

Praktika in Laboren für Werkstofftechnik, Physik, Datenverarbeitung, Fertigungstechnik oder an Motorenprüfständen sind Bestandteil des Studiums. Gestärkt wird der Praxisbezug zusätzlich durch Projektstudien. Die Studierenden bearbeiten dabei unter Anleitung von Professoren/-innen zusammen mit Unternehmen Problemstellungen aus der aktuellen betrieblichen Praxis. Sie lernen, ihre theoretischen Kenntnisse in der komplexen Arbeitswelt anzuwenden und treffen frühzeitig auf mögliche Arbeitgeber.

Hochschule dual
Unter dualem Studium versteht die Hochschule Bildungsangebote, in denen die Studierenden neben ihrem regulären Studium vertraglich an Unternehmen gebunden sind, um dort in einem so genannten Verbundmodell eine gewerbliche oder kaufmännische Berufsausbildung zu absolvieren oder in einem Stipendiatenmodell eine vertiefte Praxis zu erhalten.

Im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen besteht die Möglichkeit, parallel zum regulären Studium einen Ausbildungsberuf im Handwerk im Bereich Metallbauer, Feinwerkmechaniker, Kraftfahrzeugmechatroniker, Land- und Baumaschinentechnik, Elektroniker, Systemelektroniker und Informationselektroniker zu absolvieren. Außerdem können besonders begabte Studierende im Rahmen des StEP-Programms bei der AUDI AG das Studium mit einer Ausbildung zum Mechatroniker (IHK-Abschluss) verbinden.

Internationalität
Mit dem Bachelor of Engineering erwerben die Studierenden bereits nach sieben Semestern einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Mit einem in unmittelbarer Folge angebotenen Masterstudiengang können sich die Absolventen vertiefte Kenntnisse im Automotive Engineering oder in der Technischen Entwicklung aneignen. Der Masterabschluss eröffnet den Weg zu einem weiterführenden Promotionsstudium. Mit einem Auslandssemester an einer der Partnerhochschulen der Hochschule Ingolstadt in Europa, Afrika, Amerika, Asien und Australien können die Studierenden ihr Studium international ausrichten.

Studienziel
(1)
Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen hat das Ziel, die Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz zu vermitteln, die zu selbstständiger Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Verfahren sowie zu verantwortlichem Handeln in Betrieb und Gesellschaft in dem Berufsfeld Wirtschaftsingenieurwesen befähigen.

(2) Das Berufsfeld ist bestimmt durch die Vernetzung von technischen, wirtschaftlichen und sozialen Aufgaben. Dies erfordert, Strukturen und Prozesse in ihrer Gesamtheit zu sehen sowie die spezialisierten betrieblichen Kräfte zu koordinieren und auf ein gemeinsames Ziel auszurichten.

(3) Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen soll neben dem Erwerb gezielten Fachwissens die Fähigkeit schulen, übergreifende Zusammenhänge zu erkennen, global zu denken, flexibel zu reagieren und Menschen zu führen. Entscheidungsfreudigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft sollen entwickelt werden.

(4) Darüber hinaus soll die Fähigkeit vermittelt werden, den schnellen Wandel des technischen Fortschritts zu erfassen, technische Gestaltungs- und Lösungsmöglichkeiten mitzuentwickeln und deren technische Zweckmäßigkeit zu beurteilen, Technikkonzepte wirtschaftlich zu bewerten und unter Anwendung wirtschaftswissenschaftlicher Grundsätze für das Unternehmen zu nutzen sowie die Auswirkung von Entscheidungen auf Betriebsgeschehen, Mitarbeiter und Umwelt zu erkennen und danach verantwortlich zu handeln.

Schwerpunkte
* Produktion und Logistik: Fertigungsorganisation, Produktionsplanung und Logistik, Qualitätssicherung, Automatisierungssysteme, Simulationssysteme in der Produktion

* Produktmanagement: Technischer Vertrieb, Produktmanagement, Prozessmanagement, Technologie- und Innovationsmanagement, Unternehmensberatungsmanagement

* Fahrzeugtechnik: Antriebstechnik, Fahrzeugphysik, Karosserietechnik, Oberflächentechnik, Hybridantriebe

Aufbau des Studiums:
Erster Studienabschnitt: Semester 1-2
Technische und Betriebswirtschaftliche Lern- und Arbeitstechniken, Mathematik, Technische Mechanik, Entwicklung und Konstruktion, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Kosten- und Investitionsmanagement, Ingenieurinformatik, Werkstofftechnik, Grundlagen des Rechnungswesen, Projekt- und Qualitätsmanagement, Physik, Englisch

Zweiter Studienabschnitt: Semester 3-7
Entwicklung und Konstruktion und CAD, Fertigungsverfahren, Automatisierungstechnik, Statistik und Operations Research, Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik, Produktionstechnik, Produktentwicklung, Controlling, Marketing, Unternehmensführung, Betriebsstättenplanung und Ergonomie, Energietechnik, Personalmanagement, Wirtschaftsprivatrecht; Wahlpflichtfächer, Praxissemester, Studienschwerpunkte, Bachelorarbeit

Studienbeginn ist zum Wintersemester (1. Oktober).

Bewerbung
Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juni für das darauf folgende Wintersemester. Die Anmeldung erfolgt innerhalb des Anmeldezeitraums direkt bei der Hochschule Ingolstadt per Online-Formular, das ab Anfang Mai für das darauf folgende Wintersemester im Internet verfügbar ist.

Studienbewerber, die keine fachpraktische Ausbildung haben (z.B. Abiturienten) oder die Ausbildungsrichtung nach Abschluss der Fachoberschule wechseln, müssen ein 12-wöchiges Praktikum ableisten, das teilweise auch in den vorlesungsfreien Zeiten des Studiums stattfinden kann. Dabei soll ein Einblick in die Arbeitsweise des technischen Bereichs von metallverarbeitenden Unternehmen gewährt werden.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Gebühren: Studienbeitrag: 450,- € + Studentenwerksbeitrag: 42,- € - insg. 492,- €