Wirtschaftsingenieurwesen

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)
In Dresden

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35146... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Dresden
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die Absolventen beherrschen die Grundlagen der wichtigsten Disziplinen der Wirtschaftswissenschaften und ausgewählter technischen Fachrichtungen. Sie haben einen Überblick über die technisch-betriebswirtschaftlich-rechtlichen Schnittstellen. Sie beherrschen das dazu gehörige logische und algorithmische Denken, das Verständnis der grundlegenden Effekte, haben Kenntnis über den Aufbau, Funktionsweise und Entwurf von maschinenbaulichen oder elektrotechnischen Systemen sowie die Kenntnis und das Verständnis von wirtschaftswissenschaftlichen Methoden und Vorgehensweisen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Friedrich-List-Platz 1, 01069, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder - Fachhochschulreife oder - fachgebundene Hochschulreife oder - Meisterprüfung in einer dem Studiengang entsprechenden Fachrichtung.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Ziele des Studiums

Die Absolventen sind befähigt, sich in unterschiedliche Aufgabenstellungen in Industrie, Wirtschaft und Verwaltung einzuarbeiten und dort als Führungsnachwuchskräfte anspruchsvolle Aufgabenstellungen im Team zu lösen. Sie haben die Flexibilität und das notwendige Wissen und Können, um der rasch fortschreitenden technischen und betriebswirtschaftlichen Entwicklung gerecht zu werden.

Die Absolventen können Aufgaben in national oder international tätigen Unternehmen und Organisationen übernehmen. Das Curriculum ermöglicht das Studium von ein bis zwei Semester im Ausland auch zum Erwerb interkultureller Kompetenzen.

Der erfolgreiche Studienabschluss qualifiziert bei Vorliegen der Eingangsvoraussetzungen zur Aufnahme eines Studiums in einem fachverwandten Masterstudiengang der HTW Dresden, sowie in Masterstudiengängen an in- und ausländischen Hochschulen entsprechend den jeweiligen Zulassungsbedingungen.

Studienablauf

Die Unterrichtssprache des Vollzeitstudiengangs ist überwiegend deutsch.

Die ersten sechs Studiensemester werden an der HTW Dresden im Präsenz- und Selbststudium absolviert. Im 5. oder 6. Semester kann das Studium optional an einer ausländischen Hochschule durchgeführt werden. Ein Anspruch auf ein Auslandsstudium an einer bestimmten Hochschule besteht nicht.

Das themengebundene Projektstudium im abschließenden 7. Semester wird durch geeignete organisatorische Maßnahmen von der Hochschule betreut. Außerdem wird eine Bachelorarbeit angefertigt.

Das Studium ist modularisiert. Module bestehen aus in sich abgeschlossenen Lerneinheiten, die jeweils durch Lernziele, beschrieben als Kompetenzen, Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten definiert werden. Sie bestehen aus Lehrveranstaltungen und Selbststudienanteilen und werden durch eine Modulprüfung abgeschlossen, die aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen kann.

Im 4. und 5. Semester wählen die Studierenden jeweils ein betriebswirtschaftliches und ein ingenieurwissenschaftliches Vertiefungsgebiet, in dem eine berufsqualifizierende Ausbildung für definierte Berufsfelder vermittelt wird. Die Vertiefungsmodule werden über zwei Semester zusammenhängend angeboten. Sie sind die Fortsetzung entsprechender Pflichtmodule, die in den vorhergehenden Semestern eine erste Orientierung geben und zur Vertiefungswahl anregen.

Zusätzlich sind drei Ergänzungsmodule zu belegen die einer individuellen Profilierung dienen. Ergänzungsmodule bieten je nach Wahl eine weitere fachspezifische Spezialisierung in Ergänzung zur Vertiefung oder eine stärker methodische bzw. branchenspezifische Profilierung.

Das Leistungspunktsystem entspricht dem European Credit Transfer System (ECTS) - Europäisches System zur Anrechnung von Studienleistungen. Jedem Modul sind Credits (Leistungspunkte) zugeordnet. Credits sind das quantitative Maß für den Arbeitsaufwand (work load) der Studierenden. Ein Credit entspricht in der Regel einem studentischen Arbeitsaufwand von 30 Zeitstunden. Die Anzahl der Credits richtet sich nach dem durchschnittlichen Arbeitsaufwand, der durch die Studierenden für das jeweilige Modul zu erbringen ist. Zum Arbeitsaufwand zählen die Teilnahme an Lehrveranstaltungen (Präsenzstudium) und alle Arten des Selbststudiums wie Vor- und Nachbereitungszeiten von Lehrveranstaltungen, Prüfungsvorbereitungen, Erbringung von Studien- und Prüfungsleistungen einschließlich praktischer Studienzeiten. Insgesamt müssen Module im Umfang von 210 Credits bzw. 30 Credits pro Semester belegt werden. Der durchschnittliche Arbeitsaufwand beträgt pro Semester 900 Zeitstunden.

Jedes Modul besteht aus einem Präsenzstudium zwischen zwei und acht Semesterwochenstunden und einem durch den Lehrenden in Inhalt und Dauer der Arbeitsbelastung für die Studierenden festgelegtem Selbststudium.

Die Fremdsprache Englisch ist ein Pflichtmodul und wird in Leistungsgruppen angeboten. Bei Erfüllung der Leistungsanforderungen kann bei Bestehen eines Leistungstests ab dem dritten Semester eine andere Fremdsprache gewählt werden. Studierende, für die Deutsch nicht Muttersprache ist, können alternativ Deutsch als zweite Fremdsprache belegen.

Das themengebundene Projektstudium wird im siebenten Studiensemester absolviert. Es steht in Verbindung mit einem Praktikum. Das Projektstudium ermöglicht das Sammeln von praktischen Erfahrungen und macht mit den Anforderungen und Einsatzgebieten künftiger Berufsfelder vertraut.

Voraussetzung für den Studienabschluss ist das erfolgreiche Absolvieren sämtlicher Module aus dem Pflicht- und Wahlpflichtbereich im Präsenz- und Selbststudium, des themengebundenen Projektstudiums mit der Projektstudiumsarbeit und der Bachelorarbeit.

Zahlungsmodalitäten und weitere Preisinformationen

Semesterbeitrag
Der Semesterbeitrag setzt sich jeweils aus einem Betrag für
- das Studentenwerk,
- den Studentenrat und
- das Semesterticket
zusammen.
Der genaue Betrag wird in jedem Semester vor dem jeweiligen Rückmeldezeitraum bekannt gegeben.

Studiengebühren
Für das Erststudium werden keine Studiengebühren erhoben.
Für ein Zweitstudium werden zusätzlich Gebühren in Höhe von 300 Euro erhoben, die unter bestimmten Voraussetzungen erlassen werden können.

Studienbeginn

Wintersemester.

Bewerbungsfrist

- 31.05. für Bewerber, die ihre Hochschulzugangsberechtigung bereits vor dem 16.01. im Jahr des Studienbeginns erworben haben.
- 15.07. einschließlich Bewerber, die ihre Hochschulzugangsberechtigung bis zum 15.07. im Jahr des Studienbeginns erwerben.
Der Endtermin ist eine Ausschlussfrist.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag Der Semesterbeitrag setzt sich jeweils aus einem Betrag für - das Studentenwerk, - den Studentenrat und - das Semesterticket zusammen. Der genaue Betrag wird in jedem Semester vor dem jeweiligen Rückmeldezeitraum bekannt gegeben. Studiengebühren Für das Erststudium werden keine Studiengebühren erhoben. Für ein Zweitstudium werden zusätzlich Gebühren in Höhe von 300 Euro erhoben, die unter bestimmten Voraussetzungen erlassen werden können.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen