Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau

Technische Universität Graz (TU Graz)
In Graz (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Graz (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Das Masterstudienprogramm Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau an der TU Graz zielt auf eine Vertiefung der allgemeinen und wissenschaftlichen Ausbildung ab und bereitet die Absolventinnen und Absolventen dieses Studiums auf methodisches, wissenschaftlich fundiertes Handeln und Entscheiden im Berufsleben vor.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Graz
Kopernikusgasse 24/Ii, Steiermark, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

-Reifezeugnis -Nachweis über das absolvierte Bachelor- oder Diplomstudium [Diplom, Transcript of Records mit Angaben der Prüfungsgegenstände, Noten und Credits, Curriculum] -Bestätigung einer anerkannten Universität des Staates in dem das Bachelor- oder Diplomstudium abgeschlossen wurde, über das Recht auf unmittelbare Zulassung zum gewählten Masterstudium für das beantragte Semester[Muss nicht nachgewiesen werden, wenn das Bachelor- bzw. Diplomstudium in einem EU Staat erworben wurde]

Themenkreis

Das viersemestrige Masterstudium vertieft das in den Bachelorstudien Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau (6 Semester) erworbene Wissen. Der Gesamtumfang beträgt 120 ECTS-Credits. Kenntnisse innovativer Technologiekonzepte, Konstruktions- und Entwicklungsmethodik, Werkstoffe und Fertigungsverfahren sowie deren theoretischer Hintergrund und numerische Verfahren zu Berechnung und Simulation sind zentrale Lehrinhalte des Masterstudiums Maschinenbau. Ergänzend bietet das Studium Spezialisierungsmöglichkeiten in den Bereichen

Das Masterstudium besteht aus:
1. Grundlagenfächern
2. Fachspezifische Vertiefung in Wirtschaftswissenschaften und einer der folgenden maschinenbaulichen Vertiefungsrichtungen:
• Produktionstechnik
• Computational Engineering & Mechatronik
• Motor- und Antriebstechnik
• Fahrzeugtechnik und -sicherheit
• Energietechnik
3. Freien Wahlfächern
4. Einer Masterarbeit
Diese muss thematisch einer der gewählten Vertiefungsrichtungen zugeordnet sein und von einem Institut der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften betreut werden.

Qualifikationsprofil

Das Masterstudienprogramm Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau an der TU Graz zielt auf eine Vertiefung der allgemeinen und wissenschaftlichen Ausbildung ab und bereitet die Absolventinnen und Absolventen dieses Studiums auf methodisches, wissenschaftlich fundiertes Handeln und Entscheiden im Berufsleben vor.

Dieses Studium soll eine solide und breite Basisausbildung mit exemplarischen Vertiefungen auf höchstem Niveau im Bereich der Techno-Ökonomie bieten, die eine Schnittstelle und Bindeglied zwischen Wirtschaft(swissenschaften) und Technik darstellt.

Bildungs- und Ausbildungsziele

Bezogen auf den betrieblichen Leistungsprozess beinhalten die Tätigkeiten den Bereich der Leistungserstellung inklusive Produktentwicklung, Planung, Beschaffung und Erzeugung und den Bereich der betrieblichen Leistungsverwertung, der sich mit den Fragen des Absatzes und der Vermarktung von Produkten beschäftigt.

Die Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure der TU Graz sind universell einsetzbare Spezialisten mit übergreifendem Wissen und der Fähigkeit zu vernetztem Denken und lebenslangem Lernen. Sie verbinden Technik und Ökonomie.

Dabei werden sie in allen Branchen – von Produktionsunternehmen bis zu Banken und Versicherungen – und auch in verschiedensten Arbeitsbereichen – von der Technik bis zum Marketing – eingesetzt.

In Hinblick auf das künftige Berufsleben und den Grundsätzen einer universitären Ausbildung folgend, wird von den Studierenden ein hohes Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortung verlangt.

Die Arbeit als Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsingenieur

Durch den großen regionalen, nationalen und internationalen Bedarf an Maschinenbauerinnen und Maschinenbauern bieten sich den Wirtschaftsingenieur-Maschinenbau-Absolventinnen und -Absolventen der TU Graz hervorragende Berufsaussichten. Vielfältige Kooperationen der TU Graz und ihrer Institute mit Unternehmen im High-Tech-Bereich – z. B. in der Automobilindustrie – und die daraus resultierenden Synergieeffekte für die Lehre erleichtern den Berufseinstieg.
Wirtschaftsingenieurinnen und –ingenieure sind in allen Branchen – von Produktionsunternehmen bis zu Banken und Versicherungen – und in verschiedensten Arbeitsbereichen – von der Technik bis zum Marketing – nachgefragte Arbeitskräfte. Sie übernehmen häufig die Funktion der Abteilungs-, Betriebs- und Unternehmensführung, der Produktionsleitung oder entfalten ihre Fähigkeiten im Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Personal- und Informationsmanagement, im Controlling oder in der Unternehmensberatung.

Zulassungsfrist: September und Oktober (für WS) bzw. ab Mitte Februar und März (für SS).


Zusätzliche Informationen

Preisinformation: *Studierende aus Österreich, einem EU- oder EWR-Staat sowie Konventionsflüchtlinge sind für die Mindeststudiendauer ihres Studiums plus zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit. *Während der beitragsfreien Zeit ist für eine gültige Fortsetzungsmeldung nur der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86 pro Semester zu entrichten. *Studierende aus Ländern wie z. B. Australien, Kanada, Japan, Russland, Südkorea und USA zahlen den Studienbeitrag in Höhe von € 363,36 sowie den ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86, also in Summe € 380,22 pro Semester.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen