Wirtschaftskommunikation Chinesisch

Sprachen & Dolmetscher Institut München
Blended learning in München

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49892... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Blended
  • München
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Studiengang vermittelt Ihnen die Fähigkeit, an der mehrsprachigen Unternehmenskommunikation ausgerichtete Sprachkompetenz, Methodenkompetenz, kommunikative Fähigkeiten und interkulturelle Kompetenz sowie Fachwissen zu bündeln und in konkreten Kommunikationssituationen einzusetzen.
Gerichtet an: Studienberechtigte mit ausgeprägtem Interesse für den chinesischen Wirtschaftsraum und der Bereitschaft, die chinesische Sprache auf einem hohen Niveau zu lernen. Quereinsteiger, insbesondere aus den Bereichen Translation. Sinologie und Wirtschaftswissenschaften. Durch die internationale Ausrichtung auch für ausländische Studierende geeignet

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
München
Amalienstraße 73, 80799, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Nachweis der erforderlichen Sprachkenntnisse. Deutsch: Niveau B2, Englisch: Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens. Chinesisch kann ohne Vorkenntnisse sein. Vor Beginn des Studienjahrs wird ein (nicht obligatorischer) vierwöchiger Schnupperkurs angeboten

Themenkreis

Beginn: jährlich zum Wintersemester

Module: 25

Auslands-/ Praxissemester: obligatorisch im 5. Semester an einer der Partnerhochschulen in China, zusätzlich praktische Bausteine in Unternehmen vor Ort

Perspektiven
Als Experte/in in Bezug auf den Wirtschaftsraum China sind Sie in der Lage, auf der Grundlage von Fachwissen, Kulturkompetenz und kommunikativen Fähigkeiten ein breites Spektrum an Kommunikationsprozessen im wirtschaftlichen Umfeld ein- und mehrsprachig zu gestalten.

Bedingt durch die interdisziplinäre Konzeption bietet sich Ihnen ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten, insbesondere in Unternehmen mit Geschäftskontakten zu China, aber auch in Joint Ventures und chinesischen Großunternehmen.

Ziele und Inhalte
Auf der Basis von Fachwissen in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Länderstudien lernen Sie die ganze Vielfalt an Kommunikationsprozessen im wirtschaftlichen Umfeld auf Chinesisch, Englisch und Deutsch zu gestalten.

Ihre Kommunikationskompetenz setzt sich zusammen aus:
- Hintergrundwissen in Wirtschaftsbereichen mit internationalem Wirkungsgrad
- interkultureller Kompetenz
- sprachlicher Bewältigung internationaler Geschäftssituationen (Chinesisch, Englisch, Deutsch)
- flexiblem Sprachpotenzial in Bezug auf Deutsch, Chinesisch, Englisch
- souverändem Umgang mit Bürokommunikation.

Ein weiteres Ziel des Studiengangs ist es, eine Trendwende in der Vermittlung der chinesischen Sprache einzuleiten. Es gilt eine Lehr- und Lernkultur für das Chinesische zu entwickeln, in der die Rolle der Sprache als Kommunikationsmittel im Vordergrund steht und ihr Nimbus als kaum erlernbare Sprache weicht.

Aufbau des Studiengangs
Der Studiengang setzt sich zusammen aus sechs inhaltlichen Komponenten sowie den fächerübergreifenden Komponenten Auslandsaufenthalt, Projektarbeit und BA-Abschluss.

Zwei Kernkomponenten erstrecken sich beinahe über die gesamte Studiendauer: Sprach- und Kulturkompetenz China sowie Wirtschaft und Recht. Sie werden ergänzt durch ein interdisziplinär angelegtes Komponentensystem, bestehend aus Kommunikation und Interkultureller Kommunikation, Text im Unternehmen und einem breiten Angebot an Wahlpflichtfächern, das Wissensverbreiterung (Länderstudien Indien, Technik), Wissensvertiefung (Wirtschaft) bzw. den Ausbau unterschiedlicher Kompetenzen (fachliches Schreiben, weitere Fremdsprache) ermöglicht.

Projektarbeit und Abschlussarbeit sind inhaltlich in den Bereichen Wirtschaft, Wirtschafts- und Kulturraum China, interkulturelle Kommunikation oder auch Wirtschaftslinguistik angesiedelt.

Erstes Studienjahr
Der Spracherwerb Chinesisch bildet den Schwerpunkt, eng verzahnt mit kulturwissenschaftlichen Studien zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Chinas vor kulturhistorischem Hintergrund.

Zweites Studienjahr
Neben den Kernkomponenten tritt der Bereich Kommunikation in den Vordergrund. Wahlpflichtfächer ermöglichen eine erste Spezialisierung. Ab dem 4. Semester erfährt der Spracherwerb Chinesisch eine fachliche Ausrichtung mit dem Schwerpunkt Unternehmenskommunikation.

Letzter Studienabschnitt (5. bis 7. Semester)
Hier findet die Wissensvertiefung und Spezialisierung in den Kernkomponenten und im Wahlpflichtfach statt. Gleichzeitig werden unterschiedliche Kompetenzen in den Komponenten Auslandsaufenthalt, Zeitgeschehen China, Projektarbeit und BA-Abschluss zusammengeführt.

Auslandsaufenthalt
Das 5. Semester wird an einer der Partnerhochschulen in China / Greater China absolviert. Das Sprachtraining wird vor Ort durch Praktika in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Wirtschaft und interkulturelle Kommunikation ergänzt. Ebenso fällt ein Teil der Projektarbeit in diesen Zeitraum, wodurch das Auslandssemester auch für den Ausbau weiterer Kompetenzen genutzt werden kann. Ergänzt wird der Auslandsaufenthalt durch E-Learning-Bestandteile, insbesondere im Bereich interkultureller Kommunikation sowie im fachlichen Austausch mit Kommilitonen und Dozenten.



Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen