Wirtschsaftsingenieurwesen

Fachhochschule Landshut
In Landshut

3.143 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08715... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Landshut
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen bietet eine umfassende Grundlagenausbildung, die die Absolventinnen und Absolventen befähigt, als Wirtschaftsingenieure in einem breiten Einsatzgebiet (z.B. Einkauf, Fertigung, Vertrieb, Marketing, Controlling, Beratung, Management) tätig zu werden. Der technische Teil des Studiums orientiert sich an Elektrotechnik und Informatik entsprechend der zentralen Bedeutung dieser Fachgebiete für moderne Produkte und Dienstleistungen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Landshut
Am Lurzenhof 1, 84036, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- die Hochschulreife oder - die Fachhochschulreife oder - ein anderer, vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst als gleichwertig anerkannter Schulabschluss. Studienbewerber, die keine fachpraktische Ausbildung vorweisen können, müssen vor Studienaufnahme ein mindestens 6wöchiges, einschlägiges Praktikum ableisten. Die Zulassung zum Studium wird mit einem Formblatt beantragt, das bei der Fachhochschule ab Ende April (Postanschrift) bzw. unter der Internet-Adresse der Schule erhältlich ist.

Themenkreis

Die Komplexität heutiger Wirtschaftsabläufe erfordert von Arbeitnehmern und Unternehmern zunehmend fachübergreifende wirtschaftliche und technische Fähigkeiten. Aus diesem Grund sind Wirtschaftsingenieure auf dem Arbeitsmarkt gefragte Fach- und Führungskräfte mit sehr guten Berufsaussichten.

Der hohe Anteil von Praktika und Übungen im Bachelorstudium sichert den Praxisbezug der Ingenieurausbildung.

STUDIENVERLAUF BACHELORSTUDIENGANG
Der Bachelorstudiengang umfasst sechs theoretische und ein praktisches Studiensemester, das als fünftes Studiensemester geführt wird.

Im 1. und 2. Studiensemester werden die Grundlagenmodule vermittelt:
Ingenieur-Mathematik 16
Angewandte Physik 6
Grundlagen der Elektrotechnik 5
Elektronik und Messtechnik mit Praktikum 5
Informatik mit Praktikum 11
Grundlagen der BWL und VWL 7
Englisch 4
Allgemeinwissenschaftl. Wahlpflichtmodule 4

Das 3. und 4. Studiensemester dient der Vertiefung des bisher erworbenen Wissens durch aufbauende Module:
Regelungstechnik mit Praktikum 5
Konstruktion und Entwicklung 5
Mikrocomputertechnik mit Praktikum 5
Operations Research 5
Buchführung und Bilanzierung 5
Material- und Fertigungswirtschaft 5
Kosten- und Leistungsrechnung 5
Finanz- und Investitionswirtschaft 5
Marketing und Vertrieb 5
Projektmanagement 5
Softwaretools 5
Energiewirtschaft 5

Das 5. Studiensemester ist das praktische Studiensemester. Es umfasst mindestens 60 Arbeitstage in einem Industriebetrieb und kann im Inland oder im Ausland abgeleistet werden. (Nähere Auskünfte erteilt der Praktikantenbeauftragte.) Die praktische Tätigkeit wird von der Hochschule durch ein Praxisseminar und ein praxisergänzendes Vertiefungsmodul begleitet:
Betriebspraxis 24
Praxisseminar 2
Praxisergänzendes Vertiefungsmodul 4

Ab dem 6. Studiensemester beginnt das Vertiefungsstudium, in dem die Studentinnen und Studenten Vertiefungsmodule mit 45 Credits aus dem Angebot auswählen. Dabei muss in den einzelnen Modulgruppen jeweils eine Mindestzahl an Credits gewählt werden:
Studienprojekt (Pflicht) 3
Technische Module (mind. 10 Credits)
Automatisierungstechnik 5
Telekommunikation 5
Sensorik 5
Energieversorgung in d. Gebäudetechnik 5
Rechnergestützte Messtechnik 5
Medientechnik 5
Internettechnologien 5
Betriebswirtschaftliche Module (mind. 10 Credits)
Controlling 5
Geschäftsprozessmanagement 5
Unternehmensplanspiel 5
ERP-Systeme (SAP) 5
Wirtschaftsprivatrecht 5
Personalführung 5
Integrative Module (mind. 15 Credits)
Projektarbeit in der Praxis 5
Produktionstechnik in der Elektroindustrie 5
Logistik und Fertigungsstrukturen 5
Mikroelektronik - zw. Technik und Wirts. 5
Produktionsplanung und -steuerung 5
Datenbanksysteme und -anwendungen 5

Das 7. Studiensemester schließt mit der Bachelorarbeitab, die 3 Monate dauert und 12 Credits umfasst.

Die Bewerbungsunterlagen müssen bis spätestens 15. Juni eingereicht werden.

Beginn des Studiums: 1. Oktober

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Beiträge und Gebühren: Ab dem Sommersemester 2009 fallen pro Semester folgend Beiträge an: • Studienbeitrag: 400,00€ • Studentenwerksbeitrag: 42,00€ • Hochschulsport (freiwillig): 7,50€ insg.: 449,00 € Die Beiträge sind bei der Einschreibung oder Rückmeldung fällig. Eine Befreiung vom Studentenwerksbeitrag ist in keinem Fall möglich. Ein Gaststudium ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Semesterwochenstundenzahl. Zusätzlich ist der Studentenwerksbeitrag zu zahlen.