WLAN Anti-Hacking Workshop

Fast Lane GmbH
In Hamburg, Berlin, Düsseldorf und an 3 weiteren Standorten

1.690 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
040 2... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Beginn An 6 Standorten
Dauer 3 Tage
Beschreibung

WLANs sind eine äußerst attraktive Technologie: öffentliche Hot-Spots schießen wie Pilze aus dem Boden und die zur Verfügung stehende Bandbreite wächst ständig. Selbst günstige Laptops aus Supermärkten verfügen heute über eingebaute WLAN-Karten und Einwahlrouter haben eingebaute Accesspoints.
Gerichtet an: Systemadministratoren. Sicherheitsspezialisten. Netzwerkadministratoren.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Oranienburger Str. 66, 10117, Berlin, Deutschland
auf Anfrage
Düsseldorf
Hansaallee 249, 40549, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
auf Anfrage
Eschborn
Ludwig-Erhard-Straβe 3, 65760, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Hallbergmoos
Am Söldnermoos 17, 85399, Bayern, Deutschland
auf Anfrage
Hamburg
Gasstraße 4a, 22761, Hamburg, Deutschland
Alle ansehen (6)
Beginn auf Anfrage
Lage
Berlin
Oranienburger Str. 66, 10117, Berlin, Deutschland
Beginn auf Anfrage
Lage
Düsseldorf
Hansaallee 249, 40549, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Beginn auf Anfrage
Lage
Eschborn
Ludwig-Erhard-Straβe 3, 65760, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Hallbergmoos
Am Söldnermoos 17, 85399, Bayern, Deutschland
Beginn auf Anfrage
Lage
Hamburg
Gasstraße 4a, 22761, Hamburg, Deutschland
Beginn auf Anfrage
Lage
Stuttgart
Rotebühlplatz 21, 70178, Bayern, Deutschland

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Grundkenntnisse über Betriebssysteme und Netzwerke.
Linux- oder Unix-Kenntnisse.

Themenkreis

Zielgruppe
  • Systemadministratoren
  • Sicherheitsspezialisten
  • Netzwerkadministratoren
Voraussetzungen
  • Grundkenntnisse über Betriebssysteme und Netzwerke
  • Linux- oder Unix-Kenntnisse.
Kursziele
WLANs sind eine äußerst attraktive Technologie: öffentliche Hot-Spots schießen wie Pilze aus dem Boden und die zur Verfügung stehende Bandbreite wächst ständig. Selbst günstige Laptops aus Supermärkten verfügen heute über eingebaute WLAN-Karten und Einwahlrouter haben eingebaute Accesspoints.
Computermissbrauch ist eine Gefahr, die für IT-Netze - und damit für das gesamte Unternehmen eine ernst zunehmende Bedrohung darstellt. Um eigene WLANs abzusichern, benötigt ein System-Administrator fundierte Grundkenntnisse im Bereich des "Hackings". Nur so wird er in der Lage sein, potentielle Gefahren rechtzeitig zu identifizieren und grundlegende Probleme a priori auszuschließen. Teilweise werden aber "wilde" WLANS -ohne Wissen - der IT-Abteilung installiert; wir zeigen Ihnen, wie man solche WLANs anhand von "Wardriving" erkennt.
Kursinhalt
  • Installation von WLAN auf Linux- (oder Windows-) Notebooks
    • Auswahl der Karten
    • Optimierung des Linux-Kernels; Erstellung der Module
    • Aufbau von WLANs im Infrastructure- und im Ad-Hoc-Mode
  • Betrachtung der üblichen Sicherheitsmechanismen
    • WEP 64/128
    • MAC-basiert
    • SSID-basiert
    • Authentifikation über Radius; Betrachtung der Extensions zu IEEE 802.11
  • Theoretische Analyse der Bedrohung
    • Kryptoanalyse
    • D.o.S.-Attacken
    • MiM-Attacken
  • Praktische Analyse der Bedrohung und der Bedrohungsstrategien
    • War-Driving & War Chalking-Szene
    • Betrachtung der üblichen Hacker-Tools für WLANs.
    • Traffic-Analyse in WLANs
  • Diskussion der Analyse der rechtlichen Relevanz von Angriffen auf WLANs

Dauer: 3 Tage
Preise (exkl. MwSt.):
  • Deutschland: 1.690,- €
  • Schweiz: Fr. 2.790,-
.

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen