Wochenendlehrgang Personalfachkaufmann/-frau IHK

Deutsches Institut für Betriebswirtschaft - ein Geschäftsbereich der DEKRA Media GmbH
In Frankfurt Am Main

3.350 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
69971... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • IHK
  • Frankfurt am main
  • 411 Lehrstunden
  • Dauer:
    54 Tage
Beschreibung

Als Absolvent/-in dieses Lehrgangs sind Sie in der Lage, die vielfältigen Aufgaben im Personalwesen zu erfüllen und die Instrumente praktischer Personalarbeit optimal anzuwenden. Sie lernen, Personalarbeit zu organisieren und auf der Grundlage rechtlicher Bestimmungen durchzuführen. Sie bearbeiten selbstständig alle Verwaltungsvorgänge und setzen personalpolitische Grundsätze in Ihre tägliche Personalarbeit um.
Gerichtet an: Alle, diejenigen die einen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf gelernt, in diesem mindestens zwei Jahre Berufspraxis erlangt haben und sich weiter qualifizieren möchten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Friedrichstraße 10-12, 60323, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Human Resources
Personalfachkaufmann
Personalentwicklung
Weiterbildung

Dozenten

Referententeam
Referententeam
Fachkauffrau/-mann

Themenkreis

Der Lehrgang findet jeweils freitags von 15:00 - 20:00 Uhr und samstags von 8:30 - 16:30 Uhr statt!

Lern- und Arbeitsmethodik

1. Die Lern- und Arbeitsmethodik in ihrer Bedeutung für das »Lernen zu lernen« erkennen
2. Subjektive und objektive Rahmenbedingungen erkennen und deren Einfluss auf das Lernen
berücksichtigen
3. Lerntechniken anwenden
4. Zeit- und Themenplanung anwenden
5. Lernmethoden und eingesetzte Lernmedien überblicken
6. Gruppenarbeit praktizieren
7. Grundlagen der Rede- und Präsentationstechniken anwenden
8. Handlungsbereich "Personalarbeit organisieren und durchführen"


1.1 Personalbereich in die Gesamtorganisation des Unternehmens einbinden

1.2 Personalwirtschaftliches Dienstleistungsangebot gestalten

1.3 Prozesse im Personalwesen gestalten

1.4 Projekte planen und durchführen


1.5 Informationstechnologie im Personalbereich nutzen

1.6 Beraten und Fachgespräche führen

1.7 Präsentations- und Moderationstechniken einsetzen

1.8 Arbeitstechniken und Zeitmanagement anwenden


2 Handlungsbereich"Personalarbeit auf Grundlage rechtlicher Bestimmungen durchführen"

2.1 Individuelles und kollektives Arbeitsrecht anwenden

2.2 Rechtswege kennen und das Prozessrisiko einschätzen


2.3 Einkommens- und Vergütungssysteme umsetzen

2.4 Sozialversicherungsrecht anwenden

2.5 Sozialleistungen des Betriebes gestalten

2.6 Personalbeschaffung durchführen

2.7 Administrative Aufgaben einschließlich der Entgeltabrechnung
bearbeiten


3. Handlungsbereich „Personalplanung, -marketing und
-controlling gestalten und umsetzen“


3.1 Konjunktur- und Beschäftigungspolitik bei der Personalplanung und beim
Personalmarketing berücksichtigen


3.2 Personalwirtschaftliche Ziele aus der strategischen Unternehmenspla-nung ableiten

3.3 Beschäftigungstrukturen und Personalbedarfe für Produktions- und
Dienstleistungsprozesse analysieren und ermitteln


3.4 Personalbedarfs- und Entwicklungsplanung durchführen

3.5 Personalcontrolling gestalten und umsetzen


4. Handlungsbereich „Personal- und Organisationsentwicklung steuern“


4.1 Mitarbeiter beruteilen, deren Potenziale erkennen und fördern


4.2. Konzepte für die Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter sowie Qualifikati-onsanalysen
und Qualifizierungsprogramme entwerfen und umsetzen


4.3 Zielgruppenspezifische Förderprogramme erarbeiten und umsetzen

4.4 Qualitätsmanagement in der Personal- und Organisationsentwicklung einsetzen

4.5 Führungsmodelle und Führungsinstrumente anwenden, Führungskräfte beraten

4.6 Betriebliche Arbeitsformen mitgestalten, Grundsätze moderner Arbeits- und
Lernorganisation umsetzen


5. Situationsbezogenes Fachgespräch


Im Situationsbezogenen Fachgespräch soll der Prüfungsteilnehmer nachweisen, dass er in der Lage ist, sein Berufswissen in betriebstypischen Situationen anzuwenden und sachgerechte Lösungen vorzuschlagen. Insbesondere soll er nachweisen, dass er ange-messen mit Gesprächspartnern innerhalb und außerhalb des Unternehmens oder der Organisation sprachlich kommunizieren kann und dabei argumentations- und präsentations-
technische Instrumente sach- und personenorientiert einzusetzen versteht.


Prüfung:

Zur Prüfung wird zugelassen, wer
1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder
verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf
und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
3. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis im Personalwesen
4. Erfolgreich abgelegte Ausbilder-Eignungsprüfung - kann in einem seperaten Kurs zum Sonderpreis bei uns absolviert werden

Hinweis:
Bis spätestens zum Zeitpunkt der mündlichen Prüfung müssen Sie einen Nachweis über den erfolgreichen Abschluss zum/zur Ausbilder/-in erbringen.

Referent/-innen

  • Stefanie Braun, Agenturinhaberin für Financial Solutions, Groß-Umstadt
  • Matthias Feldmann, Steuerjurist, Mainz
  • Wolfram Küper, Diplom-Handelslehrer, Ausbildung für Ausbilder, Schwalbach
  • Ute Lampert, Personalfachkauffrau, Leiterin Personalentwicklung ADAC Hessen-Thüringen e.V., Frankfurt
  • Dr. Gerald Pfaff, Diplom-Volkswirt, Leiter Statistik und Management-Information, Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, Frankfurt am Main
  • Wolfgang Stächelin, Diplom-Volkswirt (techn.), Lehrbeauftragter Personal- und Sozialwesen, Freiburg
  • Annette Volpp-Heidrich, Managementtrainerin, Coach und langjährige Personalentwicklerin, anvohe-training, Nierstein
  • Michael Seyler, Betriebswirt IHK, Schulung, Training und Beratung, Frankfurt


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen