Wohnbereichsleiter

Weitblig
In Neubrandenburg

1.800 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
55842... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Neubrandenburg
  • 288 Lehrstunden
Beschreibung

Der Lehrgang befähigt Sie: Wahrnehmung von Aufgaben zur Organisation der Pflege. Führung, Koordination und Einsatz von Mitarbeitern. Sicherstellung einer bewohnerorientierten, Berücksichtigung behördlicher Anforderungen. Kommunikation mit allen am Pflegeprozess Beteiligten.
Gerichtet an: examinierte Pflegefachkräfte

Wichtige informationen

Dokumente

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Neubrandenburg
Feldstrasse 3, 17033, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

• examinierte Fachkräfte mit Abschluss in der Altenpflege, Krankenpflege, Kinderkrankenpflege • mind. 2 Jahre Berufserfahrung im jeweiligen Ausbildungsberuf

Dozenten

Brina Carlsson
Brina Carlsson
Magister der Erziehungs- und Kommuniaktions-Wissenschaft und Skandinav

Branchenerfahrungen: * Trainings und Supervision in sozialen Einrichtungen * Lehrende und dozierende Tätigkeiten an der Uni, öffentliche und private Bildungseinrichtungen * Sozialarbeit, Beratung, Coaching für diverse Zielgruppen Interessenschwerpunkte: * Beratung, Coaching, Training und Supervision * Teambildung und Organisations-/ Personalentwicklung * Kommunikationspsychologische Themen * psychosoziale Belastungen: Prävention und Intervention * Systemische Perspektivierungen * Kognitive Umstrukturierungen * Entspannungstechniken

Johannes Tolxdorff
Johannes Tolxdorff
Diplom-Kaufmann Univ Marketing – Organisation – Personal

Branchenerfahrungen: * Erwachsenenbildung betriebswirtschaftlich orientiert * Berufsausbildung im kaufmännischen und technischen Bereich * Behördenerfahrung Interessenschwerpunkte: * Beratung und Coaching von Selbstständigen * Betriebswirtschaftliche Themen * Qualitätsentwicklung und -sicherung * Führungskräftetrainings * Modernes und zielgerichtetes Marketing * Kommunikationstraining

Maik Wolff
Maik Wolff
Pflegefachkraft, PDL, QMB Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IH

Branchenerfahrungen: * ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen * ambulante Intensivpflege * alternative Wohnformen (Wohngemeinschaften) Interessenschwerpunkte: * Beratung und Coaching von Pflegeeinrichtungen * Implementierung und Weiterentwicklung neuer Wohnformen * moderne Versorgungs- und Betreuungskonzepte bei Demenz * Betriebswirtschaftliche Themen * Qualitätsentwicklung und –sicherung * Recht und Finanzierung sozialer Einrichtungen * Führungskräftetrainings

Rainer Frenzel
Rainer Frenzel
Kommunikationstrainer, Staatlich Anerkannter Erzieher, Mediator Psycho

Branchenerfahrungen: * Ambulante und stationäre Jugendhilfeeinrichtungen * Kompetenztraining in Arbeitsförderungsmaßnahmen * Erwachsenenbildung * Coaching Leitungspersonal KMU Interessenschwerpunkte: * Beratung und Training für betreuende Berufe in sozialen Einrichtungen * Kommunikationstrainings für Einzelpersonen und Teams * Effektivere Leitungsarbeit durch veränderte Kommunikation * Qualitätsentwicklung durch effektivere Beziehungen * Führungskräftetraining * Persönlichkeitsentwicklung * Stress- und Konfliktbewältigung

Themenkreis

Als Wohnbereichsleiter/ in haben Sie eine wichtige Funktion. Sie organisieren die Betreuung, sorgen für reibungslose Alltagsabläufe, vermitteln bei Problemen und haben damit großen Einfluss auf das Wohlbefinden und die Lebenszufriedenheit der Bewohner. Wir bereiten Sie umfassend auf diese Aufgaben vor. Eine besondere Herausforderung wird für Sie der Rollenwechsel werden: Als Wohnbereichsleiter / in sind Sie vielleicht das erste Mal Vorgesetzte bzw. Vorgesetzter. Sie können nun die Aspekte, die Ihnen bisher vielleicht in Ihren Erfahrungen mit vorgesetzten Personen in Ihrer bisherigen Berufspraxis nicht so gut gefallen haben, in Ihrem Arbeitsbereich auf der Basis der gelernten Inhalte als Vorgesetzte(r) besser gestalten und andere, positive Erfahrungen reflektiert übernehmen und anwenden. Sie tragen dann Personalverantwortung und sind für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Ansprechpartnerin oder der Ansprechpartner, wenn es um das Wohl der Bewohner – Ihrer Kunden – in Betreuung und Pflege geht. Dabei müssen Sie den Umgang mit den verschiedenen Hierarchieebenen ebenso im Blick haben wie die dann geänderte Wahrnehmung auf Seiten der eben genannten Kunden, die Sie auch mehr in die Verantwortung nehmen werden.