Workshop: Kalkulation für Profis: Ist mein Verrechnungslohn für den Baubetrieb kostendeckend?

BRZ Deutschland GmbH
In Freiburg Im Breisgau, Nürnberg und München

300 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
91136... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • An 3 Standorten
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    22.11.2016
Beschreibung

Nicht selten zahlen Bauunternehmen im wahrsten Sinne des Wortes drauf, weil die entscheidende Kostenposition „Lohn“ nicht hinreichend ermittelt wird. Wir stellen Ihnen ein wirkungsvolles Instrumentarium vor, mit dem Sie schnell und effizient Ihren kostendeckenden betriebs- und/oder baustellenspezifischen Verrechnungslohn bestimmen. Sie lernen, wie Sie systematisch alle relevanten Kostenfaktoren berücksichtigen, wo Handlungsbedarf besteht und welchen Spielraum Sie bei Preisverhandlungen tatsächlich haben.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
auf Anfrage
Freiburg Im Breisgau
Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
-
22.November 2016
München
Bayern, Deutschland
Plan ansehen
9 Uhr bis 16 Uhr
auf Anfrage
Nürnberg
Bayern, Deutschland
Plan ansehen
-

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Korrekte Berechnung des betriebsbezogenen Verrechnungslohns als wichtige Basis kostendeckender Angebote.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Alle Bauunternehmer, Handwerksmeister, Meisterfrauen sowie technische und kaufmännische Führungskräfte, die ihr Wissen in Sachen Verrechnungslohn auf den neuesten Stand bringen wollen.

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Zusätzliche Leistungen: Tagungsgetränke, Pausensnack, Mittagessen, kursbegleitende Unterlagen, Teilnehmerzertifikat

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kalkulation
Verrechnungslohn bestimmen
Rechnungswesen
Excel-Tool
Bestimmen des Mittellohns

Dozenten

Eckart Thielmann
Eckart Thielmann
Seminarleiter

Themenkreis

Inhalte:

Fachtheoretischer Teil
  • Lohn: Produktivitäts- und Kostenfaktor Nr. 1 im Handwerksbetrieb
  • Jährlicher Produktivlohn – der Wert, von dem alles abhängt
  • Die Lohnkosten im Kalkulationsschema Betriebsverrechnungslohn oder Baustellenverrechnungslohn?
  • Wie bestimme ich meine Zuschläge für Lohnzusatzkosten, allgemeine Geschäftskosten, usw.?
  • Das Rechnungswesen als notwendige Informationsquelle Ausgangsbasis Mittellohn
  • Zuschläge auf weitere Kostenarten wie Nachunternehmer oder Material – was ist zu beachten?
  • Nutzung des Excel-Tools am Praxisbeispiel Veränderungen wichtiger Parameter und Aufbau verschiedener Szenarien


Übungselemente
  • Bestimmung des Mittellohns
  • Vom Mittellohn zum Verrechnungslohn
  • Gemeinsame Ermittlung der relevanten Zuschlagssätze mit Hilfe des Rechnungswesens
  • Fallbeispiele zum Baustellenverrechnungslohn
  • Alternative Gemeinkostenverteilung

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: 
280€ pro Teilnehmer für Verbands- bwz Innungsmitglieder und BRZ-Kunden
355€ pro Teilnehmer für Interessenten und Nicht-Mitglieder

Bitte bringen Sie einen Taschenrechner mit!