Workshop und Erfahrungsaustausch: Beratungsprotokolle von Praktikern für Praktiker

AH Akademie für Fortbildung Heidelberg
In Offenbach
Emagister-Preis

790 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Offenbach
  • 6 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung


Gerichtet an: Dieses Seminar wendet sich an Mitarbeiter aus der Kreditwirtschaft, insbesondere kleine und mittlere Kreditinstitute, Sparkassen und Raiffeisenbanken,. besonders an Marktverantwortliche, Compliance-Beauftragte, Mitarbeiter der internen Revision, Mitarbeiter des Risikomanagements, Mitarbeiter der Rechtsabteilung.

Wichtige informationen

Preis für Emagister-Nutzer: Der zweite und jeder weitere Teilnehmer aus einem Unternehmen erhält einen Rabatt in Höhe von 10 %.

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Offenbach
Hessen, Deutschland

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kontrolle der Beratungsptokolle
Fehlerfreie Beratungsprotokolle

Dozenten

André Krause
André Krause
Kapitalmarkt Compliance, DZ BANK AG

Jens Kieback
Jens Kieback
Berater Compliance KiebackDC DienstLeistung & Consulting, Husum

Themenkreis

  • Neue Anforderungen MaComp
  • Praktische Übungen
  • Kontrolle und Prüfung der Beratungsprotokolle, Checklisten
  • Inhalte des Beratungsprotokolls
  • Exkurse zu Spezialthemen
  • Diskussionsrunde
  • Einzelgespräche mit den Referenten

Das WpHG verpflichtet seit dem 01.01.2010 Wertpapierdienstleistungsunternehmen Anlageberatungen in Beratungsprotokollen zu dokumentieren und diese den Kunden zur Verfügung zu stellen.

Ziel der Gesetzesnovelle war unter anderem die Stärkung der Position der Anleger in Rechtsstreitigkeiten um Falschberatung bei Wertpapiergeschäften durch die Einführung eines verpflichtenden Beratungsprotokolls. Die Herausforderung ist nicht nur die Erfüllung der gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Vorgaben, sondern auch die Beanspruchung der Berater mit nennenswerten Zeitanteilen. Bei Nichterfüllung drohen Bußgelder von bis zu EUR 50.000 je Fehlerprotokoll, aufsichtsrechtliche Sanktionen, potentielle Schadenersatzforderungen von Kunden in unkalkulierbarer Höhe und vor allem erhebliche Reputationsschäden für das Institut.

Nachdem das Beratungsprotokoll in der Praxis mittlerweile als Standard etabliert wurde, richtet sich der Fokus des Seminars auf jüngste Neuerungen, geeignete Kontrollmaßnahmen und praktische Hinweise – insbesondere für die Compliance-Funktion.

Die Referenten verfügen über langjährige Erfahrungen im Compliance-Umfeld in Banken und Sparkassen und haben über mehrere Monate Erfahrungen gesammelt in der Steuerung und Durchführung von Kontrollen der Beratungsprotokolle, technischer und fachlicher Hotline (auch OS+), der Steuerung, Beurteilung und des Reportings von Fehlerquoten und Beratungsquoten.

Sie werden anhand zahlreicher Beispiele sehr praxisorientiert die Thematik vermitteln. Das Besondere dieser Veranstaltung ist, dass die Teilnehmer sich mit Fragen und Wünschen in einem intensiven Dialog einbringen können. Daher ist die Teilnehmerzahl auf 15 Teilnehmer begrenzt.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen