Zertifikatslehrgang Kostenmanagement, Businessplangestaltung und Medizincontrolling

Hochschule Fresenius
Blended learning in Köln

1.990 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Blended
  • Köln
  • Dauer:
    7 Wochen
Beschreibung

Die Teilnehmer erwerben umfassendes Wissen hinsichtlich der Steuerung von Gesundheitsbetrieben mittels des anwendungsorientierten Einsatzes von Controlling-Instrumenten, insbesondere der Kosten- und Leistungsrechnung als grundlegendes Planungs- und Kontrollinstrument Die zentralen praktischen und theoretischen Elemente/Funktionen des Controllings als internes (finanzwirtschaftliches) Steuerungsinstrument des Unternehmens werden verfestigt - u.a.
Gerichtet an: Dieser Zertifikatslehrgang richtet sich somit an Mediziner und Nicht-Mediziner aus: Kliniken. Krankenhäusern. Kranken- und Pflegekassen. Größeren Gemeinschafts- und Therapiepraxen. Medizinischen Versorgungszentren. Praxisnetzen. Soziale Einrichtungen. Einrichtungen der stationären und ambulanten Pflege. Gesundheitszentren

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Im Mediapark 4c, 50670, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Prof. Dr. rer. pol. Kristian Foit
Prof. Dr. rer. pol. Kristian Foit
Studiendekan Business Administration (B.A.)

http://www.mentor.hs-fresenius.de/referent/output.php?page=120

Themenkreis

Fachliche Leitung / Programmverantwortung:
Prof. Dr. Clarissa Kurscheid, Studiendekanin Health Economics, Hochschule Fresenius Köln

Ärztliche Leitung:
Prof. Dr. med. Frank Dellanna, Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie, Praxis mit Nähe, Düsseldorf

Anrechnung dieses Zertifikatslehrgangs

Dieser Zertifikatslehrgang ist von der Ärztekammer Nordrhein als Fortbildungsveranstaltung anerkannt und mit 25 Weiterbildungspunkten zertifiziert worden.

Dieser Zertifikatslehrgang richtet sich an

  • Vertreter des Gesundheitswesens, die sich auf eine Führungsaufgabe vorbereiten und gleichzeitig kaufmännisches Wissen ausbauen möchten.
  • Bereits aktive Führungskräfte, die ihr Wissen durch einen Abschluss an der Hochschule Fresenius dokumentieren möchten und ihre Kenntnisse vertiefen und auffrischen möchten.


Angesprochen sind somit Mediziner und Nicht-Mediziner aus:

  • Kliniken
  • Krankenhäusern
  • Kranken- und Pflegekassen
  • Größeren Gemeinschafts- und Therapiepraxen
  • Medizinischen Versorgungszentren
  • Praxisnetzen
  • Soziale Einrichtungen
  • Einrichtungen der stationären und ambulanten Pflege
  • Gesundheitszentren


Abschluss
Die Teilnehmer erhalten ein qualifiziertes Zertifikat der Hochschule Fresenius, das die absolvierten Inhalte und den Umfang der behandelten Themen ausweist. Dieses Zertifikat wird von der Studiendekanin des Studiengangs „Health Economics (Gesundheitsökonomie)“ unterschrieben und ausgehändigt.

Anerkennung durch die Ärztekammer Nordrhein
Dieser Zertifikatslehrgang ist von der Ärztekammer Nordrhein als Fortbildungsveranstaltung anerkannt und mit 25 Weiterbildungspunkten zertifiziert worden.

Ort:
Der Präsenzblock und die Prüfung finden in der Hochschule Fresenius Köln (im MediaPark) statt.

Aufbau:
Vorbereitungsphase:
Vor dem Präsenzblock findet die thematische Einführung statt. Um sich auf die Inhalte des Moduls vorzubereiten, können Sie nach einem optionalen vorgelagerten Wissenstest zur Selbsteinschätzung auf ihr Vorwissen abgestimmte, umfassende Unterlagen über das Online-Portal der Hochschule Fresenius herunterladen. Während der Zeit des Selbststudiums werden Sie durch qualifizierte eTutoren begleitet und unterstützt. Außerdem haben Sie die Gelegenheit mit den anderen Teilnehmern Fachfragen in moderierten Foren zu diskutieren.

Präsenzblock:
Während des Präsenzblocks in Köln werden in der Teilnehmergruppe gemeinsam mit den Dozenten die in der Vorbereitungsphase erarbeiteten Inhalte erweitert und vertieft. Anhand von Übungen und Fallbeispielen wird das Theoriewissen angewendet und in die Praxis transferiert.

Nachbereitungsphase:
In der Nachbereitungsphase können Sie Gelerntes reflektieren und es auf Ihre beruflichen Anwendungsfelder übertragen. In Kleingruppen bearbeiten Sie Praxisbeispiele und Spezialthemen.
Darüber hinaus werden Ihnen zur gezielten Vorbereitung auf die Prüfung weitere Unterlagen zur Verfügung gestellt.

Prüfung:
Die Prüfung wird durch das Dozententeam der Hochschule Fresenius in Köln abgenommen.

Modul 2: Kostenmanagement, Businessplangestaltung und Medizincontrolling

Zeitraum des Zertifikatslehrgangs:

  • Online-Vorbereitungsphase : 20.06. 2011 – 05.07.2011
  • Präsenzblock: voraussichtlich Kalenderwoche 27
  • Online-Nachbereitungsphase : 10.07.2011 – 13.08.2011
  • Prüfung: 14.08.2011



Inhaltsübersicht

  • Grundlagen des Controllings und Kostenmanagements
  • Instrumente des Kostenmanagements in Gesundheitsbetrieben
  • Controlling und Businessplangestaltung in Gesundheitsbetrieben
  • Modulbezogene fachübergreifende Kompetenzen: Verhandlungstechniken (Negotiation Behavior)


Inhalte der Vorbereitungsphase (online)

  • Gesundheitsbetriebe und Controlling
  • Das Rechnungswesen/KLR als Grundlage des Controllings
  • Kostenrechnungssysteme
  • Grundlagen des operativen und strategischen Controllings
  • Grundlagen der Businessplanung


Inhalte der Präsenzphase

  • Einführung/Anwendungsfragen der Kostenrechnung (in Gesundheitsbetrieben)
  • Instrumente des Kostenmanagements
  • Instrumente des operativen und strategischen Controllings
  • Businessplanung in Gesundheitsbetrieben
  • Verhandlungstechniken (Soft Skills)


Inhalte der Nachbereitungsphase (online)
Fallstudien und Übungen zu Kostenrechnung
- Kostenmanagement
- Controlling
- Businessplanung
Fallstudie und Übung zu Verhandlungstechniken

Hintergrund
Die Auswirkungen der Gesundheitsreformen auf Die Finanzierung und das Kostenmanagement von Gesundheitseinrichtungen sind immanent. Immer neue betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen und eine Steigerung der Wirtschaftlichkeit stehen meist im Vordergrund. Solides Fachwissen im Bereich des Kostenmanagement und Medizincontrollings ist notwendig, um eine patientennahe und flächendeckende Versorgung sowie eine hohe Behandlungsqualität zu gewährleisten.


Ihr Nutzen

  • Die Teilnehmer erwerben umfassendes Wissen hinsichtlich der Steuerung von Gesundheitsbetrieben mittels des anwendungsorientierten Einsatzes von Controlling-Instrumenten, insbesondere der Kosten- und Leistungsrechnung als grundlegendes Planungs- und Kontrollinstrument
  • Die zentralen praktischen und theoretischen Elemente/Funktionen des Controllings als internes (finanzwirtschaftliches) Steuerungsinstrument des Unternehmens werden verfestigt
  • Es werden neben strategischen Steuerungsinstrumenten (z. B. Prozesskostenrechnung, Target Costing) operative Aspekte der Unternehmenssteuerung (z. B. Budgetierung, Kennzahlensysteme) behandelt
  • Die Teilnehmer werden mit den wichtigsten Grundlagen sowie den Aufgaben und Funktionen der Business-Planung vertraut gemacht. Einen Schwerpunkt bilden dabei insbesondere die in der Gesundheitswirtschaft bzw. im Krankenhaus relevanten Spezifika bei der Erstellung von Business-Plänen
  • Die Teilnehmer können (klinische) Risiken benennen, bewerten und in einem System abbilden.


Anrechnung dieses Zertifikatslehrgangs
Dieser Zertifikatslehrgang ist Bestandteil des Masterstudiengangs „Management im Gesundheitswesen und Gesundheitsökonomie“. Die vermittelten Inhalte dieses Zertifikatslehrgangs werden innerhalb des Masterstudiengangs mit 8 ECTS-Punkten bewertet. Bei entsprechenden Voraussetzungen ist es möglich, diese 8 ECTS-Punkte bei Beginn eines Studiums anrechnen zu lassen.