Zertifizierte Weiterbildung STEEP - Interventionsprogramm zur Stärkung der Eltern-Kind-Bindung von der Schwangerschaft bis zum 2. Lebensjahr

Zentrum für Frühförderung und Frühbehandlung e.V., Fortbild.
In Köln

3.200 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Für arbeitnehmer
  • Köln
  • Dauer:
    20 Tage
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Rolshover Straße 7-9, 51105, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Rüdiger PD Dr. Rüdiger Kissgen
Rüdiger PD Dr. Rüdiger Kissgen
Dipl. Pädagoge,

Themenkreis

STEEP

TM

wurde in den USA von Martha Erickson (Ph. D.) und Byron Egeland (Ph. D.)

entwickelt, um besonders Mütter aus sogenannten Hoch-Risiko-Konstellationen

beim Aufbau einer gelingenden Beziehung zu ihren Kindern ab der Schwangerschaft

zu unterstützen. Hierbei wurden Erkenntnisse aus der Bindungsforschung

in praktisches Handeln umgesetzt – insbesondere Erkenntnisse darüber,warum

Entwicklungsverläufe trotz Lebensrisiken gelingen. Somit dient STEEP

TM

der Resilienzförderung

und der Verhinderung von Kindesmisshandlung und -vernachlässigung

gleichermaßen.

STEEP

TM

ist ein evidenzbasiertes Frühinterventionsprogramm, dessen Wirksamkeit

in einer aufwändigen Studie nachgewiesen wurde.

Das STEEP

TM

-Programm schafft die Voraussetzungen dafür, dass Eltern in ihre Aufgaben

hineinwachsen können. Dies geschieht unter anderem durch ein Videointeraktionstraining

mit dem Namen „Seeing is Believing“ (SIB

TM

). Der Grundsatz

dabei lautet:

Was man sehen kann, kann man auch glauben.

Im Prozess der Begleitung der an dem Programm teilnehmenden Familien dienen

objektive Methoden zur Einschätzung der Interaktionsqualität (z. B. NCAST, Feinfühligkeitsskala)

als Interventionsgrundlage. Eltern sollen nicht perfekt, jedoch

ausreichend gut mir ihren Kindern umgehen können. Insofern wird auch ein kritisch-

reflexiver Umgang mit dem eigenen Erziehungsverhalten und der eigenen

Biographie angestrebt.

Über zwei Jahre hinweg finden neben Hausbesuchen Gruppentermine im

wöchentlichen Wechsel statt. Ziele des Gruppenangebotes sind die Verhinderung

sozialer Isolation, die Vermittlung von Informationen über Kindesentwicklung

und allgemeine Lebensbewältigung sowie die Förderung einer positiven Elternrolle.

Konzeption und Inhalt:

Es finden 10 Weiterbildungsblöcke ( 160 UE) statt, in denen die praktische

Anwendung des STEEP

TM

-Programms vermittelt wird. Zur Sicherstellung einer

optimalen Verbindung von Theorie und Praxis werden die theoretischen Grundlagen

mit Übungen und Selbsterfahrungselementen angereichert. Zudem sind

die TeilnemerInnen aufgefordert, eigene Praxisfälle vorzustellen.

Voraussetzung für die Teilnahme:

Abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium inklusive einschlägiger

Berufspraxis. Ausnahme stellen besondere Berufsgruppen dar, die im Bereich

der Frühintervention tätig sind (z. B. Familienhebammen...)

Bitte fügen Sie bei der Anmeldung Belege über Ihre berufliche Qualifikation,

Ihren Werdegang, Abschlusszeugnisse und Angaben zum derzeitigen Täbtigkeitsfeld bei.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen