Zielvereinbarung - Mitbestimmungs- und Gestaltungsmöglichkeiten für die betriebliche Interessenvertretung

Arbeit und Leben NW
In Meschede

600 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
21193... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Für arbeitnehmer
  • Meschede
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Seminarinhalte
z Aufgaben und Hintergründe von Zielvereinbarungen
z Vor- und Nachteile von Zielvereinbarungssystemen
z Kriterien für das Zielvereinbarungsgespräch und die Formulierung
von Zielen
z Mitbestimmungsrechte und Handlungsmöglichkeiten des Betriebs-/
Personalrats (insbes. Eckpunkte für Rahmenvereinbarungen, Verwendung
von Zielvereinbarungsformularen nach § 94 Abs. 1 BetrVG,
Aufstellung allgemeiner Beurteilungsgrundsätze gemäß § 94 Abs. 2,
2. Alt. BetrVG; Anwendbarkeit § 87 Abs. 1 Ziffer 10, 11, 12 BetrVG)
z Anforderungen an arbeitnehmerfreundliche Zielvereinbarungen
z Leistungsabhängiges Entgelt auf der Basis von Zielvereinbarungen
z Umgang mit Meinungsverschiedenheiten und Konflikten
z Information und Aufklärung der Beschäftigten
z Diskussion und kollegiale Beratung der aktuell praktizierten
Zielvereinbarungsmodelle
z Weitere Fragestellungen im Zusammenhang mit Mitarbeitergesprächen
und verwandten Personalentwicklungsmaßnahmen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Meschede
Berghausen 14, 59872, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Grundlagen Schwerbehindertenvertretungsarbeit
Basiswissen SGB IX

Dozenten

.N. .N.
.N. .N.
Divers

Themenkreis

Zielvereinbarungen beinhalten Chancen und Risiken für die Beschäftigten.
Sie machen die Leistungserwartungen des Arbeitgebers einerseits
transparent, sollen andererseits aber auch eine Beurteilung der
individuellen Leistung erlauben. Folglich stellen sich bei der Anwendung
dieses Führungsinstruments zahlreiche Fragen und Probleme.
Bei den Beschäftigten stehen Zielvereinbarungen stark in der Kritik.
Der Ruf nach einer kompetenten Unterstützung durch die Interessenvertretung
wird laut.
Dieses Seminar wendet sich an diejenigen Betriebs-/Personalratsmitglieder,
die rechtliche und praktische Grundkenntnisse zum Thema
Zielvereinbarung erwerben möchten. Die Schulung bereitet darauf vor,
sich einen eigenen Standpunkt für die Verhandlungen mit der Arbeitgeberseite
und die Beratung ratsuchender Kolleginnen und Kollegen
zu erarbeiten. Es werden sowohl die Hintergründe von Zielvereinbarungssystemen,
ihre Chancen und Risiken als auch die rechtlichen
Gestaltungsmöglichkeiten für die Interessenvertretung beleuchtet.
Das Seminar erlaubt es, eine Zwischenbilanz über den Erfolg des bisher
angewendeten Zielvereinbarungssystems zu ziehen und Ansatzpunkte
zu dessen Optimierung bzw. Abschaffung zu erarbeiten.
Seminarinhalte
z Aufgaben und Hintergründe von Zielvereinbarungen
z Vor- und Nachteile von Zielvereinbarungssystemen
z Kriterien für das Zielvereinbarungsgespräch und die Formulierung
von Zielen
z Mitbestimmungsrechte und Handlungsmöglichkeiten des Betriebs-/
Personalrats (insbes. Eckpunkte für Rahmenvereinbarungen, Verwendung
von Zielvereinbarungsformularen nach § 94 Abs. 1 BetrVG,
Aufstellung allgemeiner Beurteilungsgrundsätze gemäß § 94 Abs. 2,
2. Alt. BetrVG; Anwendbarkeit § 87 Abs. 1 Ziffer 10, 11, 12 BetrVG)
z Anforderungen an arbeitnehmerfreundliche Zielvereinbarungen
z Leistungsabhängiges Entgelt auf der Basis von Zielvereinbarungen
z Umgang mit Meinungsverschiedenheiten und Konflikten
z Information und Aufklärung der Beschäftigten
z Diskussion und kollegiale Beratung der aktuell praktizierten
Zielvereinbarungsmodelle
z Weitere Fragestellungen im Zusammenhang mit Mitarbeitergesprächen
und verwandten Personalentwicklungsmaßnahmen

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen