Zimmerer Vollzeitlehrgang (Meistervorbereitung Teile I + II)

Bildungszentrum Handwerkskammer Dortmund
In Dortmund

5.240 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02315... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Meistervorbereitung - Zimmerer-Handwerk.
Gerichtet an: Gesellen und Facharbeiter

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dortmund
Barbarastraße 7, 44357, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Dortmund
Ardeystraße 93-95, 44139, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Zulassung zur Prüfung setzt voraus: * Eine Gesellenprüfung oder eine vergleichbare Abschlussprüfung (z. B. Facharbeiterprüfung) im Zimmerer-Handwerk oder * den Nachweis einer mehrjährigen Berufstätigkeit in dem Handwerk, in dem die Meisterprüfung abgelegt werden soll bzw. in einem verwandten Handwerk oder in einem entsprechenden Beruf.

Dozenten

Wolf-Dietrich Jaecks
Wolf-Dietrich Jaecks
Zimmerer-Handwerk

Themenkreis

Meisterkurs Zimmerer

Die Meisterprüfung umfasst vier selbstständige Hauptteile:

Hauptteil I: Fachpraxis

Hauptteil II: Fachtheorie

Hauptteil III: Wirtschafts- und Rechtskunde

(Fachkaufmann/-frau (HWK))

Hauptteil IV: Berufs- und Arbeitspädagogik

(Ausbildung der Ausbilder nach der AEVO)

Die Zulassung zur Prüfung setzt voraus:

ØEine Gesellenprüfung oder eine vergleichbare Abschlussprüfung (z. B. Facharbeiterprüfung) im Zimmerer-Handwerk

oder

Øden Nachweis einer mehrjährigen Berufstätigkeit in dem Handwerk, in dem die Meisterprüfung abgelegt werden soll bzw. in einem verwandten Handwerk oder in einem entsprechenden Beruf.

Hauptteile I und II

Termin: 27.08.2014 - 29.10.2016

Tage: Mittwoch, Samstag

Uhrzeit: (mi.) 17:30 - 20:45 Uhr

(sa.) 08:00 - 13:00 Uhr

tlw. sa. 08:00 - 16:45Uhr

Dauer: 1.113Stunden

Kosten: 5.240,00 €

Prüfungsgebühr: z. Z. 730,00 €

Der Lehrgang umfasst im letzten Schulungsdrittel einen Vollzeitblock von einer Woche:

Tage: Montag - Freitag

Uhrzeit: (mo.-fr.) 08:00 - 16:45 Uhr

Unterrichtsort:

Bildungszentrum Hansemann und teilweise bei der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen.

Hauptteil I - Praktische Kenntnisse

Meisterprüfungsprojekt

· Planungsarbeiten für einen Antrag im baubehördlichen Genehmigungsverfahren

· Detail- und Werkstattzeichnungen für Dach-, Decken-, Binder und Wandkonstruktionen, Treppen und Bekleidungen einschl. statischer Nachweise als Durchführungsarbeiten erstellen

· Leistungsbeschreibung und Mengenberechnungen als Dokumentationsarbeiten anfertigen

Situationsaufgabe

Nach vorgegebener Zeichnung Teile einer Dachkonstruktion ausmitteln, rechnerisch abbinden, aufreißen, austragen und anreißen. Eine gewendelte Treppe im Grundriss aufreißen und austragen sowie eine Treppenwange oder einen Krümmling anreißen. Nach vorgegebenem Abbundplan Fehler, Schäden oder Mängel an einer Holzkonstruktion unter Berücksichtigung von Qualität, Zeit, Materialeinsatz und Arbeitsorganisation feststellen und dokumentieren sowie Vorschläge zur Behebung erarbeiten.

Hauptteil II - Fachtheoretische Kenntnisse

Bautechnik

· Holzkonstruktionen unter Berücksichtung bauphysikalischer, konstruktiver und statischer Anforderungen entwerfen, planen, berechnen und bewerten

· Anschlüsse, Knotenpunkte und Verankerungen im Holzbau planen, berechnen und bemessen

· Dachdeckungen und Instandsetzungen mit Dachziegeln, Dachsteinen, Faserzementdachplatten in waagerechter Ausführung einschl. der Unterkonstruktionen planen, berechnen und bewerten

· Holztreppe entwerfen, planen und berechnen

· Konstruktionsgrundlagen von Vorgewerken, insb. des Maurerwerks-, Beton- und Stahlbetonbaus, des Stahlbaus sowie des Akustik- und Trockenbaus beurteilen und bewerten sowie ihre Eignung für Holzkonstruktionen überprüfen

· Bauteile und Bauwerke unter Berücksichtigung rechtlicher Vorgaben und technischer Normen des Wärme-, Kälte-, Feuchte-, Schall- und Brandschutzes berechnen und bewerten, Lösungen erarbeiten und begründen

· Konstruktionen hinsichtlich der Luftdichtigkeit von Bauteilen und -werken beurteilen, Messverfahren auswählen und Auswahl begründen

· Einbau vorgefertigter Bauteile und Elemente sowie Energiesammler und -umsetzer für Dächer und Wände planen (inkl. Praxisumsetzung -18 h)

Arbeitsvorbereitung, Materialdisposition und Baustoffe

· Arten und Eigenschaften von Baustoffen beurteilen und Verwendungszwecken zuordnen

· Probleme der Wareneingangskontrolle, der Lagerung, des Transports, der Materialbe- und -verarbeitung sowie der Entsorgung beschreiben, Lösungen erarbeiten, bewerten und korrigieren

· Lagerausstattung sowie logistische Prozesse planen und darstellen

· Chemische Holzschutzmaßnahmen planen und bewerten sowie die Möglichkeiten der Holztrocknung darstellen und ihre Bedeutung begründen

· Konstruktive Holzschutzmaßnahmen an Bauteilen und Baukonstruktionen planen und beurteilen

· Baustellen- und logistikbezogenen Mengen- und Materialberechnungen erstellen

· Einsatz von Arbeits-, Schutz- und Lehrgerüsten sowie Betonschalungen planen und bewerten

· Vorleistungen und Toleranzen von Vorgewerken bewerten

Auftragsabwicklung

· Möglichkeiten der Auftragsbeschaffung darstellen, technische Normen sowie allg. anerkannte Regeln der Technik anwenden

· Angebotsunterlagen erstellen und Angebote auswerten, Angebotskalkulation durchführen, Leistungen ermitteln und erfassen, Vor- und Nachkalkulation sowie Rechnungslegung unter Beachtung von Vertragsgrundlagen durchführen

· Methoden und Verfahren der Arbeitsplanung und -organisation, Materialeinsatz, Personaleinsatz, qualitätssichernde Aspekte darstellen und Schnittstellen berücksichtigen etc.

· Berufsbezogene rechtliche Vorschriften anwenden; Haftung bei der Herstellung, Instandsetzung und bei der Serviceleistung beurteilen

· Baurechtliche Vorgaben der Genehmigungsbehörde auswerten und bei der Auftragsabwicklung berücksichtigen

· Auftragsbezogener Materialeinsatz, Baustelleneinrichtung

· Unteraufträge vergeben und kontrollieren, Arbeitsabläufe mit den am Bau Beteiligten abstimmen und mit anderen Gewerken koordinieren

Betriebsführung und Betriebsorganisation

· Betriebliche Kosten ermitteln, dabei betriebswirtschaftliche Zusammenhänge berücksichtigen

· Marketingmaßnahmen zur Kundenpflege und zur Gewinnung neuer Kunden vor dem Hintergrund techn. und wirtschaftlicher Entwicklungen erarbeiten

· Betriebliches Qualitätsmanagement planen und darstellen

· Personalwirtschaftliche Aufgaben darstellen; den Zusammenhang zwischen Personalverwaltung sowie Personalführung und -entwicklung aufzeigen

· Betriebsspezifische Maßnahmen zur Einhaltung der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen des Umweltschutzes entwickeln, Gefahrenpotentiale beurteilen und Maßnahmen zur Gefahrenvermeidung und -beseitigung festlegen

· Betriebsausstattung sowie betriebliche Produktions-, Fertigungs- und Logistikprozesse planen und darstellen

· Chancen und Risiken betrieblicher Kooperation darstellen und beurteilen

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Prüfungsgebühr: z. Z. 730,00 €
Weitere Angaben: Hauptteile I und II Termin: 27.08.2014 - 29.10.2016 Tage: Mittwoch, Samstag Uhrzeit: (mi.) 17:30 - 20:45 Uhr (sa.) 08:00 - 13:00 Uhr tlw. sa. 08:00 - 16:45Uhr Dauer: 1.113 Stunden Kosten: 5.240,00 € Prüfungsgebühr: z. Z. 730,00 € Der Lehrgang umfasst im letzten Schulungsdrittel einen Vollzeitblock von einer Woche: Tage: Montag - Freitag Uhrzeit: (mo.-fr.) 08:00 - 16:45 Uhr
Kontaktperson: Herr Stephan Czarnetzki

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen