Zivilcourage-Workshop

ZIMD Akademie
In Wien (Österreich)

145 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04369... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Praktisches Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Wien (Österreich)
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    26.11.2016
Beschreibung

Der Zivilcourage-Workshop beschäftigt sich mit dem Mut und den Möglichkeiten des/der Einzelnen, in der Öffentlichkeit in "unangenehmen" Situationen einzugreifen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
26.November 2016
Wien
Währinger Straße 81/12, 1180, Wien, Österreich
Plan ansehen
09:00 - 17:00 Uhr

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Mut zum Eingreifen in schwierigen Situationen
Richtiges Eingreifen in schwierigen Situationen

Dozenten

Susi Bali
Susi Bali
Psychologie, Zivilcourage, Selbstbehauptung

Susi Bali ist Psychologin und Trainerin für Zivilcourage und Selbstbehauptung. Ihre Ausei-nandersetzung mit dem Thema „Wie man kritische Situationen verändern kann“ hat sie mit ihrer Ausbildung zur Trainerin für Selbsbewusstsein, Selbstbehauptung und Selbstverteidi-gung (Technik Drehungen) für Frauen und Mädchen begonnen. Seit 1993 ist sie als Trainerin in diesem Berech tätig. Seit 2002 arbeitet sie im ZARA TrainerInnen-Pool mit, wo sich die Zivilcourage als großer Schwerpunkt herauskristallisiert hat. In ihren Trainings stellt sie im-mer wieder fest, dass jeder Mensch die Energie und Kreativi

Themenkreis

Was kann ich in kritischen oder bedrohlichen Situationen tun, um z.B. jemandem zu helfen – ohne mich selbst in Gefahr zu bringen? In den Medien wird Zivilcourage oft mit Heldentum verwechselt. Das ist in jedem Fall risikoreich und gefährlich und birgt die Wahrscheinlichkeit in sich, zu Schaden zu kommen.

In der Realität ist es aber so, dass gelungene Zivilcourage-Aktionen oft gar nicht groß auffallen – aber viel bewirken. Jeder Mensch kann die Situationen in seinem Umfeld beeinflussen. Und das tut einem selbst auch gut.

Der Zivilcourage-Workshop beschäftigt sich mit dem Mut und den Möglichkeiten des/der Einzelnen, in der Öffentlichkeit in "unangenehmen" Situationen einzugreifen. Immer wieder kommen wir in Situationen, die wir als ungerecht empfinden. Manchmal haben wir Angst und wissen nicht, was wir da ausrichten könnten, ohne uns selbst in Gefahr zu bringen. Im Workshop werden solche Situationen thematisiert und Lösungen gesucht, gefunden und geübt.

Das Ziel ist es, den persönlichen Handlungsspielraum zu erweitern und das eigene Selbstbewusstsein in schwierigen Situationen zu stärken. Das kann auch sehr lustvoll sein.