Kurs derzeit nicht verfügbar

Zukunftscheck Mittelstand: Die Bewertung des intellektuellen Kapitals von Firmenkunden

XXX
In Lam ()

1.140 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
22881... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
  • Seminar
  • Anfänger
Beschreibung


Gerichtet an: Sie profitieren als Mitarbeiter/in im Firmenkundenkreditgeschäft, in der Intensiv- oder Sanierungsabteilung sowie als Kreditsachbearbeiter/in bzw. als Risk Manager/in.

Themenkreis

Die Bonitätsanalyse von Firmenkunden ist spätestens seit der Finanz- und Wirtschaftskrise auf der Suche nach einem ganzheitlichen Analyseansatz für Kreditkunden von Bedeutung, da eine rein bilanzorientierte Betrachtung zuletzt keine befriedigenden Indizien für die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen liefern konnte. Eine umfassende, die Unternehmenspotenziale beinhaltende Betrachtung muss zwangsläufig auf vordergründig unsichere Größen wie Unternehmensplanungen und Zukunftspotenziale aus Firmenwerten abstellen. Die Hinwendung zur Dienstleistungsgesellschaft erschwert diesen Schritt noch zusätzlich, da Kreditgeber bereits heute eigentlich nicht mehr umhin kommen, das intellektuelle Kapital ihrer Kunden innerhalb der Bonitätsanalyse zu bewerten. Dieses Seminar vermittelt Ihnen den Einstieg in die fundierte Bewertung der qualitativen Faktoren und Wettbewerbsvorteile Ihrer Kunden. Darüber hinaus lernen Sie Wege zur Plausibilisierung von Firmenwerten kennen. Innerhalb dieses Seminars erhalten Sie einen Überblick zum aktuellen Stand der Wissensbilanzierung als Messinstrument des intellektuellen Kapitals und erkennen die Vor- und (ggf.) Nachteile dieses Instrumentariums bei der Kreditentscheidung.

  • Status-Quo der traditionellen Bonitätsanalyse
  • Geschäftsmodelle von Firmenkunden beschreiben, verstehen, analysieren
  • SWOT-Analysen in der Kreditvergabe
  • Systematischer Umgang mit immateriellen Werten sowie Firmenwerten
  • Definition, Analyse und Bewertung von intellektuellem Kapital
  • Stand der Wissensbilanzierung - Neue Perspektiven für die Analyse!?