Zukunftswerkstatt-Moderator (m/w)

Ikud
In Göttingen

680 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-(0)5... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Beginn An 2 Standorten
Dauer 2 Tage
Beschreibung

Mit einer Ausbildung als "Zukunftswerkstatt-Moderator (m/w)" verfügen Sie über das notwendige Wissen, eine Zukunftswerkstatt zu organisieren, zu initiieren und durchzuführen. Sie sind vertraut mit den verschiedenen Methoden und Techniken, die die Phasen begleiten und sind in der Lage, diese gezielt anzuwenden.
Gerichtet an: Die Ausbildung richtet sich an Personen, die bereits als Moderatoren/ Moderatorinnen, Mediatoren /Mediatorinnen oder Supervisoren tätig sind, Personen, die in (internationalen) Arbeits- oder Projektteams wirken und Teilnehmer/innen, die bereits eigene Erfahrung mit der Methode gesammelt haben und ihr Anwendungsrepertoire erweitern möchten.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Göttingen
Lange Geismar-S, 37073, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Göttingen
Groner-Tor-Straße 33, 37073, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Göttingen
Lange Geismar-S, 37073, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Göttingen
Groner-Tor-Straße 33, 37073, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Dozenten

Jiri Burgerstein
Jiri Burgerstein

Themenkreis

Die Zukunftswerkstatt umfasst drei Kernphasen: Die Kritikphase, die Kreativphase und die Verwirklichungsphase. Der Ablauf sieht vor, dass die Teilnehmer/innen nach einer kritischen Bestandsaufnahme zum Thema gemeinsame Lösungsalternativen formulieren und diese anschließend auf ihre Realisierbarkeit in Form eines konkreten Projektvorschlages überprüfen. Im Verlauf der Zukunftswerkstatt werden motivierende und kommunikative Prozesse in Gang gesetzt, um den Teilnehmer/innen zu ermöglichen, aktives, zukunftsorientiertes Denken und Handeln unter Beteiligung aller Mitarbeiter zu erleben. Im Vordergrund steht nach dem Motto „Learning by Doing“ das Erfahren eigener Fähigkeiten und Kompetenzen in Bezug auf das Finden kreativer und ergebnisorientierter Lösungen für ein Problem oder eine Aufgabe – ausschließlich auf der Grundlage des eigenen Potentials.

Erfolge des Zentrums


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen