Zusammenarbeit mit Generalunternehmern

Carneades GmbH
In Hamburg

749 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
15780... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Praktisches Seminar
  • Anfänger
  • Hamburg
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

I. Generalunternehmertätigkeit im Überblick
-Die grundsätzlichen Unternehmereinsatzformen
-Allgemeine Haftung des Generalunternehmers
-Erwartungshaltung des Auftraggebers gegenüber Generalunternehmern
-Generelle Rückschlüsse für den Inhalt von Generalunternehmerverträgen

II. Subunternehmer als Erfüllungsgehilfen
-Subunternehmer als Erfüllungsgehilfen
-Die Haftung des Generalunternehmers für das Verschulden des Subunternehmers
-Haftungsrisiko Arbeitsschutz, Entsendegesetz, Mindestlohngesetz
-Sozialversicherungsrisiken

III. Abschluss und inhaltliche Gestaltung des Generalunternehmervertrages
-Leistungsbeschreibung, Leistungsverzeichnis und Pläne, VOB/B
-Vereinbarung von Vertragsstrafen
-Einsatz der Subunternehmer/Nachunternehmerlisten/ Genehmigungserfordernisse
-Besonderheiten beim Generalübernehmer

IV. Haftungsrisiken erkennen und minimieren
-Die Haftung des GU für das Verschulden des Herstellers und des Händlers
-Haftungsbeschränkungen, indirekte Schäden, AGB – Probleme
-Haftung für vorgeschriebene Subunternehmer, Einfluss von AG-Freigaben

V. Vertragsstörungen in Generalunternehmerverträgen
-Gewährleistungsregelungen / Mängelbeseitigung
-Fristversäumnisse
-Haftung im Annahmeverzugsfall des Auftraggebers
-Claims und Nachträge, z.B. Bauzeitverlängerung

VI. Kündigung von Generalunternehmerverträgen
-Generalunternehmerverträge wirksam kündigen
-Der Subunternehmer als Kündigungsgrund
-Pauschalvergütungen im Kündigungsfall
-Fortsetzung mit Subunternehmern?

VII. Insolvenz – Was tun, wenn der Geschäftspartner zahlungsunfähig ist?
-Insolvenz des Generalunternehmers, des Subunternehmers oder des Bauherrn
-Direktzahlungen, Step-In-Rechte
-Zurückbehaltungsrechte

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Überseering, 22297, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Carneades compact steht für das klassische Tagesseminar. Es erwarten Sie sechs bis sieben Stunden detaillierter Wissenstransfer zu relevanten und aktuellen Themen des Anlagenbaus. Diese werden von internen und externen Trainern geleitet. Die umfangreiche Erfahrung der Referenten im speziellen Wissensgebiet sichert Ihnen den Zugang zu aktuellen Vertragspraktiken sowie überprüft en Methoden des kommerziellen Projektmanagements. Verwandte Themengebiete bieten eine Blick über den Tellerrand und erweitern den Horizont um wissenswerte Inhalte aus dem Bereich “Soft Skills”. Die Seminare finden in der Regel am Carneades Standort oder in einem Seminarhotel statt . Kaffeepausen und ein Mittagessen sind in der Teilnahmegebühr enthalten.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

-Nichtjuristen -Ingenieure -Betriebswirte

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Anlagenbau
Vertragsrechtliche Grundlagen
Windenergie

Dozenten

Tobias Voigt
Tobias Voigt
Contract- und Claim-Management

Tobias Voigt ist Geschäftsführer der CARNEADES Project Services GmbH Hamburg, Projektdienstleister im Bereich Commercial Project Management mit dem Schwerpunkt Contract und Claim Management. Seit 15 Jahren begleitet er komplexe Anlagenbauprojekte auf der ganzen Welt in den Branchen Energieerzeugung, Mobility und Verfahrenstechnik. Im Hamburger Büro besteht ein ausgeprägter Schwerpunkt im Bereich Offshore Wind, wobei hier von der Ausschreibungskonzeption bis zur Projektabwicklung alle Phasen von Offshore Wind Projekten begleitet werden.

Themenkreis

I. Generalunternehmertätigkeit im Überblick
-Die grundsätzlichen Unternehmereinsatzformen
-Allgemeine Haftung des Generalunternehmers
-Erwartungshaltung des Auftraggebers gegenüber Generalunternehmern
-Generelle Rückschlüsse für den Inhalt von Generalunternehmerverträgen

II. Subunternehmer als Erfüllungsgehilfen
-Subunternehmer als Erfüllungsgehilfen
-Die Haftung des Generalunternehmers für das Verschulden des Subunternehmers
-Haftungsrisiko Arbeitsschutz, Entsendegesetz, Mindestlohngesetz
-Sozialversicherungsrisiken

III. Abschluss und inhaltliche Gestaltung des Generalunternehmervertrages
-Leistungsbeschreibung, Leistungsverzeichnis und Pläne, VOB/B
-Vereinbarung von Vertragsstrafen
-Einsatz der Subunternehmer/Nachunternehmerlisten/ Genehmigungserfordernisse
-Besonderheiten beim Generalübernehmer

IV. Haftungsrisiken erkennen und minimieren
-Die Haftung des GU für das Verschulden des Herstellers und des Händlers
-Haftungsbeschränkungen, indirekte Schäden, AGB – Probleme
-Haftung für vorgeschriebene Subunternehmer, Einfluss von AG-Freigaben

V. Vertragsstörungen in Generalunternehmerverträgen
-Gewährleistungsregelungen / Mängelbeseitigung
-Fristversäumnisse
-Haftung im Annahmeverzugsfall des Auftraggebers
-Claims und Nachträge, z.B. Bauzeitverlängerung

VI. Kündigung von Generalunternehmerverträgen
-Generalunternehmerverträge wirksam kündigen
-Der Subunternehmer als Kündigungsgrund
-Pauschalvergütungen im Kündigungsfall
-Fortsetzung mit Subunternehmern?

VII. Insolvenz – Was tun, wenn der Geschäftspartner zahlungsunfähig ist?
-Insolvenz des Generalunternehmers, des Subunternehmers oder des Bauherrn
-Direktzahlungen, Step-In-Rechte
-Zurückbehaltungsrechte