Hochschule der Künst Bern

Hochschule der Künst Bern

Beschreibung

Die Hochschule der Künste BernDie HKB vereint eine Vielzahl von künstlerischen Disziplinen unter einem Dach.Das Angebot umfasst Bachelor- und Master-Studiengänge sowie Weiterbildungsangebote in den Bereichen Design, Kunst, Konservierung und Restaurierung, Musik, Literatur, Oper und Theater.Die HKB existiert seit dem 1. September 2003. Entstanden ist sie aus dem Zusammenschluss der Hochschule für Musik und Theater (HMT) und der Hochschule für Gestaltung, Kunst und Konservierung (HGKK). Die HKB ist ein Departement der Berner Fachhochschule BFH.Die HKB ist der Qualität verpflichtet. Studierende werden über Eignungsprüfungen ausgewählt, Dozierende über hochstehende Qualifikationen. Der überschaubare Bezugsrahmen ermöglicht eine gute Betreuung und eine hohe Qualität der Ausbildung.Die Studierenden der HKB sind in ihren jeweiligen Disziplinen verankert. Sie verstehen sich jedoch gleichzeitig als Teil einer innovativen Kunst-, Design- und Forschungslandschaft, die disziplinenübergreifend funktioniert. In dieser "verschärften Nachbarschaft" zu anderen Disziplinen erweitert sich der eigene Horizont. Der Erwerb von Schnittstellenkompetenzen garantiert eine nachhaltige Berufsbefähigung auf Hochschulniveau.Das Institut für Transdisziplinarität Y koordiniert dieses "Lernen zwischen den Disziplinen". Der Schriftsteller und Physiker Georg Christoph Lichtenberg prägte den Aphorismus: Wer nichts als die Chemie versteht, versteht auch die nicht recht. Hanns Eisler münzte diese Aussage auf die Musik um. Für die HKB gilt sie in einem noch erweiterten Sinn als Leitmotiv.Als Forschungsinstitut und Veranstalterin arbeitet die HKB eng mit nationalen und internationalen PartnerInnen aus Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft zusammen.Gemeinsam mit etablierten Kulturschaffenden entstehen Grossprojekte wie die Biennale Bern. Mit starken öffentlichen Auftritten unterscheidet sich die HKB von anderen Ausbildungsstätten und ist lebendiger Teil der Kulturszene der Bundesstadt.